15.03.2019 09:18 Uhr

Stark äußert sich zum Interesse vom FC Bayern und BVB

Niklas Stark ist vom Interesse des BVB und des FC Bayern geschmeichelt
Niklas Stark ist vom Interesse des BVB und des FC Bayern geschmeichelt

Bei Hertha BSC spielt Niklas Stark in dieser Saison groß auf. Kein Wunder, dass der FC Bayern München und Borussia Dortmund die Fühler nach dem Innenverteidiger ausgestreckt haben sollen. Nun äußerte sich der 23-Jährige zu dem Interesse.

"Ich weiß gar nicht, wo dieses Gerücht immer wieder herkommt. Sollte das ernsthaft so sein, dann kenne ich nur wenige Spieler, die sich grundsätzlich nicht geschmeichelt fühlen, wenn sie mit einem solchen Verein in Verbindung gebracht würden", sagte Stark den "Ruhr Nachrichten".

Der Hertha-Profi betonte dennoch: "Ich habe schon einmal gesagt, dass zwischen einem Gerücht und einem tatsächlichen Wechsel ein großer Unterschied liegt."

Bereits im Februar berichtete "Sport1", dass der Abwehrspieler in den Transfer-Überlegungen des FC Bayern bei der Verstärkung der Defensive zur kommende Saison eine Rolle spielt. Demnach ist Stark eine echte Alternative zu Linksverteidiger Lucas Hernández von Atlético Madrid, um dessen Dienste die Bayern bereits seit Dezember buhlen.

Niklas Stark: "Mache mir dann Gedanken, wenn es soweit ist"

Zu den Bayern-Gerüchten hatte sich Stark zuvor bereits gegenüber dem "Sportbuzzer" geäußert: "Natürlich sollte man immer so hoch wie möglich spielen, aber in meinem Alter ist Erfahrung sammeln enorm wichtig. Wichtiger, als zu früh zu einem großen Verein zu gehen und dann nicht zu spielen.

Am Mittwoch schrieb die "Bild" dann, dass der BVB in den Poker um Stark einsteigt. Demnach steht der Kicker aus der Jugend des 1. FC Nürnberg "ganz oben auf dem Wunschzettel" der Borussen. Stark soll Hertha für eine festgeschriebene Summe von 25 Millionen Euro verlassen können.

"Ich bin eher jemand, der sich auf die Spiele und die Leistung konzentriert und nicht in Zukunftsplänen denkt. Damit bin ich bisher ganz gut gefahren", kommentierte der 18-fache U21-Nationalspieler das Interesse des BVB: "Alles andere lasse ich auf mich zukommen und mache mir dann Gedanken darüber, wenn es soweit ist."

 

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten