30.12.2019 08:57 Uhr

Medien: Atlético Madrid verhandelt mit Paco Alcácer

Verlässt Paco Alcácer den BVB?
Verlässt Paco Alcácer den BVB?

26 Tore in 47 Pflichtspielen für Borussia Dortmund sind durchaus beeindruckend, die Situation von Paco Alcácer beim BVB hat sich allerdings nicht unbedingt zum Positiven gewendet. Kein Wunder, dass Gerüchte um einen Abgang des Spaniers ins Kraut schießen. 

Vor allem der jüngste Transfer-Coup des BVB, die Verpflichtung von Sturm-Youngster Erling Haaland, soll beim Spanier Spuren hinterlassen haben. Laut "Marca"  hat Alcácer sich daher bereits entschieden, Dortmund nach nur eineinhalb Spielzeiten wieder zu verlassen. Verhandlungen mit einem Interessenten sollen demnach laufen.

Atlético Madrid hat der spanischen Sportzeitung zufolge bereits Kontakt zum 26-Jährigen aufgenommen. Die Madrilenen sollen im Winter auf der Suche nach einem Neuner sein und sich dabei auf zwei mögliche Optionen festgelegt haben: Edinson Cavani von Paris Saint-Germain und Alcácer.

Eine Verpflichtung Cavanis würde dem Bericht zufolge allerdings das Gehaltsgefüge sprengen, ein Deal mit Alcácer daher wahrscheinlicher sein.

"Marca" mutmaßt, dass etwa 30 Millionen Euro für die Dienste des Nationalspielers fällig werden. Dortmund überwies für Alcácer im Sommer 2019 etwa 21 Millionen Euro an den FC Barcelona.

Alcácer selbst äußerte Anfang Dezember bereits offensiv, dass ihn eine Rückkehr in seine Heimat reize. 

"Dass ein Stürmer, der aus Spanien stammt, sagt, dass er irgendwann mal wieder in dort spielen will, ist für mich wenig verwunderlich", wiegelte BVB-Sportdirektor Michael Zorc die Aussage gegenüber "Bild" ab. Ob der Borussen-Boss weiterhin so gelassen ist?

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten