09.06.2024 22:46 Uhr

Sagnol siegt vor EM mit Georgien - Slowakei souverän

Führte Georgien zum ersten großen Turnier: Willy Sagnol
Führte Georgien zum ersten großen Turnier: Willy Sagnol

Georgiens Nationaltrainer Willy Sagnol hat mit seiner Mannschaft vor dem EM-Debüt noch einmal Selbstvertrauen getankt. In Montenegro setzte sich das Team um Stürmerstar Chwitscha Kwarazchelia mit 3:1 (2:0) durch.

Die Georgier mit dem früheren Bayern-Profi Sagnol an der Seitenlinie nehmen in Deutschland erstmals an einem großen Turnier teil, für das sie sich in den Playoffs im Elfmeterschießen gegen Griechenland qualifiziert hatten.

EM-Teilnehmer Slowakei gewann das letzte Vorbereitungsspiel ebenfalls. Gegen Wales holte die Mannschaft von Trainer Francesco Calzona einen souveränen 4:0 (1:0)-Sieg.

Otar Kiteischwili (10.) und Georges Mikautadse (33.) trafen für die Georgier, die den ersten Gegentreffer des Jahres hinnehmen mussten: Ex-Herthaner Stefan Jovetic konnte verkürzen (66.), doch Budu Siwsiwadse (83.) vom Karlsruher SC und Laszlo Benes (90.) vom Hamburger SV stellten den Endstand her. Bei der EM-Premiere spielt das Sagnol-Team in der Gruppe F gegen Portugal, Tschechien und die Türkei.

In Trnava traf Juraj Kucka (45.) traf für die Slowaken mit einem Fernschuss, bei dem sich Wales-Torhüter Danny Ward verschätzte, zur Führung. Robert Bozenik (56.) und Ethan Ampadu (60.) mit einem Eigentor erhöhten.

Außerdem absolvierte der lange verletzte Innenverteidiger und Kapitän Milan Skriniar das zweite Länderspiel in Serie von Beginn an. Auch Peter Pekarik von Hertha BSC stand in der Startformation. Die Slowaken treffen bei der EURO in Gruppe E auf Belgien, die Ukraine und Rumänien.

 

 

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten