19.05.2022 20:55 Uhr

Real Madrid schließt Stadion-Millionen-Deal ab

Das Bernabeu-Stadion hat einen legendären Ruf
Das Bernabeu-Stadion hat einen legendären Ruf

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat einen bahnbrechenden Marketing-Deal abgeschlossen. Der Club aus der Hauptstadt trat Vermarktungsrechte an seinem Stadion Santiago Bernabéu an das US-Unternehmen Sixth Street ab und kassiert dafür rund 360 Millionen Euro, wie es in einer Aussendung hieß. Der Verwaltungsrat habe am Mittwoch grünes Licht für die auf 20 Jahre ausgelegte Partnerschaft gegeben, teilte der Arbeitgeber von ÖFB-Legionär David Alaba mit.

Laut der Vereinbarung kann die Investmentfirma Sixth Street pro Jahr mehrere Events in dem Stadion ausrichten und neue Geschäftsfelder erschließen. Das Bernabéu-Stadion nördlich des Stadtzentrums war nach der jüngsten Renovierung erst im September 2021 wieder eröffnet worden. Endgültig abgeschlossen sollen die Umbauarbeiten erst im kommenden Herbst oder Winter sein. Der Verein kann sich künftig andere Sportevents neben Fußballspielen, Konzerte oder auch Messen dort vorstellen und will damit seine Einnahmen steigern.

apa

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten