12.03.2017 17:32 Uhr

Inter im Rausch - Neapel souverän

Mauro Icardi traf gegen Bergamo dreifach
Mauro Icardi traf gegen Bergamo dreifach

Böse Bruchlandung für die Überraschungsmannschaft der Serie A: Atalanta Bergamo ist im Spitzenspiel der italienischen Liga mit 1:7 bei Inter Mailand unter die Räder gekommen.

Für den Tabellensechsten endete mit dieser Niederlage eine Serie von sieben ungeschlagenen Ligaspielen in Folge. Inter Mailand feierte dagegen seinen zweiten Sieg in Serie und schob sich mit jetzt 54 Punkten in der Tabelle an Lazio Rom (53) vorbei auf Platz vier.

Den Torreigen im San Siro eröffnete Inter-Stürmer Mauro Icardi in der 17. Minute. Sechs Minuten später traf der 24-Jährige vom Elfmeterpunkt zum 2:0, wiederum nur 180 Sekunden später machte Icardi seinen Blitz-Hattrick perfekt. Noch vor der Pause erhöhte der Argentinier Éver Banega mit zwei Treffern (31./34.) auf 5:0. Atalanta gelang vor dem Seitenwechsel der Anschluss, allerdings besorgten Roberto Gagliardini (52.) und erneut Banega (68.) nach der Pause den auch in der Höhe verdienten 7:1-Endstand.

Keine Blöße gab sich unterdessen der Tabellenzweite aus Neapel. Der SSC (60 Punkte) gewann sein Heimspiel gegen das Kellerkind Crotone mit 3:0 und zog damit in der Tabelle am AS Rom (59/ein Spiel weniger) vorbei. Die Treffer für Neapel erzielten Lorenzo Insigne (32./70.) und Dries Mertens (66.).

 

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico