13.03.2017 16:58 Uhr

Atlético kauft Grund für neues Stadion

Der spanische Topverein Atlético hat sich mit der Madrider Stadtregierung beim Kauf des Grundstücks der künftigen Heimstätte geeinigt. 30,4 Millionen Euro wird der Klub für das Areal im Osten der spanischen Hauptstadt überweisen. Darüber hinaus verpflichtete sich Atlético, knapp 30 Millionen in die Entwicklung des Gebiets zu stecken. Dies gab Madrids Bürgermeisterbüro am Montag bekannt.

Atlético will das nach einem chinesischen Geldgeber Wanda Metropolitano getaufte Stadion in der Saison 2017/18 beziehen. Die Arena wurde 1994 eröffnet und danach für die Olympia-Bewerbungen 2012 und 2016 renoviert. Derzeit wird sie auf ein reines, 67.000 Zuschauer fassendes Fußballstadion umgebaut. Das innerstädtisch gelegene Estadio Vicente Calderón, in dem Atletico seit 1966 spielt, wird nach dem Umzug abgerissen.

Mehr dazu:
>> Copa-Finale findet im Vicente Calderón statt
>> Ergebnisse und Tabelle Primera División

apa

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico