13.06.2024 13:46 Uhr

Querfeld vor Transfer zu Union Berlin

Querfeld am Donnerstag im EM-Training des ÖFB-Teams in Berlin
Querfeld am Donnerstag im EM-Training des ÖFB-Teams in Berlin

ÖFB-Teamspieler Leopold Querfeld steht unmittelbar vor einem Transfer in die deutsche Bundesliga.

Der 20-jährige Innenverteidiger absolvierte laut APA-Informationen vor dem Einrücken im EM-Camp des ÖFB-Teams bereits den Medizincheck bei Union Berlin. Der Abschluss des Wechsels soll nur noch Formsache sein, zumal Querfeld bei seinem bisherigen Club SK Rapid über eine Ausstiegsklausel in Höhe von 2,5 Mio. Euro verfügt. Von dieser dürften die Berliner Gebrauch machen.

Die ÖFB-Kicker hätten erst Mittwochmittag im EM-Camp in Berlin einrücken müssen. Querfeld befand sich aber bereits am Dienstag in der deutschen Hauptstadt, um seine sportliche Zukunft zu fixieren. Der kopfballstarke Abwehrmann kommt aus dem Rapid-Nachwuchs und hat vor zwei Jahren bei den Profis debütiert, in den vergangenen beiden Saisonen war er Stammspieler. Offiziell werden soll sein Transfer frühestens in den kommenden Tagen.

Seinen Vertrag bei den Hütteldorfern hat Querfeld im Februar 2023 bis Sommer 2025 verlängert - seine Bedingung dafür dürfte die Ausstiegsklausel gewesen sein, die laut Angaben der "Kronen Zeitung" nur bis 17. Juni diesen Jahres gültig ist. An diesem Tag absolvieren die Österreicher ihr EM-Auftaktspiel gegen Frankreich. Querfeld ist in der Hierarchie der ÖFB-Innenverteidiger derzeit die Nummer fünf. Im A-Team kam Österreichs früherer U21-Kapitän bisher in zwei Test-Länderspielen zum Einsatz.

Nach der EM dürfte es für ihn bald wieder nach Berlin gehen. Trainingsstart der "Eisernen", bei denen mit Kapitän Christopher Trimmel ein weiterer Österreicher engagiert ist, ist am 1. Juli. In der vergangenen Bundesliga-Saison entging Union als Liga-15. gerade noch dem Abstieg.

apa

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten