SV Ried Samstag, 1. Juni 2019
17:00 Uhr
FC Juniors OÖ
3:1
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Ante Bajic 6. / Linksschuss
2 : 0 Torinfos im Ticker Julian Wießmeier 10. / Rechtsschuss
2 : 1 Torinfos im Ticker Marko Raguž 57. / Linksschuss
3 : 1 Torinfos im Ticker Darijo Pecirep 90. / Rechtsschuss

90'
Fazit:
Das war es in Ried. In einem unterhaltsamen Spiel trennen sich die SV und die Juniors mit 3:1, was auch in der Höhe angemessen ist.
Bei besserer Chancenverwertung hätte Ried vermutlich auch zweistellig gewinnen können - gebracht hätte aber auch das nichts, denn: Im Parallelspiel besiegt die WSG Wattens Horn und zieht somit in die Bundesliga ein. Die SV Ried beendet die Saison als zweiter Sieger, was in diesem Fall aber eher erster Verlierer bedeutet.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und einen schönen Samstagabend noch!
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Lukas Grgic (SV Ried)
Nach Meckern, warum auch immer. Er steht an der Eckfahne und mosert mit dem Schiri.
90'
Die letzten 60 Sekunden laufen, noch mal Eckball für Ried von links.
90'
Thomas Mayer trifft kurze Zeit später aus 13 Metern per Flachschuss den Pfosten - während die Nachspielzeit noch läuft, sind die Juniors gefühlt mit den Köpfen schon in der Sommerpause.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Tooor für SV Ried, 3:1 durch Darijo Pecirep
"Endlich", will man fast sagen: 3:1 für die SV Ried. Grüll schickt Pecirep in den Sechzehner, der schiebt lässig aus zehn Metern ein.
90'
Die Rieder drängen auf das dritte Tor, aber wieder will es nicht fallen, da die Juniors einen Schuss abblocken.
89'
Fast erneut das 3:1 für die Rieder: Thomas Turner stellt sich aber dem anlaufenden Balakiyem Takougnadi entgegen und pariert in höchster Not!
88'
Lukas Grgic probiert es dann auch mal aus 17 Metern, er lässt Nemanja Celic stehen und zieht ab. Thomas Turner reißt die Arme hoch und pariert gut und sicher.
87'
Marco Grüll setzt sich auf links durch und zieht in die Mitte, um dann mit rechts aus 18 Metern abzuziehen. Knapp rechts am Kasten vorbei!
86'
Marcel Monsberger kommt für Andrés Andrade und die letzten verbleibenden Minuten.
85'
Einwechslung bei FC Juniors OÖ -> Marcel Monsberger
85'
Auswechslung bei FC Juniors OÖ -> Andrés Andrade
84'
Der Leihspieler des AS Nancy macht Platz für Darijo Pecirep. Alle Wechsel bei der SV Ried sind durch.
83'
Einwechslung bei SV Ried -> Darijo Pecirep
83'
Auswechslung bei SV Ried -> Patrik Eler
83'
Die Schlussphase ist angebrochen.
82'
Die Stimmung in Ried ist dementsprechend, auf den Rängen kann man einen Bierbecher fallen hören.
82'
Das scheint es gewesen zu sein im Aufstiegskampf. Dass Horn nun noch einmal zurückkommt, ist unwahrscheinlich.
81'
Schlechte Nachricht für alle Ried-Fans: Wattens führt mit 3:1 in Horn.
80'
Marko Raguž steht kurze Zeit später wieder, er wird weitermachen können. Das hat aber sicherlich wehgetan.
79'
Eler probiert das auch schießt das Leder mit voller Wucht ins Gesicht von Marko Raguž. Der bleibt benommen liegen. Schiri Gishamer lässt die Betreuer der Juniors kommen.
78'
Den könnte man auch direkt versuchen.
77'
Gelbe Karte für Nemanja Celic (FC Juniors OÖ)
Nach einem Bodycheck an Marco Grüll am eigenen Sechzehner. Gute Freistoß-Position für die Heimelf am linken Strafraumeck.
76'
Die Schlussviertelstunde läuft. Hier und in Horn kann noch einiges passieren.
75'
Wechsel noch mal bei beiden Teams, beide Trainer dürfen noch jeweils einmal tauschen.
74'
Einwechslung bei FC Juniors OÖ -> Andy Reyes
74'
Auswechslung bei FC Juniors OÖ -> David Bumberger
74'
Einwechslung bei SV Ried -> Thomas Mayer
74'
Auswechslung bei SV Ried -> Ante Bajic
73'
Die Rieder Fans peitschen ihr Team für die Schlussphase nach vorne.
72'
20 Minuten noch.
71'
Thomas Turner pflückt sich die Hereingabe ohne Probleme aus der Luft.
71'
Gute Freistoß-Position für die Gastgeber.
70'
Gelbe Karte für David Bumberger (FC Juniors OÖ)
Für das Trikotzupfen bei Bajic.
70'
Ante Bajic holt einen Freistoß im rechten Halbfeld für die Wikinger heraus.
69'
Julian Wießmeier muss behandelt werden, es wird aber weitergehen für den Deutschen.
68'
Aber das kann sich schnell ändern. Ein Tor von Horn und Ried wäre Aufsteiger - ein Tor von den Juniors hier und Wattens wäre durch. Es bleibt spannend.
67'
Was passiert hier noch in Ried? Und was passiert noch im Waldviertel bei der Partie SV Horn gegen WSG Wattens? Stand jetzt sind noch immer die Tiroler in Front und würden somit als Aufsteiger feststehen.
65'
Die Ecke kommt gefährlich ins Zentrum, aber nicht auf das Tor. Dennoch bleiben die Innviertler weiter im Ballbesitz.
64'
Eckball für Ried von links, herausgeholt von Balakiyem Takougnadi.
63'
Es geht mittlerweile hin und her, beide Mannschaften wollen hier noch Tore erzielen.
62'
Wieder Patrik Eler, wieder Thomas Turner: Der Slowene schließt mittig ab, der Schlussmann steht absolut richtig und hat den Ball ohne Mühe.
61'
Schauen wir mal, was die letzte halbe Stunde dieser Saison noch bringt.
61'
Wie aber bereits erwähnt, die Gäste sind hier mehr als nur Statisten im Aufstiegs-Fernduell zwischen Ried und Wattens.
60'
Der Treffer fiel nicht aus dem Nichts, aber schon überraschend; die Rieder waren dem dritten Treffer eigentlich näher als die Juniors dem ersten.
59'
Auch hier ist die Messe noch nicht gelesen, mehr als eine halbe Stunde geht es noch.
58'
Auf der anderen Seite rasiert ein Schuss von Constantin Reiner aus 16 Metern den Querbalken!
57'
Tooor für FC Juniors OÖ, 2:1 durch Marko Raguž
Der Anschluss! Nicolas Meister tanzt im Sechzehner Boateng aus und gibt flach in die Mitte. Da steht Raguž und muss nur noch den linken Fuß reinhalten.
57'
Andrés Andrade legt Julian Wießmeier auf rechts. Er sollte sich zurückhalten, ist er doch schon vorbelastet mit einer gelben Karte.
56'
Zehn Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt und das Bild gleicht sich der ersten Hälfte. Ried ist überlegen, die Juniors spielen aber noch mit.
55'
Erster Wechsel nun auch bei den Gastgebern, wo Constantin Reiner für Marcel Ziegl kommt. Beiden Coaches verbleiben somit zwei Wechsel.
54'
Einwechslung bei SV Ried -> Constantin Reiner
54'
Auswechslung bei SV Ried -> Marcel Ziegl
54'
Doğan Erdoğan flankt von links und sucht Marko Raguž im Sechzehner. Der kommt auch ans Leder, trifft es per Volley aber denkbar schlecht, weit drüber.
53'
Wieder fast das 3:0: Marcel Ziegl wird auf links im Strafraum freigespielt und zieht ab. Turner ist unten und hat den flachen Ball sicher.
52'
Die Gäste wollen hier die Defensive stärken, während Ried auf das 3:0 drückt.
51'
Die Ecke bringt nichts ein, vorher wechseln die Juniors zum ersten Mal. Yao Oliver Juslin N'Zi kommt für Christopher Cvetko.
50'
Einwechslung bei FC Juniors OÖ -> Yao Olivier Juslin N'Zi
50'
Auswechslung bei FC Juniors OÖ -> Christopher Cvetko
50'
Nach dieser Ecke belagern die Rieder die Juniors, wieder folgt eine Ecke für die Heimelf von links.
49'
Eler führt selbst aus und zieht das Leder auf den langen Pfosten. Turner lenkt das Leder zur Ecke für Ried von rechts.
49'
Patrik Eler hat das 3:0 auf dem Fuß! Sein Abschluss unten links wird aber stark von Thomas Turner abgewehrt. Eckball für Ried.
48'
Flanke der Juniors von links durch Andrés Andrade. Dessen Ball geht aber ins Toraus.
47'
Es wäre ein kleines Wunder, wenn die WSG die Tabellenführung noch verspielt. Ried wäre aber dazu bereit.
47'
Viele Augen in Ried wandern immer wieder aufs Handy-Display, um zu prüfen, was Wattens in Horn macht.
46'
Schauen wir mal, was die Mannschaften sich für die zweite Halbzeit aufgespart haben.
46'
Weiter geht es, die letzten 45 Minuten der Saison laufen.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeit-Fazit:
Halbzeit im Innviertel, wo die SV Ried ungefährdet und verdient mit 2:0 nach Toren von Ante Bajic und Julian Wießmeier führt.
Die Partie begann zerfahren, jedoch stellten sich bereits nach wenigen Minuten Vorteile für die Rieder ein, die insgesamt reifer und überlegter auftreten. Zwar spielen die Juniors munter mit und kommen durch Marko Raguž, Christopher Cvetko und Valentin Grubeck immer mal wieder zu Abschlüssen - einen Ball parieren musste aber Johannes Kreidl bislang noch nicht und ohne Schüsse auf das Tor fallen bekanntlich keine Tore.
Gleich geht es weiter in Ried - freuen wir uns auf spannende zweite 45 Minuten!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Am Ende schließt Christopher Cvetko mit links aus 17 Metern ab - knapp links unten am Tor vorbei!
45'
Wieder verliert Ried den Ball. Die Gäste kontern.
45'
Wieder Freistoß für Ried, diesmal von links des Sechzehners.
45'
Lukas Grgic schießt den Ball flach in den Sechzehner. Einen Mitspieler findet er jedoch nicht.
44'
Freistoß für die Rieder nach einem Foul von Philipp Schmiedl an Patrik Eler.
43'
Die Fans singen ihre Mannschaft nach vorne. Ihre Stimmung ist eindeutig vom Spielstand in Horn abhängig.
42'
Wie hat Wießmeier das denn gemacht?! Bajic gibt den Ball flach von rechts in die Mitte, flach und präzise. Aus sechs Metern schiebt der Deutsche den Ball mit links neben den Kasten. Das war schwierig.
41'
Gelbe Karte für Marko Raguž (FC Juniors OÖ)
Für eine vermeintliche Schwalbe am Sechzehner der Rieder.
40'
Und das hat auch einen Grund: Die Horner haben das 1:2 erzielt - würden sie ausgleichen, wären die Rieder wieder vorne!
39'
Die Juniors stellen sich hinten rein und machen dicht, Ried spielt seinen Stiefel wie gewohnt weiter und setzt die Gäste unter Druck. Das gefällt nun auch den Fans, die jetzt wieder Gas geben.
39'
Aber man merkt es: Der Stachel sitzt tief.
38'
Das Publikum ist gespenstisch still. Klar, es geht um nicht viel, wenn Wattens in Horn gewinnt - aber die eigene Mannschaft kann schon noch gefeiert werden für die durchaus gute Rückrunde.
37'
Bajic spitzelt den Ball im Liegen zu Wießmeier, der in den Sechzehner eindringt und allein vor Turner steht - und an dessen linkem Bein scheitert!
36'
Christopher Cvetko zieht nach der Ecke von der Kante des Strafraums aus ab. Rechts am Kasten vorbei.
35'
Erneute Ecke für die Gäste von links. Lukas Grgic hatte vor Doğan Erdoğan geklärt.
33'
Die Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit läuft bereits.
32'
Aus der Ecke der Juniors ist somit nichts geworden.
31'
Gelbe Karte für Andrés Andrade (FC Juniors OÖ)
Nach einer Grätsche im Mittelfeld bei einem Konter der Rieder.
31'
Eckball von links für die Juniors OÖ nach einem abgefälschten Schuss von Doğan Erdoğan.
29'
Ried spielt hier absolut souverän. Keine Frage, der Aufstieg wäre verdient für die Oberösterreicher - aber so sieht es in Horn nicht aus.
28'
Gut für die eigene Wahrnehmung, doch in der Tabelle bringt das die Rieder halt auch nicht weiter.
27'
Tooor für SV Ried, 2:0 durch Julian Wießmeier
Die SV Ried führt 2:0! Ante Bajic geht auf rechts in den Sechzehner und passt ins Zentrum zum Torschützen, der überlegt und flach mit rechts aus zehn Metern einschiebt!
27'
20 Minuten sind noch in der ersten Halbzeit zu gehen. Was passiert hier noch?
26'
In der Zwischenzeit hat die WSG aus Wattens auf 2:0 beim SV Horn gestellt. Die Chancen der Rieder schwinden zusehends und es wird immer ruhiger.
26'
Flanke der Rieder von rechts durch Bajic. Reifeltshammer steigt am höchsten und köpft knapp links daneben!
25'
Schauen wir mal, ob die knapp 4.500 Zuschauer hier noch Gründe zum Feiern haben werden!
24'
Bei beiden Mannschaften geht hier gerade wenig zusammen. Und auch auf den Rängen ist Ruhe angesagt, Wattens führt nach wie vor in Horn und das drückt die Stimmung.
22'
Jetzt kontern die Gäste und flanken in Person von Michael Lageder - der Ball geht von rechts ins linke Toraus.
21'
Balakiyem Takougnadi schießt dann mal aus linker Position. Der Schuss wird entschärft und landet als Kullerball bei Thomas Turner, keine Gefahr für die Juniors.
20'
Eler flankt dann gefährlich, wieder setzen sich die Rieder fest, weil es nicht zum Abschluss kommt, aber die Heimelf im Ballbesitz bleibt.
19'
Gelbe Karte für Christopher Cvetko (FC Juniors OÖ)
Nach überhartem Einsteigen gegen Thomas Reifeltshammer am eigenen Sechzehner. Freistoß an der rechten Strafraumkante der Juniors.
17'
Die Rieder lassen den Gästen Raum und Zeit. Die Gastgeber scheinen hier eher auf Konter zu setzen und reagieren mehr als dass sie agieren.
16'
Valentin Grubeck schließt im Fallen aus 15 Metern ab - knapp drüber! Die Juniors spielen durchaus noch mit und sind hier keineswegs als Sparring-Partner einzuschätzen.
15'
Die meisten Fans schweigen. Die kurze Euphorie nach der eigenen Führung scheint verflogen.
14'
Das Spiel ist weiterhin ausgeglichen. Wirkliche Vorteile hat hier niemand, aber Ried tut das Tor natürlich gut.
13'
Doğan Erdoğan versucht es direkt und erzielt ein Field Goal - weit drüber über den Kasten von Johannes Kreidl.
13'
Freistoß für die Gäste, Marko Raguž wird 30 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht.
12'
Thomas Reifeltshammer mit einem weiten Ball in die Sturmspitze, wo Patrik Eler durchstartet. Thomas Turner ist aber vor ihm am Ball und klärt an der Strafraumgrenze per Fuß.
11'
Flanke von rechts bei den Juniors, in der Mitte steigt Valentin Grubeck hoch und köpft recht weit links daneben.
10'
Noch bleiben allen Protagonisten mehr als 80 Minuten, aber dass Wattens in Führung gegangen ist, macht es für die Rieder SV nicht einfacher.
9'
Es ist schon jetzt ein Fernduell ganz nach dem Geschmack des neutralen Beobachters. An Toren mangelt es schon mal nicht.
8'
Ried ist jedoch nur kurz Tabellenführer - nahezu zeitgleich schießt sich auch die WSG Wattens in Front!
7'
Die Führung der Rieder, früh und gut herausgespielt!
6'
Tooor für SV Ried, 1:0 durch Ante Bajic
In der Folge setzen sich die Rieder am Sechzehner fest. Flanke dann aus dem Halbfeld, Bajic setzt sich im Zentrum durch und schließt mit links ab - Turner ist chancenlos aus sechs Metern!
6'
Erster Eckball für die Gastgeber. Sie wird von links kommen, Patrik Eler tritt an und führt flach aus.
6'
Thomas Turner bekommt einen Rückpass zugespielt und nimmt diesen in aller Ruhe an. Er wird von Patrik Eler angelaufen und schießt diesen dann an - das war knapp, der Ball fliegt ins Aus.
5'
In den ersten Minuten sehen die Zuschauer hier eine hektische Partie. Die Anfangsphase wird von der Physis betont, lange Bälle und wenig Struktur zeichnen das Match bislang aus.
4'
Ante Bajic wird auf rechts geschickt, er geht in Richtung Grundlinie und gibt flach hinein. In der Mitte können die Juniors aber klären, keine Gefahr.
3'
Keine Gefahr bei diesem Versuch, der Ball landet direkt bei der SV Ried.
2'
Nicolas Meister wird von Julian Wießmeier gelegt. Freistoß aus 25 Metern vor dem Tor der Hausherren.
2'
Die Rieder starten hier in den grün-schwarzen Heimdressen, die Gäste vornehmlich in Weiß mit schwarzen Streifen.
1'
Los geht es in Ried! Die Hausherren stoßen an, der Ball rollt.
1'
Spielbeginn
Johannes Kreidl wird als Goalie der Saison ausgezeichnet. Auf den Rängen brennen Rieds Anhänger schon mal ein Feuerwerk ab.
Schiri Gishamer führt die Mannschaften auf das Grün.
In wenigen Minuten starten wir in die letzten 90 Minuten dieser Saison! Die Spannung ist in Ried greifbar.
Wie das heutige Rückspiel ausgeht, erfahren wir in Kürze. Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel und ein hoffentlich noch spannenderes Fernduell zwischen der SV Ried und der WSG Wattens!
Das Hinspiel in der 15. Runde der Saison gewannen übrigens die heutigen Gastgeber: Nach 90 Minuten stand es hier 0:1 aus Sicht der Juniors nach einem direkt verwandelten Freistoß von Mario Kröpfl aus Minute 70.
Die Vorzeichen stehen gut, dass Valentin Grubeck's Wunsch nach einem vollen Stadion erfüllt werden: Bei 23 Grad und nur leichter Bewölkung startet der Juni auch im Innviertel sehr angenehm - beste Voraussetzungen, um beide Mannschaften in den letzten 90 Minuten der Saison von vor Ort zu begleiten also.
Noch mal zur Ausgangslage dieses Liga-Finales: Bei einem möglichen Unentschieden der WSG Wattens gegen Horn und einem Sieg der SV Ried gegen die Juniors würde die Tordifferenz für die Oberösterreicher sprechen. So oder so: Die Rieder müssen hier heute voll anschreiben!
Auf Seiten der Juniors startet mit Valentin Grubeck ein gebürtiger Innviertler. Seine Vorfreude auf das heutige Match fasst er vor dem Spiel wie folgt zusammen:
„Als gebürtiger Innviertler freue ich mich persönlich schon sehr auf dieses Spiel. Es ist auch mein erstes Match im Rieder Stadion. Ich hoffe, dass viele Fans kommen, das wäre dann auch für unsere Mannschaft ein gebührender Abschluss, den wir uns in der Form verdient hätten. Ich gehe von einem heißen Finalspiel aus!“
Auf der vereinseigenen Homepage gibt Ried-Coach Gerald Baumgartner eine Vorschau auf das, was seine Elf heute erwarten könnte - und einen Rückblick auf ein starkes Frühjahr seiner Mannen:
„Trotz tollem Frühjahr haben wir es nicht mehr selbst in der Hand. Wir müssen jetzt wie so oft den Fokus auf uns legen und im Derby gegen die OÖ Juniors versuchen drei Punkte zu holen. Dann werden wir sehen, was in Horn passiert. Es wird gegen die Juniors wieder ein ganz anderes Spiel werden. Jede Mannschaft hat ihre Eigenheiten, ihren Spielstil. Die Juniors sind eine sehr junge Mannschaft. Im Frühjahr brachten sie lange Zeit sehr gute Leistungen. Die Juniors werden alles versuchen, um bei uns Punkte zu holen. Ich erwarte ein sehr intensives Spiel. Wir werden alles geben müssen, um drei Punkte einzufahren. Wir sind bereit dafür und wollen unseren Fans zum Abschluss noch einmal einen Heimsieg schenken. Der Sieg gegen Blau Weiß Linz war hochverdient. Ich war überzeugt, dass wir uns nach dem intensiven Spiel am Sonntag sehr entschlossen und motiviert präsentieren werden. Die Mannschaft war vom Start weg fokussiert. Schon in der 1. Minute hatten wir die erste Torchance. In der ersten Halbzeit hätten wir drei, vier Tore schießen können, ja sogar müssen. In der Pause haben wir die Mannschaft angespornt, noch ein paar Prozente mehr herauszuholen, um das nötige Tor zu schießen. Wir hatten das Spiel über weite Strecken im Griff. Blau Weiß hat in den letzten zwanzig Minuten noch einmal alles versucht, mit offensiven Spielerwechslungen Torchancen zu kreieren. Wir haben aber sehr gut dagegen gehalten und nichts mehr zugelassen. Ich war sehr zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft. Es waren verdiente drei Punkte.“
Während der Rest der (Fußball-)Welt heute mit größter Spannung nach Madrid schaut und das Match Liverpool - Tottenham herbeisehnt, sind bei den Anhängern mindestens zweier Vereine die Stunden vor dem Champions League-Finale mit höchster Relevanz gefüllt. Um den Aufstieg in die Bundesliga zu fixieren, muss die WSG Wattens gegen Horn gewinnen. Die zeitgleich hier antretenden Rieder müssen die Juniors besiegen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.
Die Startaufstellungen und Besetzungen der Wechselbänke liegen vor und sind wie immer unter Spielschema ersichtlich.
Vom Spielgeschehen aus dem Innviertel berichtet Wolfgang Rudloff.
Herzlich willkommen in der 30. und letzten Runde der 2. Liga! Hier steht heute das Match der SV Ried gegen den FC Juniors OÖ auf dem Programm.

Es ist das Finale der Saison und die heutige Gastmannschaft steht mächtig unter Druck. Am letzten Spieltag hat man zwei Pünktchen Rückstand auf den Tabellenführer aus Wattens, der heute zeitgleich gegen den Vorletzten aus Horn ranmuss. Der Aufstieg, das erklärte Ziel der Innviertler, liegt somit mal wieder nicht in der eigenen Hand, sondern wird vermutlich in der Ferne entschieden.
"Natürlich ist es bitter, dass wir es nicht mehr in der eigenen Hand haben, aber wir sind seit 15 Spielen ungeschlagen und haben in jeder Partie alles versucht“, sagt Thomas Reifeltshammer, Kapitän der Rieder. „Wir müssen aber sowieso auf uns selber schauen, denn das Spiel gegen die Juniors wird extrem schwer“, so der Innenverteidiger. „Natürlich ist Wattens in Horn haushoher Favorit, aber es hat im Fußball schon größere Wunder als einen Sieg oder ein Unentschieden von Horn gegen Wattens gegeben."
Die Rieder konnten unter der Woche einen 1:0-Sieg bei den Blau-Weißen aus Linz einfahren, waren nach dem Spiel zur Trainerbank gestürmt und haben dann von der Kunde erfahren, dass auch Mitstreiter Wattens seine Aufgabe erfüllt und drei Punkte eingetütet hatte. Ein eigener Sieg gegen die Juniors ist heute erneut oberste Pflicht, will man die Minimalchance auf einen Aufstieg bewahren. Was Wattens gegen Horn anstellt, steht hierbei auf einem anderen Blatt Papier.

Anstoß in der Rieder Josko Arena ist um 17:00 Uhr.
Schiedsrichter der Partie ist Sebastian Gishamer, an der Seitenlinie werden ihn Jasmin Sabanovic und Santino Schreiner unterstützen.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten