12.11.2019 14:30 Uhr

Hannes Wolf rät dem BVB zu mehr Gelassenheit

Hannes Wolf stärkt BVB-Trainer Lucien Favre den Rücken
Hannes Wolf stärkt BVB-Trainer Lucien Favre den Rücken

Die Stimmung bei Borussia Dortmund ist in diesen Tagen alles andere als entspannt. Nach der herben 0:4-Pleite des BVB gegen den FC Bayern beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Gladbach bereits sechs Punkte. Dennoch rät Hannes Wolf dem Umfeld zur Gelassenheit und stärkt Trainer Lucien Favre den Rücken.

In Dortmund seien gerade alle unzufrieden, wie schlecht es denn beim BVB laufe, erklärte der zurzeit vereinslose Fußballlehrer in einer Talkrunde und ergänzte: "Borussia Dortmund ist ein fantastischer Verein, bei dem es in der Summe sehr gut läuft. Da sollen die Leute nicht immer unzufrieden sein und so süffisant drüber reden."

"Man sieht ja, wie im Trainergeschäft alles immer wieder eskaliert", sagte er in Hinblick auf die Trainerdiskussion rund um den aktuellen BVB-Trainer Lucien Favre. Im Umgang mit dem Coach mahnte Wolf zu mehr Gelassenheit. Er selbst kennt sich beim BVB bestens aus, zwischen 2009 und 2016 coachte er die U17, die U19 und die BVB-Reserve.

Über den VfB Stuttgart, den Wolf 2017 zurück in die Bundesliga führte, ging Wolf schließlich zum Hamburger SV. Dort war nach dem verpassten Wiederaufstieg im vergangenen Sommer Schluss. 

"Natürlich hätte ich es mir beim HSV anders gewünscht. Dass es irgendwann auf diesem Weg auch Rückschläge gibt, ist klar", befand der 38-Jährige rückblickend. Aktuell fungiert Wolf als TV-Experte bei "Sky".

 

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten