12.08.2017 11:15 Uhr

Kayode zu Spaniens Aufsteiger Girona

Torschützenkönig
Torschützenkönig "Larry" Kayode wird die Austria verlassen

Bei der Wiener Austria bahnt sich eine Transfer-Sensation an. "Larry" Kayode wird von Manchester City erworben und danach an den spanischen Aufsteiger Girona FC weiterverliehen.

Kayode befand sich laut Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt zuletzt zu Verhandlungen im Ausland. Der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison soll am Freitagabend auch schon den Medizincheck in Manchester absolviert haben.

Bei der Austria hätte Kayode noch bis Sommer 2019 Vertrag. Die Ablösesumme soll bei rund 3,5 Millionen Euro liegen. Zudem sind die Violetten auch noch bei einem weiteren Verkauf des Nigerianers beteiligt.

Transfermeldung könnte noch ein bis zwei Tage dauern

"Es sind noch Formalitäten zu erledigen. Es ist noch ein bisschen was zu tun", sagte Austria-Sportchef Wohlfahrt. Kayode hätte aber die Erlaubnis gehabt, sich am Freitag bei Manchester City einem Medizincheck zu unterziehen. "Er war gestern dort", bestätigte Wohlfahrt. Mit einer Bestätigung des Transfers könnte es dennoch noch ein oder zwei Tage dauern. Die Austria wartete diesbezüglich noch auf weitere Informationen.

"Grundsätzlich muss man sagen: Eine Geschäftsbeziehung mit Manchester City ist etwas Gutes", betonte Wohlfahrt. Für die Verzögerung könnte sorgen, dass die "Citizens" Kayode direkt an Girona weiterverleihen wollen. Beim Aufsteiger in die höchste spanische Spielklasse hat Pere Guardiola, der Bruder von City-Trainer Pep Guardiola, das Sagen. Zahlreiche City-Spieler sind daher bereits leihweise beim Verein untergekommen.

Mehr dazu:
>> Jin-Hyun Lee ist Austrianer

red

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico