19.03.2017 20:40 Uhr

Erfolgserlebnis für ÖFB-Gegner Moldau

Ein seltenes Erfolgserlebnis für Teamchef Igor Dobrovolskiy
Ein seltenes Erfolgserlebnis für Teamchef Igor Dobrovolskiy

Österreichs kommender WM-Qualifikationsgegner Moldau hat am Sonntag den letzten Test für sich entschieden. Die Moldauer setzten sich beim Auswärtsspiel gegen San Marino in Serravalle mit 2:0 durch. Die Tore erzielten Veaceslav Posmac (26.) und Alexandru Gaţcan (72.).

Bei den Moldauern hatten noch einige in größeren Ligen beschäftigte Akteure gefehlt, darunter Kapitän und Abwehrchef Alexandru Epureanu vom türkischen Tabellenzweiten Medipol Başakşehir F.K sowie der zentrale Mittelfeldmann Artur Ionita vom italienischen Erstligisten Cagliari.

Moldau liegt in Gruppe D der WM-Qualifikation mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz. Nach drei Niederlagen zum Auftakt hatten die Moldauer im November in Georgien ein 1:1-Remis erreicht. Danach gab es im Jänner auch in einem Test in Katar ein 1:1-Unentschieden. Die Moldauer sind damit nun drei Spiele ungeschlagen. Am Freitagabend (ab 20:45 Uhr im weltfussball-Liveticker) in Wien gilt die Nummer 162 der FIFA-Weltrangliste aber als klarer Außenseiter.

Mehr dazu:
>> Moldau trennt sich von Katar Remis

apa/red

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico