03.04.2018 10:12 Uhr

Spektakulärer Stadion-Plan: Everton eifert dem BVB nach

So soll das neue Stadion des FC Everton aussehen (Quelle: twitter)
So soll das neue Stadion des FC Everton aussehen (Quelle: twitter)

Neben den Premier-League-Klubs FC Chelsea und Tottenham Hotspur plant auch der FC Everton aktuell eine neue Arena. Dabei will sich der Architekt ein Beispiel am Dortmunder Westfalenstadion nehmen.

Seit Jahren blicken die Engländer mit einer gehörigen Portion Neid auf die deutschen Fußball-Stadien und ihre Stehplatzbereiche. Vor allem die 25.000 Zuschauer fassende Südtribüne im Dortmunder Signa Iduna Park wird immer wieder als lobendes Beispiel herangezogen. Der FC Everton macht nun Nägel mit Köpfen und eifert der Arena des BVB nach.

"Wir haben geplant, eine sehr große Tribüne für die Heim-Fans an der Südseite des Stadions zu bauen, die der 'Gelben Wand' in Dortmund sehr ähnlich ist", verriet Dan Meis, der hauptverantwortliche Architekt der neuen Arena. Abhängig vom finalen Fassungsvermögen des neuen Stadions, soll die südliche Tribüne der neuen Arena zwischen 12.000 und 15.000 Zuschauer fassen. 

Auf Stehplätze müssen die Fans der Toffees aber dennoch verzichten. Auch das Stadion, das am Bramley-Moore Dock entstehen soll, wird eine reine Sitzplatz-Arena werden.

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten