20.01.2020 08:31 Uhr

Bericht: Neuers Verlängerung hängt an drei Punkten

Wann verlängert Manuel Neuer beim FC Bayern?
Wann verlängert Manuel Neuer beim FC Bayern?

Der Vertrag von Manuel Neuer beim FC Bayern München läuft im Sommer 2021 aus. Doch bislang macht der Nationaltorhüter keine Anstalten, sein Arbeitspapier zu verlängern. Doch woran hakt die Verlängerung? Welche Bedingungen will Neuer erfüllt sehen?

Laut "kicker" geht es insgesamt um drei wichtige Punkte:

  1. Neuer möchte im Falle einer Ausdehnung seines Kontrakts in noch größere Finanzdimensionen vorstoßen. Laut "kicker" würde der Keeper gern ähnlich verdienen wie Robert Lewandowski, der seit seiner Verlängerung im August 2019 Top-Verdiener des deutschen Fußball-Rekordmeisters ist und über 15 Millionen Euro plus Prämien bekommen soll. 
  2. Bislang wurde über einen neuen Vertrag spekuliert, der bis 2023 datiert sein soll. Doch Neuer will offenbar mehr als jene zwei Jahre, die im Raum stehen. Der Torwart wird im März 34 Jahre alt. Sollte sich der FC Bayern also auf einen Dreijahresvertrag einlassen, wäre Neuer an dessen Ende 37 Jahre alt. 
  3. Zuletzt will Neuer vor einer Unterschrift unter einem neuen Vertrag Klarheit darüber erlangen, wie genau seine Spielzeit in den kommenden Jahren aussehen würde. Schließlich dürfte der Transfer von Alexander Nübel, der sich im kommenden Sommer dem deutschen Rekordmeister anschließt, einiges durcheinanderwirbeln. Unter anderem wurde darüber berichtet, dass Nübel möglicherweise eine Einsatzgarantie für eine festgelegte Anzahl von Spielen haben könnte. Dies wäre nicht im Sinne von Neuer, der gern jedes Spiel bestreiten möchte und in dieser Frage wenig kompromissbereit ist, wie er betonte.

So oder so: Laut dem Fachmagazin wird der deutsche Fußball-Rekordmeister von sich aus offenbar alles tun, um Neuer zu halten. So wie es die Münchner Verantwortlichen zuletzt eigentlich immer mit verdienten und leistungskonstanten Profis getan haben. Am Ende dürfte die Entscheidung über eine langfristige Zukunft beim FC Bayern also vor allem in den Händen von Neuer liegen. 

Abnehmer für den DFB-Keeper gäbe es im europäischen Fußball wohl mehr als genug. "France Football" berichtete vor Kurzem, dass Juventus Turin Neuers Situation genau beobachte. Bei der Alten Dame soll Neuer Wojciech Szczesny ersetzen. Der Pole konnte bislang nicht vollends überzeugen. 

cro

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten