1. FC Saarbrücken Sonntag, 13. August 2017
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
1:2 n.V.
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Fabian Schönheim 23. / Kopfball  (Christopher Trimmel)
1 : 1 Torinfos im Ticker Kevin Behrens 40. / Kopfball  (Martin Dausch)
1 : 2 Torinfos im Ticker Simon Hedlund 101. / Rechtsschuss

120'
Fazit:
Der 1. FC Union vermeidet ein weiteres DFB-Pokal-Aus in der 1. Runde, sichert sich das Weiterkommen beim viertklassigen 1. FC Saarbrücken durch einen 2:1-Erfolg nach Verlängerung. 1:1 stand es nach 90 Minuten im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion. Die Truppe von Jens Keller konnte ihre spielerische Überlegenheit gegenüber dem Team aus der Regionalliga Südwest heute niemals dauerhaft auf den Rasen bringen, konnte sich vor allem in der zweiten regulären Halbzeit glücklich schätzen, dass der Underdog nicht das zweite Tor nachgelegt hat. In der Verlängerung war es dann der Schwede Hedlund, der den entscheidenden Treffer besorgte (101.). Während sich der Favorit heute in erster Linie bei Torhüter Mesenhöler bedanken darf, kann sich Saarbrücken von seiner Anhängerschaft für einen sehr engagierten Auftritt feiern lassen. Das war eine starke Leistung, die für die kommenden Aufgaben im Ligaalltag für eine breite Brust sorgen dürfte. Für die Blau-Schwarzen geht es am kommenden Samstag in der Regionalliga Südwest mit einem Heimspiel gegen den SV Röchling Völklingen weiter. Der 1. FC Union Berlin tritt in sieben Tagen beim optimal gestarteten 1. FC Nürnberg an. Einen schönen Restsonntag noch!
120'
Spielende
120'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Es gibt nur 60 Sekunden Nachschlag. War's das schon für den FCS?
117'
Gelbe Karte für Sebastian Polter (1. FC Union Berlin)
Polter foult tief in der gegnerischen Hälfte mit einer seitlichen Grätsche. Auch hier ist eine Gelbe Karte angebracht.
116'
Cymer lenkt Hedlunds Schuss an den Querbalken! Der Schwede probiert sich von rechts aus spitzem Winkel mit einem Linksschuss, der genau unter die Latte gepasst hätte. Cymer kann die Entscheidung mit einer feinen Parade vertagen.
115'
Gelbe Karte für Steven Zellner (1. FC Saarbrücken)
Zellner beschwert sich über eine Entscheidung des Unparteiischen. Dies zieht eine Verwarnung nach sich.
112'
Mesenhöler bewahrt die Eisernen einmal mehr vor den Ausgleich! Nach Müllers Vorstoß an die linke Grundlinie kann Behrens aus zentraler Lage abschließen. Der unplatzierte Versuch wird vom Gästekeeper in der halblinken Ecke per Reflex abgewehrt.
109'
Der FCS hat noch nicht aufgegeben, glaubt noch an den Treffer, der ihn in das Elfmeterschießen retten würde. Union bleibt recht unsouverän in der Abwehrarbeit und kontert zudem ausbaufähig.
106'
Saarbrücken startet mit zwei frischen Kräften in die letzte Phase. Sorgen Fenninger und Mendler noch einmal für einen Aufschwung bei den Hausherren?
106'
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Markus Mendler
106'
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Oliver Oschkenat
106'
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Christoph Fenninger
106'
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Marco Holz
106'
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105'
Zwischenfazit:
Der 1. FC Union Berlin geht mit einem 2:1-Vorsprung in die finalen 15 Minuten, in denen das Leder über den gesamten Platz rollt. In einer ersten Verlängerungshälfte, in denen die Köpenicker nicht wirklich für Druckphasen sorgen konnte, hat Hedlund nach Vorarbeit von Polter das möglicherweise entscheidende Tor markiert.
105'
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105'
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Felix Kroos
105'
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Stephan Fürstner
104'
Das Lottner-Team hat heute Nachmittag schon einmal ein Comeback hingelegt. Kann es in dieser Verlängerung ein weiteres Mal ausgleichen? Aktuell steht noch die Niedergeschlagenheit im Vordergrund.
101'
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:2 durch Simon Hedlund
Hedlung sorgt für Erleichterung auf der Gästebank! Polter kann sich auf dem linken Flügel dank seiner Körperkraft gegen Oschkenat durchsetzen, zieht in den Sechzehner ein. Sein Querpass landet über Umwege bei seinem schwedischen Kollegen, der letztlich aus sechs Metern am zweiten Pfosten einschiebt.
98'
In dieser Extrazeit geht dem ein oder anderen Blau-Schwarzen die Puste aus. Die Häufigkeit der Unterbrechungen, die durch Krämpfe hervorgerufen werden, hat sich merklich erhöht. Union kann aus den müden Beinen der Widersacher aber noch kein Kapital schlagen.
95'
Gelbe Karte für Marco Kehl-Gómez (1. FC Saarbrücken)
Polter will im Mittelfeld durchstarten, hat ausnahmsweise eine ungeordnete Saarbrücker Defensive vor sich. Das weiß auch Kehl-Gómez, der den Angreifer deshalb regelwidrig zu Fall bringt.
94'
Ein pausenloses Anrennen der Köpenicker bleibt weiterhin aus, denn der FCS kann immer wieder nach erfolgreichen Zweikämpfen dank präziser Anspiele für längere Phasen des Ballbesitzes sorgen. Das Lottner-Team agiert heute auf einem sehr hohen Niveau.
91'
Weiter geht's mit den Spielminuten 91 bis 105! Konditionell ist in einer Verlängerung natürlich das klassenhöhere Team im Vorteil, das hat beispielsweise Leverkusens Auftritt in Karlsruhe am Freitagabend gezeigt. Die Trainer haben durch die Verlängerung übrigens die Möglichkeit, ein weiteres Mal zu wechseln.
91'
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90'
Zwischenfazit:
Der 1. FC Union Berlin muss nachsitzen, kommt nach 90 Minuten beim viertklassigen 1. FC Saarbrücken in Völklingen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Infolge der sehr passiven letzten Phase der ersten Halbzeit nahmen die Köpenicker zu Beginn des zweiten Durchgangs zwar wieder aktiver am Geschehen teil, konnten einige Riesenchancen des Regionalligisten jedoch nicht verhindern. Behrens und Co. scheiterten gleich dreimal freistehend am hervorragend aufgelegten Gästekeeper Mesenhöler. Auf Union-Seite hatte Kreilach mit seinem frühen Pfostenschuss die beste Einschussgelegenheit zum dritten Treffer des Nachmittags. Zum Ende hin intensivierte der Favorit noch einmal seine Bemühungen, doch die Saarbrücker Defensive hielt durch. Der Traum vom Favoritensturz lebt also noch mindestens weitere 30 Minuten. Nach einer kurzen Trinkpause geht es dann gleich in den ersten Abschnitt der Verlängerung.
90'
Ende 2. Halbzeit
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
120 Sekunden trennen das Match in Völklingen von einer Verlängerung.
88'
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Markus Obernosterer
88'
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Patrick Schmidt
88'
Polter segelt am Siegtreffer vorbei! Ein Eckstoß von der linken Fahne segelt durch den Saarbrücker Fünfmeterraum, prallt am ersten Pfosten sogar einmal auf. Polter will aus kürzester Distanz einschieben, wird aber stark von Krause bedrängt und verpasst deshalb. Ein Strafstoßpfiff wäre möglich gewesen, doch er ertönt nicht.
86'
Die Zeichen im Hermann-Neuberger-Stadion stehen ganz klar auf Verlängerung. Bisher können es die Gastgeber nämlich verhindern, dauerhaft am eigenen Sechzehner eingeschnürt zu werden. Immer wieder gibt es Entlastung für Kehl-Gómez und Nebenleute.
84'
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Marcel Hartel
84'
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Philipp Hosiner
81'
Union kontert nach einer geklärten Ecke der Blau-Schwarzen. Hedlund taucht an der rechten Sechzehnerlinie auf und sucht Polter mit einem flachen Anspiel. Krause hat dieses Vorhaben erahnt und ist vor dem Ex-QPR-Mann am Leder.
78'
Hosiner packt nach einem langen Anspiel aus dem linken Mittelfeld einen tollen Volleyschuss mit links aus, der aus 13 Metern auch den Weg in die Maschen findet. Er stand allerdings zum Zeitpunkt der Vorlage einen Meter im Abseits.
77'
Wie lange kann die FCS-Defensive ihren hohen Laufaufwand aufrechterhalten? Ungeachtet des späteren Ausgangs ist schon jetzt festzustellen, dass sich der Viertligist hier und heute sehr teuer verkauft. Mit einer etwas besseren Chancenverwertung läge Saarbrücken hier sogar vorne.
74'
... Schönheim schnibbelt halbhoch und links an der blauen Mauer vorbei. Bevor Keeper Cymer eingreifen muss, stellt sich Kehl-Gómez in den Weg und blockt.
73'
Polter wird von Oschkenat wenige Meter vor der zentralen Strafraumkante zu Fall gebracht. Diese Lage eignet sich für einen direkten Versuch...
71'
Für den angeschlagenen Dausch ist der Arbeitstag nach 70 Minuten vorüber. Der Vorbereiter des bisher einzigen Saarbrücker Treffers wird ab sofort durch Zellner positionsgetreu ersetzt.
70'
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Steven Zellner
70'
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken -> Martin Dausch
69'
Es geht hin und her: Polter scheitert an Cymer, Behrens direkt danach an Mesenhöler! Der Berliner Joker nimmt nach einem Querpass von links aus acht Metern recht unplatziert ab, so dass Cymer nur den rechten Arm hochreißen muss. Nach dem schnellen Gegenstoß ballert Behrens aus verdeckter Position und 19 Metern und findet einmal mehr seinen Meister in Mesenhöler.
67'
Können die Eisernen eine Verlängerung verhindern? Die Einwechselspieler scheinen ein paar Minuten zu benötigen, um den Auftritt der Gäste zu stabilisieren. Es werden weiterhin viele Abspielfehler im Mittelfeld begangen, so dass Konter der Hausherren möglich bleiben.
64'
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Sebastian Polter
64'
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Christopher Trimmel
64'
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Toni Leistner
64'
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Christoph Schösswendter
64'
Mittlerweile ist der ausgeglichene Spielstand für Union schmeichelhaft, wenn man lediglich die Qualität der Torabschlüsse betrachtet. Um das Vorhaben 2. Runde nicht noch stärker zu gefährden, kommen mit Leistner und Polter in Kürze zwei Stammspieler in die Partie.
61'
Die Blau-Schwarzen lassen reihenweise Topchancen liegen! Diesmal ist es Schmidt, der im Zentrum durchstartet und nach einem langen Ball hinter die gegnerische Abwehrkette gelangt. Er läuft allein auf Mesenhöler zu, scheitert aber aus 14 Metern am linken Bein des Keepers.
58'
Behrens mit der nächsten Möglichkeit! Nach einem Lupfer von Jänicke lässt sich der unbedrängte Abwehrmann Schösswendter zu einer sorglosen Kopfballrückgabe zu Keeper Mesenhöler hinreißen. Er hat Saarbrückens Angreifer direkt hinter sich dabei nicht gesehen. Behrens ist an der Fünferkante vor dem Gästetorwart am Ball, spitzelt ihn knapp über den Querbalken.
55'
Union hat nach dem Seitenwechsel wieder deutlich mehr Spielanteile als in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit. Saarbrücken ist jedoch nicht besonders weit davon entfernt, dass die aktuellen Kräfteverhältnisse als ausgeglichen durchgehen könnten.
52'
FCS-Schlussmann Cymer ist zweimal in kurzem Abstand gefordert. Erst kann er Hedlunds Abschluss aus halblinken 18 Metern um den rechten Pfosten lenken. Augenblicke später begräbt er Kurzwegs Versuch aus ähnlicher Distanz unter sich.
51'
Weder Dirk Lottner noch Jens Keller haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Leistner, Hartel, Kroos, Polter sitzen gleich vier Feldspieler auf der Gästebank, die im letzten Match gegen Kiel noch zur Startelf gehörten.
48'
Auf der Gegenseite scheitert Kreilach am linken Pfosten! Infolge einer Kombination durch die Mitte gelangt das Spielgerät an der halbrechten Strafraumkante zum Köpenicker mit der 19 auf dem Rücken. Der zieht wuchtig mit links in Richtung langer Ecke ab; für den geschlagenen Torwart Cymer rettet das Aluminium.
47'
Behrens mit der Großchance zum 2:1! Der Ausgleichstorschütze schafft den Durchbruch im offensiven Zentrum, schlüpft durch die Innenverteidiger Schönheim und Schösswendter hindurch. Sein flacher Abschluss aus 17 Metern kann von Gästekeeper Mesenhöler auf Höhe des Strafstoßpunktes pariert werden.
46'
Willkommen zum zweiten Abschnitt im Hermann-Neuberger-Stadion! Union hat den Nachmittag gemächlich anlaufen lassen, schien zunächst sogar dafür belohnt zu werden. In der Folge lehnten sich die Eisernen dann jedoch zu weit zurück und haben den Underdog aus dem Saarland zurück ins Rennen um das Weiterkommen geholt.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Saarbrücken wittert im Erstundenmatch des DFB-Pokals gegen den 1. FC Union Berlin Morgenluft. 1:1 steht es zur Pause in Völklingen. Der Favorit aus Köpenick begann zwar optisch dominant, ließ aber lange Zeit das nötige Kombinationstempo vermisse, um dem Viertligisten große Probleme zu bereiten. Den ersten gefährlichen Abschluss verzeichnete sogar das Lottner-Team, als Schmidt die Kugel zwar an Union-Keeper Mesenhöler vorbei beförderte, die aber noch von Schönheim gestoppt werden konnte. Nach einer Trimmel-Ecke brachte Schönheim den Zweitligisten nach 23 Minuten per Kopf in Führung. In der letzten Viertelstunde änderten sich die Kräfteverthältnisse; Saarbrücken gab plötzlich mit vielen steilen Vorstößen über links den Takt vor. Nach einem durch Zeitz verschossenen Strafstoß (29.) konnte Behrens in Minute 40 für den Ausgleichstreffer sorgen. Union hat noch sehr viel Luft nach oben, Nachsitzen nicht ausgeschlossen. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Jetzt will es der FCS aber richtig wissen! Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit gehören dem Team aus der Regionalliga Südwest; die Keller-Truppe hat völlig den Faden verloren und wird in wenigen Augenblicken erleichtert sein, wenn der Halbzeitpfiff ertönt.
42'
Gelbe Karte für Tobias Jänicke (1. FC Saarbrücken)
Schiedsrichter Storks spricht die erste Verwarnung aus. Jänicke springt Kurzweg im rechten Mittelfeld seitlich in die Beine, zieht kein bisschen zurück. Eine Gelbe Karte der klareren Sorte.
40'
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:1 durch Kevin Behrens
Behrens lässt das Hermann-Neuberger-Stadion beben! Der Angreifer taucht nach einem Dausch-Eckstoß von links unbedrängt vor dem kurzen Pfosten auf. Er ist unbewacht und kann so mit dem Kopf in die linke Torecke vollenden. Alles andere als unverdient zu diesem Zeitpunkt!
38'
Union leistet sich gerade einen Tanz auf der Rasierklinge. Nicht nur gibt man die Mittelfelddominanz völlig ab; auch lässt man die Blau-Schwarzen aus guten Lagen abziehen und ist dann darauf angewiesen, dass entweder ein Verteidiger im Weg steht oder dass Mesenhöler noch herankommt.
35'
Die Gastgeber merken nicht erst seit dem Strafstoßpfiff, dass die Gästeabwehr verwundbar ist. Mit steilen, schnellen Vorstößen kann gerade die rechte Defensivseite der Hauptstädter in Bedrängnis gebracht werden. Das 1:1 käme in dieser Phase nicht wirklich überraschend.
32'
Die Köpenicker können sich nun natürlich glücklich schätzen, dass sie immer noch in Vorsprung liegen. Der verschossene Strafstoß kann jedoch auch eine Warnung an die Gäste sein, den Widersacher ab sofort wieder ernst zu nehmen.
29'
Elfmeter verschossen von Manuel Zeitz, 1. FC Saarbrücken
Zeitz scheitert an Mesenhöler! Der Mann aus dem defensiven Mittelfeld zieht durchaus wuchtig in Richtung flacher, linker Ecke ab. Unions Keeper ist jedoch schnell unten und kann zur Seite abwehren. Ausgleichschance verpasst!
28'
Es gibt Strafstoß für die Hausherren! Nach einem Steilpass auf halblinks kommt Behrens vor dem herauseilenden Keeper Mesenhöler an den Ball und wird dann nach seinem Querpass von diesem zu Fall gebracht. Dausch schiebt in der Mitte ein, doch der Elfmeterpfiff ist da schon ertönt. Unglücklich von Referee Storks!
26'
Die Rechnung des Favoriten geht nach einer halben Stunde auf. Ohne den ganz großen Aufwand liegt er nun vorne und ist nicht mehr darauf angewiesen, das Netz hinter Ricco Cymer zum Zappeln zu bringen. Gut für die Nerven im Gästeblock!
23'
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Fabian Schönheim
Schönheim nickt die Eisernen in Führung! Trimmel schnibbelt einen Eckstoß von der rechten Fahne mit dem rechten Innenrist vor den Saarbrücker Kasten. An der zentralen Fünferkante taucht der Berliner Innenverteidiger vollkommen frei auf und verlängert die Hereingabe mit der Stirn per Aufsetzer in die linke Ecke.
22'
Saarbrückens Stürmer Behrens und Schmidt stehen den Köpenickern bei deren Aufbau zwar nicht auf den Füßen, beschäftigen Schönheim und Co. bei schnellen Gegenstößen aber immer mal wieder. Die Konter der Hausherren laufen fast ausschließlich über links.
19'
Kreilach bietet den ersten technischen Leckerbissen des Nachmittags, indem er im halblinken Korridor mit dem linken Außenrist steil auf Hosiner weiterleitet. Der Angreifer bleibt allerdings 17 Meter vor dem Kasten an Verteidiger Kehl-Gómez hängen.
16'
Union spielt in der ersten Viertelstunde mit der mutmaßlichen Gewissheit, dass sich die spielerische Überlegenheit schon irgendwann auf der Anzeigetafel niederschlagen wird. Das Keller-Team ist weit davon entfernt, mit voller Kraft zu agieren.
13'
Dem FCS gelingt es bisher weitgehend, Ballkontakte der Eisernen im eigenen Strafraum zu verhindern. Die drei zentralen Verteidiger sind bisher beim ein oder anderen hohen Ball gefordert; flache Spielzüge können meist von den Mittelfeldleuten gestoppt werden.
10'
Die erste Möglichkeit haben die Blau-Schwarzen! Unions zentrale Defensivspieler sind sich nach einem hohen Ball aus dem Mittelfeld nicht ganz einig, wer klären soll. Schmidt spekuliert darauf, taucht plötzlich an der Sechzehnerkante fast frei vor Mesenhöler auf. Er spitzelt das Leder zwar mit halber Kraft am Keeper vorbei, doch Schönheim kann den Einschlag weit vor der Linie noch verhindern.
8'
Infolge eines katastrophalen Rückpasses von Müller in Richtung Torhüter Cymer erreicht der lauernde Hosiner das Spielgerät auf der rechten Sechzehnerseite, lässt sich jedoch weit abdrängen. Seine Hereingabe von der Grundlinie wird schließlich vom Schlussmann abgefangen.
5'
Der Auftakt im Saarland verläuft gemächlich. Der Favorit lässt das Spielgerät bisher fast ausschließlich in den eigenen Reihen kreisen, kann allerdings noch nicht in die tiefen Feldbereiche vorstößen. Saarbrückens Fokus liegt natürlich erst einmal auf einer sattelfesten Defensivabteilung.
3'
Jens Keller hat im Vergleich zum spektakulären 4:3-Heimerfolg über den KSV Holstein sieben personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Jakob Busk, Kristian Pedersen, Toni Leistner, Torrejón, Felix Kroos, Marcel Hartel und Sebastian Polter beginnen Daniel Mesenhöler, Christoph Schösswendter, Peter Kurzweg, Fabian Schönheim, Stephan Fürstner, Grischa Prömel und Philipp Hosiner.
2'
Dirk Lottner wechselt nach dem 3:1-Heimerfolg gegen Hessen Kassel einmal, schickt einen anderen Keeper zwischen die Pfosten: Ricco Cymer bekommt in den Pokalwettbewerben den Vorzug vor der etatmäßigen Nummer eins Daniel Batz.
1'
FCS gegen FCU – auf geht's im Hermann-Neuberger-Stadion!
1'
Spielbeginn
Manuel Zeitz gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Steven Skrzybski, so dass die Hauptstädter anstoßen werden.
Die 22 Hauptdarsteller betreten vor knapp 6000 Zuschauern bei Sonnenschein das grüne Geläuf.
Sorgt Saarbrücken für den ersten Underdog-Erfolg des Wochenendes oder springen die Köpenicker über die erste Pokalhürde? In wenigen Momenten rollt die Kugel in Völklingen!
Sören Storks wurde als hauptverantwortlicher Unparteiischer nach Völklingen geschickt. Der 28-Jährige ist hauptberuflicher Zimmerermeister, hat seine Schiedsrichterkarriere beim VfL Ramsdorf im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen gestartet und ist seit der Saison 2015/2016 im deutschen Fußball-Unterhaus unterwegs. Bei seinem fünften Einsatz im DFB-Pokal unterstützen ihn die Linienrichter Marcel Schütz und Tobias Christ. Nicolas Winter kümmert sich als Vierter Offizieller um die Verwaltungsaufgaben zwischen den Coachingzonen.
"Wir wollen das Spiel dominieren. Wir wollen das Spiel gewinnen. Wir wollen einfach eine Runde weiterkommen. Das ist das große Ziel", hofft Unions Trainer Keller nicht nur auf das Weiterkommen, sondern auch auf einen möglichst überzeugenden Auftritt. Der ehemalige Coach des FC Schalke 04 vertraut dabei auf die Breite seines Personalkaders, schont zunächst eine Handvoll Stammspieler. Mit Christoph Schösswendter (Rapid Wien), Peter Kurzweg (Würzburger Kickers) und Grischa Prömel (Karlsruher SC) feiern gleich drei Neuzugänge ihr Startelfdebüt.
Nachdem den Köpenickern im Aufstiegsendspurt der vergangenen Saison spät die Luft ausgegangen war, konnten sie sich in den ersten 180 der neuen Spielzeit gleich wieder an die Spitze des nationalen Fußball-Unterhauses setzen. Nach dem starken 1:0-Auswärtserfolg bei Absteiger FC Ingolstadt 04 lieferte sich Union im Heimspiel gegen Aufsteiger KSV Holstein eine vogelwilde erste Halbzeit, die 3:3 endete. In Durchgang zwei wurde es dann etwas ruhiger und die Keller-Truppe konnte alle drei Punkte durch Skrzybski zweiten Treffer in Minute 52 mitnehmen.
Der 1. FC Union Berlin möchte es natürlich vermeiden, erster Überraschungsverlierer der 1. Runde zu werden. Das Blamagepotential ist beim Finalisten der Spielzeit 2000/2001 allerdings durchaus vorhanden: In den letzten zehn Jahren schied Eisern sechsmal schon zum Auftakt aus, ließ sich unter anderem von den klassentieferen Vereinen Hallescher FC, Rot-Weiss Essen und Viktoria Köln aus dem Wettbewerb befördern. Das letztjährige Aus in Runde zwei war hingegen sehr respektabel: Beim späteren Sieger Borussia Dortmund unterlag man im Elfmeterschießen.
"Das ist der Lohn dafür, dass wir ein Jahr lang konzentriert und zielgerichtet auch gegen kleinere Vereine agiert haben. Wir sind der Außenseiter, doch wir werden nicht in Ehrfurcht erstarren, sondern wollen den Favoriten richtig ärgern. An einem guten Tag ist vieles möglich", wirft Coach Dirk Lottner den Blick zurück auf die Qualifikation, die über den Saarlandpokal geschafft wurde. Dieser konnte am 25. Mai in Homburg durch einen 3:2-Endspiel gegen den SV Elversberg gewonnen werden.
Der Regionalligastart macht der treuen Anhängerschaft des FCS Mut, dass ihr Herzensverein auch in diesem Spieljahr wieder um die Rückkehr in die Drittklassigkeit mitspielen kann. Durch sieben Punkte in den ersten drei Partien – Ulm und Kassel wurden besiegt, gegen den Elversberg gab es ein Remis – hat sich Saarbrücken an die Spitze der Tabelle gesetzt. Holt man sich im nationalen Cup-Wettbewerb eine noch breitere Brust? Der letzte Coup gelang 2013/2014, als Bremen und Paderborn ausgeschaltet werden konnte und erst im Achtelfinale gegen Dortmund Schluss war.
Der 1. FC Saarbrücken ist mittlerweile in der vierten aufeinanderfolgenden Saison in der Regionalliga Südwest beheimatet. Direkt in der Spielzeit nach dem Abstieg im Frühjahr 2014 schafften es die Blau-Schwarzen als Vizemeister in die Relegation zur 3. Liga, scheiterten dort allerdings an den Würzburger Kickers. Nach dem siebten Platz vor zwei Jahren wurde die seit letztem Mai von Dirk Lottner trainierte Mannschaft Dritter hinter dem SV Elversberg und dem SV Waldhof Mannheim.
Am laufenden Pokalwochenende hat es erst ein einziges Duell zwischen einem viertklassigen Team und einem Klub aus der 2. Bundesliga gegeben. In einer umkämpften und bis zum Schluss offenen Begegnungen konnte die SG Dynamo Dresden in Zwickau mit 3:2 gegen die TuS Koblenz besiegen. Der neutrale Zuschauer hofft natürlich, dass es auch zwischen Saarbrücken und Berlin spannend wird. Eine weitere Gemeinsamkeit: Wegen Umbauarbeiten im heimischen Ludwigspark muss ins Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen ausgewichen werden.
Es berichtet Steffen Volkers.
Ein herzliches Willkommen zum DFB-Pokal am Sonntagnachmittag! Ein klassisches Cup-Duell mit klarer Favoritenlage findet im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion statt: Der 1. FC Saarbrücken, aktuell Regionalligist, fordert den 1. FC Union Berlin, der zu den Top 25 Deutschlands gehört.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico