24.01.2019 06:34 Uhr

Wöber sieht Sevilla-Sieg von der Bank aus

Der FC Sevilla legte im Cup-Viertelfinale gegen Barcelona vor
Der FC Sevilla legte im Cup-Viertelfinale gegen Barcelona vor

Neo-Spanien-Legionär Maximilian Wöber steht im Hinspiel des Copa-Viertelfinales gegen den FC Barcelona erstmals im Kader des FC Sevilla.

Der neue Klub von Maximilian Wöber hat am Mittwochabend im spanischen Cup einen Prestigeerfolg eingefahren. Der FC Sevilla setzte sich im Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona zu Hause mit 2:0 (0:0) durch. ÖFB-Teamspieler Wöber stand erstmals nach seinem Wechsel von Ajax Amsterdam nach Sevilla im Kader der Andalusier, kam aber nicht zum Einsatz.

Barça verzichtete in Sevilla auf zahlreiche Stammkräfte, Superstar Lionel Messi etwa saß nicht einmal auf der Ersatzbank. Im Sturm agierte der erst am Montag verpflichtete Kevin-Prince Boateng. Sevilla nutzte das zu Toren durch Pablo Sarabia (58.) und Wissam Ben Yedder (76.).

Das Rückspiel steigt nächsten Mittwoch in Barcelona. Im Achtelfinale gegen Levante hatte Titelverteidiger Barça einen 1:2-Rückstand nach dem Hinspiel zu Hause mit einem 3:0 wettgemacht.

apa

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten