30.03.2019 20:41 Uhr

West Ham verliert, Huddersfield steigt ab

Marko Arnautović im Infight mit Séamus Coleman. © Getty Images/Catherine Ivill
Marko Arnautović im Infight mit Séamus Coleman. © Getty Images/Catherine Ivill

Huddersfield Town steht als erster Absteiger dieser Premier-League-Saison fest, Marko Arnautović kassiert mit West Ham United eine 0:2-Heimniederlage gegen Everton.

Wenig erfolgreich ist das Wochenende für die österreichischen Legionäre in der Premier League verlaufen. Marko Arnautović kassierte mit West Ham am Samstag eine 0:2-Heimniederlage gegen Everton, der Wiener wirkte dabei 66 Minuten mit. Christian Fuchs und Sebastian Prödl kamen nicht zum Einsatz, Fuchs' Arbeitgeber Leicester City setzte sich aber gegen Bournemouth 2:0 durch.

Prödl stand bei der 1:2-Niederlage von Watford bei Manchester United nicht im Kader. Die "Red Devils" fanden dabei zwei Tage nach der Beförderung von Ole Gunnar Solskjær zum Cheftrainer in die Erfolgsspur zurück. Zuletzt hatte ManUnited im FA-Cup und der Liga zwei Niederlagen kassiert. Der Rekordmeister überholte zumindest vorerst Arsenal und rückte auf Platz vier.

Huddersfield Town steht indes nach zwei Jahren Zugehörigkeit als erster Absteiger der Saison fest. Die "Terriers" sind nach einem 0:2 bei Crystal Palace und gleichzeitigen Erfolgen der Konkurrenz nicht mehr zu retten. Sie sind erst das zweite Premier-League-Team, das schon im März als Absteiger fix ist. Zuvor war das nur Derby County im Jahr 2009 passiert.

apa

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten