14.07.2017 19:51 Uhr

Galatasaray trennt sich von Sneijder

Galatasaray trennt sich nach Medienberichten von Wesley Sneijder
Galatasaray trennt sich nach Medienberichten von Wesley Sneijder

Der türkische Rekordmeister Galatasaray trennt sich nach Medienberichten vom niederländischen Nationalspieler Wesley Sneijder. Der noch bis 2018 laufende Vertrag des Spielmachers sei aufgelöst worden, berichtete der Sportsender "NTV Spor".

Der Traditionsverein aus Istanbul habe sich verpflichtet, dem Spieler noch ausstehende Gehälter zu bezahlen und ihn ablösefrei wechseln zu lassen. Mit einer Einschränkung: Sneijder müsste eine Strafe in Höhe von 7,5 Millionen Euro zahlen, falls er vor Mai 2018 zu einem anderen türkischen Verein wechseln sollte. 

Der 33-Jährige war 2013 von Inter zu Galatasaray gewechselt und hatte dort zwei Meisterschaften sowie drei Cupsiege geholt. Zudem war er bei den Fans sehr beliebt. Seit Wochen hatte es aber Gerüchte gegeben, wonach der Vorstand das Gehalt des Mittelfeldspielers einsparen wollte und Trainer Igor Tudor nicht mit ihm plante.

Nach dem Abgang von Lukas Podolski nach Japan und dem Wechsel des portugiesischen U21-Nationalspielers Bruma zu RB Leipzig verlieren die Gelb-Roten erneut einen Leistungsträger und stehen vor dem Umbruch. Ohne Sneijder war der Pflichtspielauftakt bereits sehr unglücklich verlaufen: Im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League unterlag Galatasaray am Donnerstag in Schweden bei Östersunds FK mit 0:2.

Mehr dazu:
>> Die besten Bilder von Wesley Sneijder

dpa/red

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico