Newcastle United Sonntag, 1. Oktober 2017
17:30 Uhr
Liverpool FC
1:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Coutinho 29. / Rechtsschuss
1 : 1 Torinfos im Ticker Joselu 36. / Linksschuss

90'
Fazit:
Liverpool lässt gegen ein kämpfendes Newcastle trotz großer optischer Überlegenheit zwei Punkte liegen und kommt nicht über ein Unentschieden hinaus. Den Reds ist es im zweiten Durchgang nicht mehr gelungen die gleiche Offensivpower wie vor dem Seitenwechsel zu entwickeln. Trotz am Ende knapp 70 Prozent Ballbesitz konnten sie nur vereinzelt Chancen herausspielen. Sturridge und Salah vergaben in der 50. Minute die beste Gelegenheit des zweiten Durchgangs gegen einen starken Elliot. Diese Dinger muss man dann aber auch einfach mal machen. Es bleibt das alte Lied von der schlechten Chancenverwertung der Reds, die Klopp zur Verzweiflung treibt. Die Magpies konzentrierten sich wie zu erwarten derweil auf ihre Defensivarbeit und so blieb bei ihnen nach vorne viel Stückwerk. Der eingewechselte Diamé hatte kurz vor Schluss dennoch eine Riesenchance, bleib dabei aber unglücklich am Arm von Lovren hängen. Die Magpies haben sich mit etwas Glück, dem krummen Tor von Joselu, aber auch mit disziplinierter Defensivarbeit im zweiten Durchgang einen Punkt gegen den Favoriten erschlichen. Für Liverpool hingegen ist das zu wenig. Die Reds stecken auf dem siebten Platz der Liga fest und haben nach der Länderspielpause mit Manchester United einen echten Hammer vor der Brust, wo ein Sieg Gold wert wäre. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
90'
Spielende
90'
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit und der neue Mann Momo Diamé holt durch eine abgeblockte Hereingabe noch einmal einen Eckball raus. Der Ball landet tatsächlich wieder vor den Füßen von Diamé, dessen Schuss Lovren noch abfälscht und damit zur leichten Beute für Mignolet macht. Die Wiederholung zeigt, dass Lovren den Ball mit dem Arm getroffen hat. Der Innenverteidiger befindet sich da allerdings im Fallen und so ist ihm wohl kein Vorwurf zu machen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Einwechslung bei Newcastle United -> Momo Diamé
90'
Auswechslung bei Newcastle United -> Ayoze Pérez
88'
Die Magpies verbarrikadieren sich jetzt in ihrem letzten Drittel und ziehen zwei kompakte Ketten auf, die es den Reds ganz schwer machen. Alberto Moreno kann mal für eine Überraschung sorgen und schafft es noch eine Flanke in die Mitte zu schlagen, bevor der Ball im Toraus landet. Oxlade-Chamberlain fliegt für den Kopfball ein, der ist aber ganz schwer zu nehmen und so setzt der Neuzugang von den Gunners das Leder auch über den Querbalken.
85'
Salah war in der zweiten Hälfte kaum noch zu sehen, für ihn soll Oxlade-Chamberlain in den letzten Minuten nochmal für Tempo über den Flügel sorgen.
84'
Dominic Solanke zeigt, dass er Liverpool ein ganz anderes Element in der Offensive geben kann, und setzt eine Coutinho-Flanke per Flugkopfball nur knapp am linken Pfosten vorbei.
84'
Einwechslung bei Liverpool FC -> Alex Oxlade-Chamberlain
84'
Auswechslung bei Liverpool FC -> Mohamed Salah
82'
Die Reds haben es sich selbst zu verdanken, dass sie jetzt in der Schlussphase so unter Zugzwang stehen. Allerdings fällt ihnen kaum noch etwas ein. Elliot war nun schon länger nicht mehr ernsthaft gefordert.
79'
Rafa Benítez hat mit Dwight Gayle noch den Torschützenkönig der zweiten englischen Liga aus der vergangenen Saison in der Hinterhand und bringt ihn für Joselu.
79'
Einwechslung bei Newcastle United -> Dwight Gayle
79'
Auswechslung bei Newcastle United -> Joselu
78'
Jonjo Shelvey steht nach einem Eckball der Gäste genau richtig und köpft eine Kopfballablage von Lovren aus dem Fünfmeterraum, ehe Matip an den Ball kommen kann.
75'
Es geht in die letzte Viertelstunde der Partie. Klopp bringt für den ausgepumpt wirkenden Sturridge und den glücklosen Mané Roberto Firmino und Dominic Solanke. Auch Rafa Benítez wechselt und bringt den Aufstiegspfeiler Hayden für die BVB-Leihgabe Mikel Merino.
74'
Einwechslung bei Newcastle United -> Isaac Hayden
74'
Auswechslung bei Newcastle United -> Mikel Merino
74'
Einwechslung bei Liverpool FC -> Dominic Solanke
74'
Auswechslung bei Liverpool FC -> Sadio Mané
74'
Einwechslung bei Liverpool FC -> Roberto Firmino
74'
Auswechslung bei Liverpool FC -> Daniel Sturridge
73'
Wo ist der ganz große Wille von Liverpool diese Partie zu gewinnen? Momentan erkennt man ihn nicht. Wer nimmt bei den Reds jetzt mal das Heft in die Hand und reißt den Rest des Teams mit?
69'
Coutinho leitet den Ball in der Zentrale weiter auf Mané, der das Leder auf Sturridge hebt. Der zentrale Angreifer steht jedoch zum wiederholten Male knapp im Abseits und macht einen konsternierten Eindruck.
66'
Sturridge wird von Salah in die Spitze geschickt mit einem Heber hinter die letzte Abwehrreihe. Aber Elliot ist hellwach, riskiert Kopf und Kragen und schnappt sich das Leder vor dem Stürmer, der mit einem Kung-Fu-Tritt am Ball vorbeisenst. Der Keeper der Magpies ist der beste Akteur der Hausherren im zweiten Durchgang.
63'
Liverpool hat mittlerweile knapp über 80 Prozent Ballbesitz, schafft es aber kaum noch sich hochkarätige Chancen zu kreieren. Ganz im Gegenteil, hat man doch beinahe den Eindruck, dass die Magpies bei den seltenen Ausflügen ins letzte Drittel der Reds mehr Gefahr ausstrahlen. Die Abstimmung der Gästedefensive passt im Umschaltspiel nicht immer.
60'
Alberto Moreno senst Ayoze Pérez an der Seitenlinie viel zu ungestüm um, obwohl dort eigentlich keine Gefahr drohte. Dämliche Aktion des Außenverteidigers, der Glück hat ohne Verwarnung davon zu kommen.
58'
Gelbe Karte für Joe Gomez (Liverpool FC)
Joe Gomez steigt beim Kopfball in den zweiten Stock, was für eine Sprungkraft, trifft dabei aber Atsu mit dem Knie am Kopf und sieht somit für gefährliches Spiel Gelb.
55'
Gelbe Karte für Ayoze Pérez (Newcastle United)
Salah schirmt den Ball in der Zentrale ab und Merino rennt ihm von hinten relativ stumpf in den Rücken. Das gibt zurecht Freistoß. Da Ayoze Pérez danach den Ball wegschlägt, sieht er dafür die Gelbe Karte.
53'
Joselu bekommt von Mané auf dem Boden liegend die Stollen in die Seite. Das war allerdings keine Absicht vom Senegalesen, der ihn bei der Landung trifft. Natürlich trotzdem schmerzvoll für Joselu, der gekrümmt auf dem Rasen liegt, für den es aber nach einer kurzen Pause weitergeht.
50'
Doppelchance für Liverpool! Wahnsinn, was die Reds hier liegen lassen. Coutinho legt die Kugel an der Seitenlinie stark ab auf Salah. Der legt sich den Ball eigentlich zu weit vor, aber ein Innenverteidiger säbelt über das Leder, sodass Sturridge alleine vor Elliot auftaucht. Der Keeper kann den Schuss des Angreifers mit dem Fuß parieren und danach jagt Salah den Abpraller weit über die Latte. Das muss Klopp verrückt machen, was seine Offensivleute heute schon wieder nicht verwerten können.
48'
Matt Ritchie überlegt zuerst eine Flanke mit dem linken Außenrist von rechts nach innen zu schlagen, überlegt es sich dann aber doch anders und haut die Kugel mit rechts flach nach innen. Mignolet hat jedoch aufgepasst und begräbt die Murmel unter sich.
46'
Und weiter geht's, die Kugel rollt wieder in Newcastle! Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Newcastle United un dem FC Liverpool aus Sicht der Magpies sicherlich etwas glücklich 1:1. Beide Mannschaften waren sofort drin in der Partie und so entwickelte sich in den ersten zehn Minuten ein offener Schlagabtausch. Nach der offensiven Anfangsphase zogen sich die Hausherren weiter zurück und setzten typisch für Rafa Benítez in erster Linie auf Kompaktheit. Die Reds spielten aber mit viel Wucht und Tempo nach vorne und setzten die Magpies so unter Druck. Die Schwarz-Weißen hatten bei einem Lattenknaller von Wijnaldum noch Glück, ehe es durch einen Distanzschuss von Coutinho dann doch klingelte. Die Gäste konnten sich aber nur kurz freuen, da Joselu aus abseitsverdächtiger Position nach tollem Pass von Shelvey von Matip bei einer versuchten Rettungsaktion und einem eigentlich tollen Tackling angeschossen wurde und so den Ausgleich markierte. Die Reds haben sich damit mal wieder selbst der Früchte ihrer Arbeit beraubt und werden es in der zweiten Hälfte sicherlich mit einem noch defensiveren Gegner zu tun bekommen. Es bleibt spannend, da Liverpool drei Punkte eigentlich dringend benötigt, bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Bei aller Offensivpower und guten Ansätzen haben die Reds nur einen Schuss direkt aufs Tor gebracht und der war auch direkt drin. Das kann Klopp so nicht zufrieden stellen.
43'
Auch Liverpool muss sich jetzt erst mal wieder sortieren. Es ist ein klarer Bruch im Spiel der Reds erkennbar, die die Kugel hinten rum laufen lassen, um wieder Sicherheit zu bekommen. Vor allem Alberto Moreno kann überhaupt noch keinen Druck nach vorne entwickeln, der linke Außenverteidiger hängt heute zumindest offensiv in der Luft. Viel mehr geht über rechts und Joe Gomez.
39'
Der St James' Park explodiert jetzt nahezu vor Lautstärke, die Fans sind wieder voll da. Liverpool macht sich unterdessen mal wieder selbst das Leben schwer und beraubt sich durch einen Aussetzer der ganzen Arbeit nach vorne. Weder wurde Shelvey beim Pass unter Druck gesetzt, noch standen Matip und Lovren ideal.
36'
Tooor für Newcastle United, 1:1 durch Joselu
Wahnsinn, die Magpies erzielen aus dem Nichts den Ausgleich! Shelvey spielt aus der eigenen Hälfte einen überragenden hohen Ball in den Rücken einer aufgerückten Abwehr. Joselu steht hauchzart im Abseits, die Szene läuft aber weiter und Joselu kann alleine auf Mignolet zulaufen. Matip verfolgt ihn und gibt bei einem eigentlich tollen Tackling alles. Er kommt auch an den Ball, spitzelt die Kugel jedoch gegen das linke Bein des Angreifers, die von dort am Keeper vorbeitrudelt und in die Maschen kullert. Bitter, bitter aus Sicht der Reds.
35'
Joselu arbeitet mal mit nach hinten und grätscht Joe Gomez den Ball vom Fuß. Guter Einsatz vom Spanier, der bis dahin in der Offensive noch nicht zu sehen war.
32'
Coutinho war damit mal wieder bei seiner Lieblingsbeschäftigung erfolgreich: Für den Brasilianer ist es schon der 17. Treffer in der Premier League von außerhalb des Sechzehners.
29'
Tooor für Liverpool FC, 0:1 durch Coutinho
Coutinho erzielt mit einem fulminanten Schuss die Führung für die Reds! Der Brasilianer nimmt in der zweiten Reihe eine zu kurz geratene Kopfballabwehr auf und zieht mit dem Ball am Fuß nach innen. Jonjo Shelvey lässt ihm zu viel Platz und läuft ihn nicht entschlossen an. Coutinho lässt sich da nicht zweimal bitten und zieht mit toller Schusstechnik aus 20 Metern ab. Rob Elliot streckt sich, kommt aber nicht mehr an den Schuss ran, der so in den Maschen einschlägt. Ein absoluter Topkeeper kann den sicherlich noch rausholen, das ändert aber nichts an der Leistung und dem Auge von Coutinho.
27'
Es bleibt das leidige Thema der Chancenverwertung, das die Reds einfach nicht loslässt. Schon gegen Moskau ließ man reihenweise Hochkaräter liegen und auch heute hätte man nach der Sequenz eben vor dem Tor der Magpies eigentlich schon führen müssen.
23'
Lattenknaller von Wijnaldum! Die Reds holen durch eine abgeblockte Flanke von Gomez die erste Ecke raus. Die folgende Hereingabe lenkt Wijnaldum mit toller Athletik und der rechten Innenseite an den Querbalken. Danach brennt es lichterloh im Strafraum, die Reds kommen mehrfach zum Abschluss und die Magpies werfen sich in jeden Schuss, bis Yedlin sogar auf der Linie rettet. Unfassbar, dass die Gäste es hier nicht schaffen das Leder in den Maschen zu versenken.
19'
Salah wird klasse aus der eigenen Hälfte von Sturridge in die Tiefe geschickt und scheint nur noch Grün vor sich zu haben. Yedlin zündet aber den Turbo und schafft es irgendwie noch den Ägypter von der anderen Seite aus einzuholen. Mit einem tollen Tackling verhindert er im Sechzehner einen Abschluss und wird vom Stadion dafür gefeiert, das jetzt zunehmend für eine lautstarke Kulisse sorgt und das eigene Team feiert.
17'
Daniel Sturridge macht in der Box der Hausherren ordentlich Alarm und wird von Salah und Coutinho zweimal hintereinander klasse eingesetzt. Lascelles springt beim Tackling gegen den Stürmer der Ball an Arm, das ist aber sicherlich kein Elfmeter, war das im Rückwärtsfallen doch keinerlei Absicht.
14'
Shelvey findet Yedlin auf dem rechten Flügel mit einem tollen Diagonalball. Yedlins Flanke wird zunächst noch abgeblockt. Ritchie kommt aber aus dem Rückraum zum Abschluss. Sein Schuss ist aber kein Problem für Mignolet, sondern eher was zum Warmwerden. Nichtsdestotrotz haben die Schwarz-Weißen da aber sehr viel Platz, Liverpool verteidigt in dieser Szene zu luftig.
11'
Die Magpies stehen jetzt kompakter in ihrer Ordnung und machen die Räume typisch für Rafa Benítez eng. Können die Reds mit ihrer Offensivpower den Riegel knacken?
7'
Bei Liverpool geht der Ball sofort in die Tiefe, zwischen die Reihen der Hausherren, die noch nicht richtig kompakt stehen. Auch Newcastle versucht nach Ballgewinn schnell nach vorne zu spielen und so entwickelt sich früh ein offener Schlagabtausch.
3'
Toller Konter von Liverpool: Salah sprintet im Gegenangriff über die Mittellinie und schickt dann Mané durch die Gasse in die Tiefe. Der Senegalese kommt im Sechzehner an die Kugel, stoppt ab und legt dann wieder quer auf Salah. Der Ball landet allerdings in dessen Rücken und damit ist die Chance vertan. Hier wäre ein eigener Abschluss eventuell die bessere Idee gewesen.
2'
Bei Liverpool finden sich die aus der Bundesliga bekannten Herren Emre Can, Ragnar Klavan, Loris Karius und Roberto Firmino zunächst auf der Bank wieder. Lediglich der Ex-Schalker Joel Matip steht in der Startelf.
1'
Und los geht's, die Kugel rollt in Newcastle!
1'
Spielbeginn
Die Teams betreten vor toller Kulisse den Rasen im St James' Park. Rafa Benítez wird von beiden Fanlagern mit Choreographien und Transparenten gefeiert. Es ist also alles angerichtet für einen tollen Fußballabend. Die Hausherren laufen traditionell in schwarz-weißen Trikots auf, die Gäste in roten Jerseys.
Die Partie leiten wird der 38-jährige FIFA-Schiedsrichter Craig Pawson, der seit sechs Spielzeiten in der Premier League pfeift. Unterstützt wird er dabei an der Seitenlinie von seinen Assistenten Scott Ledger und Constantine Hatzidakis.
Für Rafa Benítez ist es sicherlich alles andere als eine normale Partie, was er auch im Vorfeld betonte: "Es ist ein besonderes Spiel für mich, weil ich so viele Jahre dort war. Aber ich muss mich auf Newcastle United konzentrieren und versuchen zu gewinnen." Auch Jürgen Klopp gab seine Einschätzung zu dem Gegner ab: "Ich habe das Spiel von Newcastle gegen Brighton gesehen - gutes Team. Sie hatten Pech. Wir kennen ihre Qualität."
Auch heute können sich die Zuschauer wohl auf eine attraktive Partie freuen, zumindest wenn man die Duelle der Vergangenheit heranzieht. So gab es noch nie ein torloses Unentschieden zwischen beiden Teams in 44 Aufeinandertreffen in der Premier League. Zudem kann das Duell Liverpool-Newcastle von denjenigen Premier League-Spielen, die es mehr als vierzig Mal gab, den höchsten Torschnitt vorweisen (138 Tore in 44 Spielen, also 3,14 pro Partie). Eine weitere interessante Statistik betrifft Mohamed Salah, der Ägypter wäre bei einem Treffer heute der erste Akteur der Reds, der in fünf seiner ersten sieben Premier League-Spiele getroffen hat.
Auch in der Champions League wussten die Reds unter der Woche gegen Spartak Moskau nicht wirklich zu überzeugen und mussten sich mit einem 1:1 begnügen, nachdem Karius bei einem direkten Freistoß von Fernando mal wieder alles andere als glücklich aussah. In der Premier League hatte man sich einige Tage zuvor mit Leicester City einen spektakulären Schlagabtausch geliefert, der sicherlich ein Genuss für alle Fans war, Klopp jedoch trotz großer Moral seiner Mannschaft teils die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben haben dürfte. Sein Team kassiert gerade im Vergleich zu den anderen Spitzenmannschaften der Liga einfach zu viele Treffer (bereits 11 Gegentore), da muss der Ex-BVB-Coach ansetzen.
Jürgen Klopp wehte in Liverpool bei aller Beliebtheit in den vergangenen Wochen ein zunehmend eisigerer Wind ins bärtige Gesicht. Die Reds bekommen einfach keine Konstanz in ihre Auftritte. Auf eine Gala wie gegen den FC Arsenal folgt dann gerne mal ein 0:5-Debakel wie gegen City. So hinkt die Klopp-Truppe in der Liga den Erwartungen hinterher und liegt mit 11 Punkten nur auf dem siebten Platz. Dementsprechend steht sie unter Zugzwang einen Auswärtsdreier einzufahren, mit dem man zumindest Chelsea und Arsenal überholen könnte. Manchester City und Manchester United scheinen an der Spitze dagegen vorerst enteilt.
Für Rafa Benítez ist es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte, mit den Reds erlebte der Spanier in den Jahren 2004 bis 2010 neben seinem Engagement bei Valencia seine erfolgreichste Zeit als Coach und konnte mit Spielern wie Jamie Carragher, Xabi Alonso, Steven Gerrard und Milan Baros sowohl die Champions League als auch den FA Cup gewinnen.
Die Abwehr der Benítez-Truppe steht mit erst fünf Gegentoren hinten sicher, nur die beiden Klubs aus Manchester an der Tabellenspitze haben noch weniger Treffer kassiert. Dafür will es allerdings vorne nicht so recht laufen: Sechs Tore in sechs Spielen sind zu wenig. Es fehlt ein Goalgetter im Stile Alan Shearers. Der aus der Bundesliga bekannte Joselu soll für Tore sorgen, konnte in fünf Spielen allerdings erst einen Treffer markieren.
Newcastle United hat sich nach einem Jahr in der Championship unter Rafa Benítez wieder sortiert und spielt nach der souveränen Meisterschaft in der zweithöchsten englischen Spielklasse auch in der Premier League wieder eine gute Rolle. Der Traditionsverein liegt mit neun Punkten aus sechs Spielen (3 Siege, 3 Niederlagen) auf dem achten Tabellenplatz. Nach einem misslungenen Saisonstart mit Niederlagen gegen Tottenham und Huddersfield konnten die Magpies drei Siege in Folge gegen West Ham, Swansea und Stoke feiern. Auf diese Serie folgte mit dem 0:1 gegen Brighton & Hove Albion am vergangenen Spieltag allerdings eine Enttäuschung.
Es berichtet für Euch Jonas Sell.
Ein herzliches Willkommen zum Abschluss des 7. Spieltags der Premier League! Newcastle United empfängt ab 17.30 Uhr den FC Liverpool im St James' Park. Während die Magpies sich mit einem Heimsieg in der oberen Tabellenhälfte weiter nach vorne schieben wollen, sind die Reds bestrebt mit einem Auswärtsdreier wieder in die Riege der Topteams auf den Europapokalrängen vorzustoßen.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten