20.01.2020 15:45 Uhr

FC Bayern steigt ins Rennen um Nizza-Juwel ein

Pedro Brazao hat unter anderem das Interesse des FC Bayern München geweckt
Pedro Brazao hat unter anderem das Interesse des FC Bayern München geweckt

Senkrechtstarter Pedro Brazao vom OGC Nizza hat sich in das Blickfeld mehrerer europäischer Topklubs gespielt. Auch ein Bundesliga-Riese hat es angeblich auf die Dienste des portugiesischen Junioren-Nationalspieler abgesehen.

Der FC Bayern soll zu den Vereinen gehören, die die Fühler nach dem Youngster ausgestreckt haben. Das berichtet die englische "Daily Mail". Der 17-jährige Angreifer, der in der vergangenen Saison für Nizza sein Profidebüt im französischen Oberhaus gab, steht auf dem Zettel mehrerer internationaler Topvereine.

Neben dem deutschen Rekordmeister sollen Paris Saint-Germain, der FC Liverpool und Sporting CP aus Lissabon an Brazao interessiert sein. Der Vertrag des Offensivspielers in Nizza endet im Sommer 2022.

Besonders gute Karten haben angeblich Sporting und PSG, heißt es. Der Verbleib in der Ligue 1 oder der Wechsel in sein Heimatland sollen einen besonderen Reiz auf den vielseitigen Angreifer ausüben.

Aber auch der FC Bayern wird im Poker um die Toptalente der Szene sicher nicht mit seinen Reizen geizen. Nach den positiven Erfahrungen, die die Bayern mit Alphonso Davies gemacht haben, dürften die Münchner auf einen ähnlichen Erfolg hoffen.

Davies war im Januar 2019 als 18-Jähriger von den Vancouver Whitecaps zu den Bayern gewechselt und hat sich nach leichten Anfangsschwierigkeiten über Einsätze in der zweiten Mannschaft zu einem wichtigen Bestandteil des Kaders des Rekordmeisters entwickelt.

Brazao, der in dieser Saison nur auf 13 Einsatzminuten in Frankreichs höchster Spielklasse kommt, würde in München voraussichtlich ebenfalls zunächst bei der zweiten Mannschaft in der 3. Liga Spielpraxis sammeln, um sich dann an den Profikader heranzuarbeiten.

Auch bei einem potenziellen Wechsel zum aktuellen Champions-League-Sieger FC Liverpool würde Brazao wohl vorerst ein Platz in der U23-Mannschaft der Reds winken. Teammanager Jürgen Klopp hat in der Vergangenheit allerdings bewiesen, dass er großen Wert auf die zweite Garde legt.

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten