24.03.2020 14:55 Uhr

Real auf Stürmersuche: Håland laut Marca Favorit

Erling Håland ist auch nach seinem Wechsel von Salzburg nach Dortmund begehrt
Erling Håland ist auch nach seinem Wechsel von Salzburg nach Dortmund begehrt

Karim Benzema kommt in den Herbst seiner Karriere, Real Madrid will dem französischen Routinier einen Goalgetter zur Seite stellen. Ex-Salzburg-Stürmer Erling Håland soll bei den "Königlichen" ganz oben auf der Liste stehen.

In der spanischen Primera División liefern sich Meister FC Barcelona und Rekordchampion Real Madrid ein Titelrennen auf Augenhöhe, derzeit freilich außer Dienst, da das Coronavirus auch den Fußball zum Stillstand gebracht hat. Nicht unterbrochen dürfte allerdings Reals Suche nach einer Verstärkung für den Angriff - genauer gesagt auf der Position des Mittelstürmers - sein.

Tatsächlich sieht es bei den "Königlichen" an vordester Front mau aus, sobald Karim Benzema nicht regelmäßig trifft. 16 seiner 19 Pflichtspieltore hatte der Franzose bist Mitte Dezember erzielt, danach nur noch zweimal in der Liga und einmal in der Copa del Rey genetzt. Im Sommer, so berichtet die Sporttageszeitung "Marca", wolle Real auf dem Transfermarkt zuschlagen und Benzema eine zentrale Sturmspitze zur Seite stellen, zumal dieser ohnehin gerne auch die Spielmacherrolle übernimmt und den Posten ganz vorne zeitweise verwaisen lässt.

Die Alternativen im aktuellen Kader dürften Trainer Zinédine Zidane kaum zufriedenstellen. Der Ex-Frankfurter Luka Jović hat sich nach seinem 60-Millionen-Transfer letzten Sommer als gewaltiger Flop erwiesen (zwei Tore in 24 Einsätzen), Eigengewächs Mariano Díaz ist in der laufenden Saison auf schlappe 21 Liga-Minuten gekommen.

Warum Real Madrid auf Erling Håland schielt

In der Favoritenrolle auf einen Wechsel in den Norden Madrids sei laut "Marca" Ex-Salzburg-Legionär Erling Håland. Für den 19-jährigen Norweger von Borussia Dortmund spricht etwa seine Torquote, die Tatsache, dass er seine Qualitäten in der Champions League auch schon auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt hat und freilich sein junges Alter.

Benzema ist 32, Håland wird im Juli 20 Jahre alt. Würde der Norweger im kommenden Sommer nach Madrid wechseln, könnte er an Benzemas Seite reifen und sich in dieser Zeit an die Anforderungen bei einem Weltklub wie Real gewöhnen, um zu gegebener Zeit die Wachablöse anzutreten.

Ebenfalls hoch im Kurs bei den Verantwortlichen des "Weißen Balletts" stehe Inter Mailands Lautaro Martínez. Der 22-Jährige müsste zwar nicht die Sprachbarriere überwinden, würde als Argentinier allerdings Reals Nicht-EU-Ausländer-Kontingent belasten.

David Mayr

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten