16.06.2017 12:21 Uhr

Chelsea: Conte im Clinch - kommt Tuchel?

Thomas Tuchel (r.) wird mit Chelsea in Verbindung gebracht
Thomas Tuchel (r.) wird mit Chelsea in Verbindung gebracht

Antonio Conte hat in seiner ersten Saison beim FC Chelsea gleich den Titel in der Premier League geholt. Doch hinter den Kulissen rumort es angeblich heftig.

Der Italiener soll sogar ernsthaft über einen Abschied aus London nachdenken. Einen potentiellen Nachfolger gäbe es laut englischen Medienberichten schon: Thomas Tuchel.

Der "Mirror" bringt den ehemaligen Dortmund-Coach als neuen Trainer des englischen Meisters ins Gespräch. Der BVB hatte sich Ende Mai von Tuchel getrennt, seitdem ist der Übungsleiter des deutschen Pokalsiegers vereinslos. Ein Angebot vom FC Southampton hat der 43-Jährige zuletzt offenbar ausgeschlagen.

Dass Tuchel überhaupt mit Chelsea in Verbindung gebracht wird, hat mit einem Streit zwischen Antonio Conte und den Bossen des Londoner Klubs zu tun. Der Grund für den Zwist: Chelseas Transferpolitik.

Wie "Sky Italia" berichtet, hat Conte seinem Toptorschützen Diego Costa im Alleingang mitgeteilt, dass er nächste Saison nicht mehr mit dem Stürmer plane - per SMS!

Wunschspieler Lukaku

Der italienische Trainer will offenbar unbedingt Evertons Goalgetter Romelu Lukaku verpflichten und versucht dies mit allen Mitteln durchzusetzen. Der Transfer des Belgiers würde Chelsea allerdings satte 80 Millionen Euro kosten.

Die Verantwortlichen der Blues probieren derweil die Wogen zwischen Costa und Conte zu glätten, doch der Coach sei laut "Sky Italia" zu keinem Versöhnungsgespräch mit dem Stürmer bereit.

Schon im März berichteten mehrere Medien, Conte sei mit der Transferpolitik seines Klubs unzufrieden und wollte mehr Mitspracherecht haben.

Bis jetzt konnten die Londoner noch keinen Neuzugang vermelden. Offenbar ist Conte darüber so erbost, dass er einen Abschied von Chelsea in Betracht zieht.

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico