27.03.2021 08:45 Uhr

Brancão vor Gipfel: "Sechs-Punkte-Spiel"

Liése Brancão freut sich auf den Bundesliga-Hit
Liése Brancão freut sich auf den Bundesliga-Hit

Die Frauen-Bundesliga geht in ihre finale Phase. Der Sonntagshit SKN St. Pölten gegen Sturm Graz ist für die sportliche Leiterin der "Wölfinnen", Liése Brancão, ein "Sechs-Punkte-Spiel".

Erster gegen Dritter. Torfabrik (56 Treffer) gegen Beton-Abwehr (6 Gegentore). Die Rollen sind klar verteilt vor dem Liga-Gipfel SKN St. Pölten gegen Sturm Graz Sonntagmittag.

Nicht ganz, meint Brancão: "Sturm hat sicher eine gute Abwehr, aber die beginnt vorne mit ihrem sehr starken Pressing. Da müssen wir besonders aufpassen." Außerdem seien Katja Wienerroither und die Slowenin Nina Predanič "ganz gefährliche Spielerinnen".

Wienerroither nimmt mit elf Treffern Rang zwei in der Schützenliste ein, glänzte zuletzt gegen Altenmarkt mit einem Viererpack! Predanič hält bei sechs Toren. Bei den St. Pöltnerinnen ist Stürmerin Lisa Makas nach einer Verletzung noch nicht einsatzbereit.

Die Spannung bei den "Wölfinnen" ist nach dem Champions-League-Aus im Achtelfinale gegen Rosengård wieder aufgebaut: "Ein paar Tage haben wir schon gebraucht", gibt Brancão zu, "aber wir sind wieder voll motiviert." (im Bild Stefanie Enziger gegen Julia Mak)

Frauenfußball ist in

Von weltfussball auf die neu gegründeten Frauenteams vom LASK und GAK angesprochen, gerät Brancão in Jubelstimmung: "Das ist sensationell. Das hilft dem gesamten Frauenfußball in Österreich weiter."

Ziel müsse es sein, dass jeder Bundesligist ein Frauen-Team stellt: "Aber nicht, weil er muss, sondern weil er es will und voll dahinter steht."

>> Zweitligist GAK gründet Frauenteam

ts

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten