17.08.2019 18:41 Uhr

Liverpool mit Zittersieg beim FC Southampton

Southampton-Keeper Gunn streckt sich vergeblich: 1:0 für Liverpool
Southampton-Keeper Gunn streckt sich vergeblich: 1:0 für Liverpool

Ralph Hasenhüttls FC Southampton verlangt Vizemeister Liverpool alles ab, am Ende setzen sich die "Reds" bei den "Saints" dennoch knapp durch.

Vizemeister Liverpool hat auch sein zweites Premier-League-Match gewonnen. Die "Reds" feierten am Samstagnachmittag einen 2:1-Zittersieg beim vom Steirer betreuten Southampton FC. Die Tore für die Gäste erzielten der Ex-Salzburger Sadio Mané (45.+1) und Roberto Firmino (71.). Für die Gastgeber traf der ehemalige Liverpool-Profi Danny Ings (83.) nach einem Patzer von Liverpool-Keeper Adrián.

Der Spanier stand nur im Tor, weil Stammgoalie Alisson weiterhin wegen einer Wadenverletzung fehlte. Adrian, der noch am Mittwoch im UEFA-Supercup gegen Chelsea (5:4 im Elfmeterschießen) den entscheidenden Penalty gehalten hatte, spielte Ings den Ball direkt vor die Füße und machte die Schlussphase damit noch einmal ungewollt spannend. Österreichs Teamverteidiger Kevin Danso saß bei den Gastgebern auf der Bank.

Liverpool hatte in der ersten Hälfte vorübergehend in Unterzahl gespielt. James Milner hatte sich bei einem Zusammenprall mit Southamptons James Ward-Prowse am Kopf verletzt und musste behandelt werden. Coach Jürgen Klopp verzichtete jedoch auf einen frühzeitigen Wechsel. Erst nach rund zehn Minuten kehrte Milner mit einem Verband um den Kopf aufs Spielfeld zurück und spielte bis zur 74. Minute.

Arsenal ebenfalls mit Punktemaximum, Remis bei City vs. Spurs

Bereits vor Liverpool hatte Arsenal einen 2:1-Heimsieg über Burnley gefeiert und hält damit ebenfalls beim Maximum von sechs Punkten. Am anderen Ende der Tabelle steht dagegen Watford, das ohne Verteidiger Sebastian Prödl und Dreiertormann Daniel Bachmann 0:1 (0:1) in Liverpool gegen Everton verlor.

Der Schlager zwischen Meister Manchester City und Tottenham endete am späten Nachmittag unentschieden. Der Titelverteidiger ging durch Raheem Sterling (20.) und Sergio Agüero (35.) zweimal in Führung, die Spurs konnten durch Érik Lamela (35.) und Lucas Moura (56.) beide Male ausgleichen.

apa

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten