30.03.2021 08:28 Uhr

Kristensen: "Sehe kleinen Vorteil für Dänemark"

Salzburg-Profi Kristensen blickt gespannt auf das Duell zwischen Österreich und Dänemark
Salzburg-Profi Kristensen blickt gespannt auf das Duell zwischen Österreich und Dänemark

Red Bull Salzburgs Profi Rasmus Kristensen sieht vor dem WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch im Wiener Happel-Stadion zwischen Österreich und seiner Heimat Dänemark keinen klaren Favoriten. "Ich glaube, dass beide Mannschaften ähnlich stark sind", erklärte der Rechtsverteidiger.

>> Liveticker: Österreich gegen Dänemark

Allerdings wies Kristensen darauf hin, dass Dänemark über mehr Legionäre bei absoluten Topclubs verfüge. Dabei spielte der 23-Jährige auf Christian Eriksen (Inter Mailand), Martin Braithwaite (FC Barcelona), Simon Kjaer (AC Milan), Andreas Christensen (Chelsea), Kasper Schmeichel (Leicester), Thomas Delaney (Dortmund) oder Pierre-Emile Höjbjerg (Tottenham) an. "Deshalb sehe ich da einen kleinen Vorteil für Dänemark."

Kristensen träumt von EM-Teinahme

Nicht nur aufgrund dieser hochkarätigen Kicker im Kader traut Kristensen den Dänen im Sommer ein erfolgreiches EURO-Abschneiden zu. "Wir haben derzeit viele Spieler mit großer Qualität. Und wenn dann noch Zuschauer bei den Matches erlaubt wären, hätten wir mit dem Gruppenspielort Kopenhagen auch Heimvorteil", meinte der Abwehrspieler.

Ob es Kristensen noch in den EM-Kader schafft, ist fraglich. "Weil einfach sehr viel Qualität da ist, auch auf meiner Position. Aber ich werde es weiterhin versuchen, weil es ein Traum von mir ist, für das dänische Nationalteam zu spielen." Im November wurde der mehrfache Junioren-Nationalspieler zum bisher einzigen Mal ins A-Aufgebot berufen, auch weil es damals viele Ausfälle gab. Zum Einsatz kam Kristensen jedoch nicht.

apa

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten