23.06.2024 23:38 Uhr

Rüdiger angeschlagen: DFB-Auswahl droht Abwehrproblem

Antonio Rüdiger hat sich in der Partie gegen die Schweiz am Oberschenkel verletzt
Antonio Rüdiger hat sich in der Partie gegen die Schweiz am Oberschenkel verletzt

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft könnte vor Beginn der K.o.-Phase ernsthafte Probleme in der Innenverteidigung bekommen.

Champions-League-Sieger Antonio Rüdiger verließ die Partie gegen die Schweiz (1:1) offensichtlich mit Schmerzen.

"Antonio hat Probleme mit dem Oberschenkel. Ich hoffe, nichts Schlimmes", sagte Bundestrainer Julian Nagelsmann bei "MagentaTV". Man wisse noch keine Details zu einer möglichen Verletzung.

Ein Ausfall von Rüdiger im Achtelfinale in Dortmund wäre besonders bitter, weil Nebenmann Jonathan Tah wegen einer Gelbsperre fehlen wird. "Wir haben früh Nico (Schlotterbeck) gebracht, auch Waldi (Waldemar Anton) ist bereit. Wir haben genügend Qualität", sagte Nagelsmann. Zudem steht Robin Koch im Kader der DFB-Elf.

In den drei Vorrundenspielen ließ Nagelsmann dreimal die gleiche Formation auflaufen. In Dortmund wird es nun erstmals mindestens einen Wechsel geben. Der 31 Jahre alte Rüdiger bejubelte das späte Ausgleichstor von Niclas Füllkrug noch euphorisch, saß nach Abpfiff aber schnell wieder auf dem Boden.

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten