14.06.2024 10:56 Uhr

Como zieht Kaufoption bei Braunöder

Braunöder spielt künftig in Serie A
Braunöder spielt künftig in Serie A

Der Serie-A-Aufsteiger Como hat Matthias Braunöder fix von der Wiener Austria verpflichtet.

Wie der Bundesliga-Club am Freitag bekannt gab, zogen die Lombarden die im Leihvertrag verankerte Kaufoption für den Mittelfeldspieler. Braunöder war seit Ende Jänner an Como verliehen gewesen. Nach Startschwierigkeiten schaffte der 22-Jährige den Sprung in die erste Elf der Mannschaft. Die Austria soll kolportierte 1,7 Millionen Euro für das Eigengewächs erhalten.

Braunöder erhielt bei Como einen Vertrag bis Juni 2027. Insgesamt absolvierte der Teamkapitän des U21-Nationalteams im Frühjahr 13 Spiele für den Club, der mit ihm in der Startelf ungeschlagen blieb und als Zweiter hinter Parma nach 21 Jahren Pause wieder den Einzug in die Serie A schaffte. Prominentester Name im Club ist Cesc Fabregas. Der Spanier ist aufgrund einer fehlenden Lizenz nominell Co-Trainer hinter dem Waliser Osian Roberts, gibt aber die sportliche Marschrichtung vor.

"Wir freuen uns riesig für 'Motz' und sind stolz, dass sich ein Austria-Kind in Italien durchgesetzt hat und in der kommenden Saison Serie A spielen kann. Natürlich war und ist sein Abgang nicht einfach für den Verein, aber er wollte diesen Schritt zu Como im Winter unbedingt machen und hat seine Chance absolut genutzt", sagte Austria-Sportdirektor Manuel Ortlechner zum Transfer. Braunöder durchlief bei der Austria den gesamten Nachwuchs und debütierte 2021 bei den Profis. Braunöder meinte über seine bevorstehenden Aufgaben: "Ich denke, es ist der richtige Ort, um mich weiterzuentwickeln, athletisch und persönlich."

apa

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten