SV Mattersburg Sonntag, 9. Dezember 2018
14:30 Uhr
Austria Wien
2:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Bright Edomwonyi 43. / Rechtsschuss  (Maximilian Sax)
1 : 1 Torinfos im Ticker Marko Kvasina 54. / Kopfball
2 : 1 Torinfos im Ticker Martin Pušić 84. / Kopfball  (Patrick Bürger)

90'
Marko Kvasina: "Wir haben wieder Moral bewiesen. 1:0 waren wir hinten, haben aber dann zwei Kopfballtore geschossen. Das macht uns aus, wir sind eine robuste Mannschaft. Jetzt in der Kabine werden wir sicher feiern. Natürlich will man gegen den Ex-Verein nicht jubeln, das gehört sich nicht. Ich bin im Guten von der Austria weggegangen. Der Trainer hat mir gesagt, dieses Spiel ist Vertrauenssache. Mit dem Tor konnte ich es ein bissl gutmachen."
90'
Martin Pušić "Das ist ein Supergefühl, dass wir heute gewonnen haben. Es war schwer, auf diesem Rasen Fußball zu spielen. Wir haben aber alles gegeben und verdient gewonnen. Das ist ein Stürmertor, Hauptsache er ist drin. Jeder Spieler will von Anfang an spielen, heute war das aber eine gute Idee vom Trainer am Ende voll anzugreifen. Zwei Kopfballtore, am Ende sind alle in Mattersburg zufrieden."
90'
Fazit
Mattersburg dreht also die Partie und macht drei extrem wichtige Punkte im Rennen um die Playoff Plätze. Die Mannschaft von Klaus Schmidt zeigte sich in der zweiten Hälfte deutlich verbessert und hatte in der 51. Minute die große Chance auf den Ausgleich. Wenig später konnte aber schon Kvasina für das 1:1 sorgen, eine Reaktion der Austria gab es nicht wirklich. Mattersburg wirkte dem 2:1 deutlich näher und konnte dieses in der Schlussphase auch erzielen. Die Siegesserie der Austria geht damit zu Ende, wenn man so passiv spielt wie in der zweiten Hälfte, braucht man sich aber auch nicht wundern. Mattersburg rückt damit bis auf vier Punkte an die Meistergruppe heran, die Austria bleibt auf Platz fünf. Der Abstand auf den Siebenten Sturm beträgt aber nur zwei Punkte.
90'
Spielende
90'
Jeggo kommt nach einem Querschläger noch zu einer Schussgelegenheit, wird aber geblockt.
90'
Die Nachspielzeit läuft bereits, die Austria wirkt aber nicht so, als ob ihr noch etwas gelingen würde.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88'
Der eingewechselte Turgeman bekommt den Ball in den Lauf gespielt, Kuster kommt aber heraus und ist zuerst dran.
86'
Die Austria muss in der Schlussphase nun volles Risiko gehen, das werden spannende Minuten.
85'
Einwechslung bei Austria Wien -> Alon Turgeman
85'
Auswechslung bei Austria Wien -> Thomas Ebner
84'
Tooor für SV Mattersburg, 2:1 durch Martin Pušić
Jano auf Höller, der hoch in den Strafraum flankt. Dort kommt zunächst Bürger zum Kopfball, Pušić reagiert blitzschnell und verlängert weiter per Kopf ins Tor. Mattersburg hat das Spiel gedreht.
83'
Klein zieht an der Strafraumgrenze nach innen und schließt mit dem rechten Außenrist ab. So richtig gelingt ihm der Schuss nicht, der Ball geht recht deutlich vorbei.
81'
Einwechslung bei Austria Wien -> Manprit Sarkaria
81'
Auswechslung bei Austria Wien -> Christoph Monschein
79'
Einwechslung bei SV Mattersburg -> Patrick Bürger
79'
Auswechslung bei SV Mattersburg -> Andreas Gruber
77'
Gute Flanke von Ebner, in der Mitte bringt Matić aber zu wenig Druck auf den Kopfball. Die erste Austria Chance seit langem.
76'
Gelbe Karte für Nedeljko Malić (SV Mattersburg)
Malić lässt Matić auflaufen und kassiert seine fünfte Gelbe. Er fehlt damit ebenfalls im nächsten Spiel.
75'
Einwechslung bei SV Mattersburg -> Martin Pušić
75'
Auswechslung bei SV Mattersburg -> Marko Kvasina
72'
Salomon legt im Strafraum für Kvasina zurück, der direkt übernimmt. Der wuchtige Schuss geht aber knapp am kurzen Eck vorbei. Die Mattersburger wirken dem Führungstreffer näher.
71'
Das hätte die Führung sein können! Erhardt spielt im Strafraum den Ball ideal in den Rückraum, Salomon zögert aber viel zu lange und lässt sich den Ball wieder abnehmen.
70'
Einwechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
70'
Auswechslung bei Austria Wien -> Maximilian Sax
69'
Edomwonyi ist nach einem Duell mit Mahrer leicht angeschlagen, es gibt Freistoß für die Austria.
67'
Konterchance der Mattersburger über Gruber, der etwas vorschnell abschließt und deutlich verzieht.
66'
Fehler von Renner, Edomwonyi holt sich den Ball und bringt Sax ins Spiel. Der spielt den Angriff aber nicht gut zu Ende.
65'
Guter Einsatz von Höller, der im Rutschen versucht den Ball vor der Linie zu halten. Es gibt aber dennoch Einwurf für die Austria.
63'
Rath wird nicht attackiert und flankt scharf in die Mitte auf Kvasina. Der wird aber noch entscheidend gestört.
61'
Gruber zieht bei eine Zweikampf gegen Sax voll durch und hat Glück, dass er weiterhin am Platz steht.
59'
Die Partie ist in der zweiten Hälfte deutlich attraktiver geworden, was zum Großteil am engagierten Auftreten der Mattersburger liegt.
57'
Die Austria wird sicherlich versuchen, bald eine Antwort zu finden. Mit drei Punkten wäre die Heimreise sicherlich viel angenehmer.
56'
Gelbe Karte für Andreas Gruber (SV Mattersburg)
Steigt von hinten Sax rein und sieht ebenfalls Gelb.
54'
Tooor für SV Mattersburg, 1:1 durch Marko Kvasina
Eckball der Mattersburger von links, Kvasina setzt sich am kurzen Eck gegen zwei Austrianer durch und trifft wuchtig per Kopf zum Ausgleich.
53'
Mattersburg wird durch die Szene sicherlich neuen Auftrieb bekommen haben, die Führung der Austria hat ordentlich gewackelt.
51'
Die große Ausgleichschance für Mattersburg: Höller flankt in den Strafraum, Gruber verlängert zur Mitte. Madl muss auf der Linie klären, produziert dabei aber beinahe ein Eigentor und lenkt den Ball mit der Schulter gegen die Latte. Kuriose Szene.
49'
Gefährliche Flanke von Gruber in den Strafraum, Salomon verschätzt sich bei dem Ball etwas und kommt nicht zum Abschluss.
47'
Monschein kommt nach einem Eckball zu einer Kopfballchance, setzt ihn aber deutlich nebens Tor.
47'
Gelbe Karte für Philipp Erhardt (SV Mattersburg)
Erhardt sieht für ein taktisches Foul an Igor Gelb.
46'
Es hat keine weiteren Wechsel in der Pause gegeben.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Die Austria führt zur Pause also knapp mit 1:0 und kann der zweiten Hälfte mit Zuversicht entgegenblicken. Die Austria startete recht gut und kontrollierte die Partie. Mattersburg fand erst langsam ins Spiel und probierte es mit langen Bällen nach vorne, wobei es aber kaum zu Abschlüssen kam. Beide Mannschaften kämpften mit den Platz- und Wetterverhältnissen, der Austria gelang aber knapp vor der Pause noch der Führungstreffer durch Edomwonyi, der sich in den Strafraum durchtankte. Die Austria könnte also heute ihren Erfolgslauf fortsetzen, Mattersburg wird in der zweiten Hälfte aber sicher noch intensiver fighten.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Gelbe Karte für Alois Höller (SV Mattersburg)
Spielt gegen Monschein eigentlich den Ball und trifft den Austrianer nur leicht. Harte Entscheidung, nach der insgesamt fünften Gelben fehlt er dennoch im nächsten Spiel.
45'
Mattersburg weiterhin bemüht, die Austria lässt vor der Pause aber nichts mehr zu.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45'
Gibt es noch eine Reaktion der Mattersburger? Viel Zeit bleibt nicht mehr.
43'
Tooor für Austria Wien, 0:1 durch Bright Edomwonyi
Sax mit einem guten Pass auf Edomwonyi, der Malić außen umläuft und am Fünfer ins lange Eck schiebt. Kuster ohne Chance. Schöne Aktion der Austria!
42'
Gelbe Karte für Patrick Salomon (SV Mattersburg)
Salomon geht mit gestreckten Beinen in einen Zweikampf mit Madl und sieht Gelb. Seine insgesamt fünfte.
42'
Kommt von der Austria vor der Pause noch etwas? In letzten Minuten hatte Mattersburg leichte Vorteile.
40'
Gruber probiert es direkt, der Freistoß geht aber knapp am kurzen Eck vorbei.
39'
Gute Freistoßposition für die Mattersburger, Gruber wird es vermutlich direkt versuchen.
37'
Höller begeht nach einem eigentlich guten Angriff ein Offensivfoul im Strafraum gegen Schoissengeyr. Wieder kein Abschluss.
35'
Freistoß für die Austria, Madl bringt den Ball in den Strafraum. Am Ende wird aber wegen Abseits abgepfiffen.
34'
Versuch eines Konters der Mattersburger über Höller, der nimmt sich den Ball aber nicht ideal mit und flankt anschließend zu Igor.
31'
Spielerisch tut sich in den letzten Minuten nur wenig, noch hat es keinen Schuss aufs gegnerische Tor gegeben.
29'
Einwechslung bei SV Mattersburg -> Alois Höller
29'
Auswechslung bei SV Mattersburg -> Florian Hart
26'
Hart knickt an der Seitenlinie böse um und bleibt angeschlagen liegen. Hoffentlich ist nichts Schlimmes passiert.
24'
Erste gute Chance für die Mattersburger: langer Ball auf Salomon, der für Kvasina auflegt. Der Ex-Austrianer visiert das lange Eck an, verzieht am Ende aber recht deutlich.
23'
Klein schickt Edomwonyi rechts auf die Reise, der flankt von der Torauslinie in die Mitte. Dort klärt aber ein Mattersburger zur Ecke.
20'
Pentz rutscht bei einem Abschlag weg, auch für die Torleute sind die Verhältnisse nicht einfach.
19'
Guter Vorstoß der Mattersburger über Gruber, Schoissengeyr stört aber genau zum richtigen Zeitpunkt.
16'
Die Platzverhältnisse im Stadion sind auch nicht die besten, die Austria kommt bislang aber ganz gut damit zurecht.
14'
Madl ist nach einem Zusammenstoß in der Luft mit Gruber angeschlagen und muss auf dem Feld behandelt werden. Die Partie ist unterbrochen.
11'
Erster Eckball für die Mattersburger, Jano führt aus. In weiterer Folge kommt Malić zu einer guten Kopfballmöglichkeit, er stand laut Meinung des Schiedsrichterteams knapp im Abseits.
10'
Matić wird knapp außerhalb des Strafraums von Jano gelegt, das gibt eine gute Freistoßgelegenheit für die Austria. Die Ausführung von Matić war aber schwach, es gibt nur Eckball.
9'
Schöner Stanglpass von Sax in den Strafraum, nur leider ist niemand mitgekommen.
8'
Schlechter Abschlag von Kuster, Monschein kann den Ball aber nicht mitnehmen. Es gibt Einwurf für Mattersburg.
7'
Edomwonyi kann sich auf der rechten Seite durchsetzen und probiert es direkt. Kuster kann den Ball abblocken, zu seinem Glück ist kein Austrianer zum Abstauben da.
6'
Gruber bringt den Ball gefährlich in den Strafraum, dort kann Matić aber mit leichten Problemen klären.
4'
Konter der Mattersburger, Gruber wäre vorne völlig frei gewesen. Der Pass kommt aber nicht an.
3'
Mattersburg arbeitet von Beginn an sehr aggressiv gegen den Ball, aber das war zu erwarten.
2'
Windig ist es heute im Pappelstadion, lange hohe Bälle sind daher nur schwer zu berechnen.
1'
Spielbeginn
Dieses Spiel wird von Nino Celic kommentiert.
Geleitet wird das heutige Spiel von Schiedsrichter Alexander Harkam.
Thomas Letsch: "Wir wollen von Anfang an dominant auftreten, den Gegner aktiv bearbeiten. In Mattersburg muss man aber den Kampf annehmen. Nur sich auf das Spielerische zu verlassen, wäre falsch. Wir haben zwei Spielen gewonnen, das ist gut. Wir müssen uns aber weiter verbessern. Da gibt es noch Luft. Wir haben uns bei den ruhenden Bällen verbessert. Heute kommt noch Wind dazu, ein ruhender Ball kann daher immer gefährlich sein."
Klaus Schmidt: "Kvasina ist ein Spieler, der unglaubliches Potential hat. Am Sonntag hat er uns allen in die Brust gestochen. Ich war in meiner Trainerkarriere noch nie so böse auf einen Spieler. Ich habe ihn aber heute von Anfang gebracht, weil er eine Austria-Vergangenheit hat und so einen Dreck nie mehr wiedermachen wird. Auf Grund seiner vorigen Leistungen hat er sich das verdient. Natürlich haben wir uns in den letzten Heimspielen etwas anderes erwartet. Wir bringen uns aber durch Nachlässigkeiten in die Situationen, dass wir die Spiele nicht gewinnen. Wenn wir oben rein wollen, brauchen wir einen Wunderlauf. Wenn wir heute einen Dreier machen, können wir weiterreden. Wir haben in meiner Zeit einmal zu null gespielt, das ist zu wenig."
Das erste Aufeinandertreffen in der Saison konnte die Austria gewinnen, in der Vorsaison konnten aber die Mattersburger dreimal in Folge gewinnen.
Klaus Schmidt muss nur auf den verletzten Grgic verzichten.
Bei der Austria fehlen Cuevas (gesperrt), Grünwald (nach Schulter-OP) und Gluhakovic (nach Kreuzbandriss).
Kvasina darf heute von Beginn an gegen seinen Ex-Club spielen, obwohl er zuletzt einen wichtigen Elfmeter vergeben hat.
Herzlich willkommen zur 17. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel SV Mattersburg gegen Austria Wien!

Nach zwei Siegen in Folge ist die Austria auf Rang fünf hochgeklettert und befindet sich in einer guten Ausgangsposition für die Playoffs. Heute will man in Mattersburg weitere Punkte vor der Winterpause einfahren.

Mattersburg ist bislang nicht unbedingt durch Heimstärke aufgefallen, Austria-Trainer Thomas Letsch erwartet aber eine intensive Partie. "Es wird mit Sicherheit wieder ein Spiel, in dem es abgesehen von allem Taktischen auf die Zweikämpfe ankommt. Mattersburg ist extrem laufstark. Der größte Fehler wäre es, wenn wir das nur spielerisch lösen wollen", so der Deutsche.

Mattersburg war lange gut im Rennen um die Playoffs dabei, mittlerweile fehlen aber schon sechs Punkte. "Wir rennen einem Heimsieg nach, wollen einen versöhnlichen Heimabschluss", so Trainer Klaus Schmidt, der die Leistung der Austria zuletzt gegen St. Pölten lobte.

Die Leistungen seiner Mannschaft zuletzt seinen teilweise vielsprechend gewesen, allerdings habe man zu viele Gegentore kassiert. Tatsächlich hat der SV mit 31 Treffern die zweitschlechteste Abwehr der Liga.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten