02.07.2021 11:02 Uhr

Neo-Hartberg-Coach Russ fordert Neuzugänge

Kurt Russ wünscht sich noch ein paar Neuzugänge
Kurt Russ wünscht sich noch ein paar Neuzugänge

Seit wenigen Tagen hat Kurt Russ die Position des Cheftrainers beim TSV Hartberg inne. In zwei Wochen wartet bereits im ÖFB-Cup die erste Hürde, eine Woche später kommt es zum Ligaauftakt gegen Rapid. Doch bei der Kaderplanungen müssen die Steirer noch etwas nachlegen.

>> Liveticker: Rapid Wien gegen TSV Hartberg

Kurz vor dem Ligastart präsentierte der TSV Hartberg mit Kurs Russ den Nachfolger von Markus Schopp als neuen Cheftrainer. Der bisherige "Co" des steirischen Bundesligisten tritt somit in der obersten Klasse Österreichs erstmal in die erste Reihe und hat nach den Erfolgsjahren unter seinem Vorgänger ein großes Erbe anzutreten. Bevor es mit den ersten Pflichtspielen losgeht, muss bei den Hartbergern aber in Sachen Kader noch nachgebessert werden.

Erst drei Neuzugänge bei Hartberg

So fordert Neo-Coach Russ im Gespräch mit der "Kleinen Zeitung" noch Nachbesserungen bei der Kadergestaltung: "Uns fehlen noch vier bis fünf neue Spieler. Eigentlich brauchst du in jeder Reihe noch einen. Wir denken auch über Spieler nach, die da waren. Gespräche laufen, ich hoffe, dass da am Wochenende etwas passiert."

Bisher präsentierten die Steirer mit Leihrückkehrer Lukas Fadinger vom SV Lafnitz, Michael John Lema von Sturm Graz und David Steg von Pogoń Szczecin erst drei Neuzugänge. Interesse besteht weiterhin am belgischen Angreifer Gabriel Lemoine, der beim Probetraining überzeugen konnte und aktuell bei Girondins Bordeaux unter Vertrag steht. 

Eile hat der neue Trainer der Hartberger aber noch nicht, so Russ: "Zwei oder drei Spieler werden schneller kommen, ein paar Kaderplätze werden wir uns freihalten. Ein Schnellschuss hilft nicht."

red

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten