02.02.2018 11:39 Uhr

Topscorer-Duell im England-Schlager

Mohamed Salah (l.) und Harry Kane (h.) treffen wieder aufeinander. © imago/Sportimage
Mohamed Salah (l.) und Harry Kane (h.) treffen wieder aufeinander. © imago/Sportimage

Im Schlager der 26. Premier-League-Runde kommt es am Sonntag (ab 17:30 Uhr MEZ im weltfussball-Liveticker) zum Duell der beiden Topscorer im englischen Oberhaus. An der Anfield Road empfängt Liverpool mit dem 19-fachen Saisontorschützen Mohamed Salah Tottenham mit Harry Kane, der im Moment dank 21 Treffern Goalgetter Nummer eins ist.

Das erste Saisonduell endete im vergangenen Oktober im Wembley-Stadion mit einem 4:1 für die "Spurs", wobei sowohl Kane als auch Salah trafen. Ein neuerlicher Sieg würde den aktuellen Fünften Tottenham am Tabellendritten Liverpool vorbei unter die Top vier und damit auf einen Champions-League-Platz bringen.

Selbstvertrauen tankten die Londoner zuletzt am Mittwoch mit einem 2:0 über Manchester United. Doch auch Liverpool befindet sich in guter Form - in den jüngsten 16 Ligapartien setzte es nur eine Niederlage, dem überlegenen Spitzenreiter Manchester City wurde die bisher einzige Saisonschlappe zugefügt.

Premier League: Österreicher-Matches und Mahrez-Streik

Die "Citizens" treten bereits am Samstag auswärts gegen den Überraschungssiebenten Burnley an, der allerdings seit acht Meisterschaftspartien nicht mehr gewonnen hat. Der 15 Punkte hinter City liegende Tabellenzweite ManUnited steht im Heimspiel gegen Huddersfield vor einem Pflichtsieg. Erst am Montag steigt für den zuletzt kriselnden Vierten Chelsea das Auswärtsspiel gegen Watford mit Sebastian Prödl.

Dessen ÖFB-Teamkollege Marko Arnautović versäumt das Gastspiel von West Ham gegen Brighton (Markus Suttner) wegen einer Muskelverletzung. Dafür dürfte Aleksandar Dragović gegen Swansea wieder in der Startformation von Leicester City stehen.

Vor dem Heimspiel gegen den Vorletzten drehte sich bei den "Foxes" alles um Riyad Mahrez. Der Algerier ist laut englischen Medienberichten in den Trainingsstreik getreten, weil Leicester mit überzogenen Ablöseforderungen einen Wechsel zu Manchester City verhindert hatte. Demnach hätte der Tabellenführer bis zu 60 Millionen Pfund (68,56 Mio. Euro) für Mahrez bezahlt, Leicester wollte jedoch 95 Mio. Pfund (108,55 Mio. Euro).

Mehr dazu:
>> England bricht Transferrekord
>> Ergebnisse und Tabelle der Premier League

apa

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten