TSV Hartberg Sonntag, 5. August 2018
17:00 Uhr
FC Admira Wacker
0:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Stephan Zwierschitz 73. / Rechtsschuss

90'
Auf die Admiraner wartet nun am Sonntag das Duell mit dem Lask.
90'
Für die Hartberger geht es nun am kommenden Samstag gegen Mattersburg.
90'
Stephan Zwierschitz (Torschütze Admira): "Wir haben gewusst, dass es schwer wird und das wir ein bisschen brauchen werden. Es ist jeder über die Schmerzgrenze gegangen. Ich freue mich über das Tor."
90'
Siegfried Rasswalder (Kapitän Hartberg): "Wir werden alles reinhauen, damit wir nächste Woche gegen Mattersbrug einen Dreier holen. Wir hatten heute leider nicht das glücklichere Ende."
90'
Fazit: Die Admira erkämpft sich in einem engen Spiel drei ganz wichtige Punkte! Nach Durchgang eins ging es nach ausgeglichen und chancenarmen 45 Minuten torlos in die Kabinen. Nach der Pause nahm die Partie dann aber richtig Fahrt auf und beide Mannschaften fanden sehr gute Möglichkeiten zur Führung vor. Eine davon konnten schlussendlich die Admiraner in Minute 73 nutzen - Zwierschitz versenkte einen Freistoß wunderschön zum 1:0. Dabei sollte es dann auch bleiben. Somit können sich die Admiraner endlich über ein Erfolgserlebnis freuen, während die Hartberger auch im zweiten Spiel punktelos bleiben.
90'
Und jetzt ist die Partie zu Ende!
90'
Spielende
90'
Rep versucht es noch einmal mit einem Distanzschuss, doch der Ball geht deutlich neben das Tor. Das war's nun wohl...
90'
Die letzte Minute ist angebrochen...
90'
Leitner sicher! Sanogo schlägt einen hohen Ball in den Strafraum, doch erneut pflückt sich der Admira-Goalie ohne Probleme die Kugel herunter.
90'
Die Hälfte der Nachspielzeit ist bereits um. Die Hartberger schafften es zuletzt nicht mehr in den Gefahrenbereich zu kommen.
90'
Gelbe Karte für Sinan Bakış (FC Admira Wacker)
Der Türke sieht nach einer Unsportlichkeit noch die gelbe Karte.
90'
Mal schauen, ob die Hartberger das noch nutzen können.
90'
Fünf Minute gibt es hier noch oben drauf! Sehr großzügig vom Schiedsrichter...
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90'
...Rep mit der Flanke und in der Mitte geht Siegl zu Boden. Der Referee deutet aber sofort auf weiterspielen.
90'
Jetzt aber noch einmal eine gute Freistoßmöglichkeit für Hartberg von der linken Seite...
90'
Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist mittlerweile angebrochen. Die Admiraner hielten die Heimischen zuletzt aber gut vom eigenen Tor fern.
87'
Die Heimischen versuchen hier noch einmal alles vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielen. Und sie kommen auch immer wieder zu Möglichkeiten... Die Sache ist hier noch nicht gegessen.
86'
Nun auch der letzte Wechsel bei den Hartbergern. Ilic ersetzt Kapitän Rasswalder.
86'
Einwechslung bei TSV Hartberg -> Christian Ilić
86'
Auswechslung bei TSV Hartberg -> Siegfried Rasswalder
85'
Bei den Admiraner muss nun Bauer (zumindest vorübergehnd) das Feld verlassen. Er scheint sich an der Schulter verletzt zu haben. Da die Admiraner aber schon dreimal gewechselt haben, muss er nun die Zähne zusammenbeißen.
83'
Gelbe Karte für Rajko Rep (TSV Hartberg)
Und auch Rep wird verwarnt! Er sieht die gelbe Karte jedoch wegen Kritik.
83'
Gelbe Karte für Bjarne Thoelke (FC Admira Wacker)
Thoelke sieht nach einem Foul an Holzer die gelbe Karte.
82'
Auch die Hartberger wechseln noch einmal! Für Diarra kommt Holzer in die Partie.
82'
Einwechslung bei TSV Hartberg -> Marcel Holzer
82'
Auswechslung bei TSV Hartberg -> Youba Diarra
81'
Tadic mit der Chance! Sanogo flankt von der rechten Seite in den Strafraum, dort steht eigentlich Tadic bereit, er trifft aber die Kugel nicht.
79'
Somit muss die Admira ihren dritten und somit letzten Wechsel vornehmen. Spasic ersetzt den verletzten Scherzer in den letzten zehn Minuten.
79'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Miloš Spasić
79'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Jonathan Scherzer
79'
Und er scheint auch nicht weitermachen zu können...
79'
Und er scheint auch nicht weitermachen zu können...
78'
Momentan ist die Partie unterbrochen, da Admiras Scherzer nach einem Luftzweikampf im eigenen Strafraum am Boden liegt und sich den Kopf hält.
76'
Und fast der Ausgleich! Flecker legt sich den Ball auf der linken Seite auf den rechten Fuß und flankt die Kugel zur Mitte. Dort will Bauer klären, trifft die Kugel aber nicht wirklich und der Ball streift ganz knapp am langen Pfosten vorbei.
74'
Nach 73 Minuten ist es nun also geschehen! Etwas mehr als eine Viertelstunde verbleibt nun den Gastgebern noch, um hier zu antworten. Was haben die Hartberger noch im Tank?
73'
Tooor für FC Admira Wacker, 0:1 durch Stephan Zwierschitz
Was für ein Freistoß von Zwierschitz! Der Admiraner zirkelt die Kugel scharf über die Mauer und diese geht per Unterkante der Latte ins Tor.
73'
Gute Freistoßmöglichkeit für die Admira. Der Ball liegt etwas links versetzt rund 18 Meter vor dem Tor bereit...
71'
Admira-Coach Baumeister zieht seine zweite Wechseloption. Für Schmidt kommt Kadlec neu in die Partie.
71'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Marco Kadlec
71'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Patrick Schmidt
70'
70 Minuten sind in Hartberg gespielt und es steht - wenn auch etwas verwunderlich - noch immer 0:0. Die Partie ist nach der Pause mit jener in Durchgang eins aber nicht zu vergleichen. In der zweiten Hälfte hätten beide Teams bereits in Führung gehen müssen. Beide ließen aber gute Möglichkeiten liegen...
68'
Rasswalder mit dem Foul im Mittelfeld, er kommt aber mit einer Ermahnung davon.
66'
Stangenschuss Hartberg! Rasswalder bekommt zentral an der Strafraumgrenze den Ball und zieht ab. Goalie Leitner wäre bereits geschlagen gewesen, der Ball springt allerdings nur an die Stange und von dort hinaus. Pech für die Oststeirer.
64'
Bakış fasst sich mal ein Herz und zieht ab! Der Neuzugang bekommt im Mittelfeld den Ball, sprintet bis zum Zwanziger und zieht dann ab. Der Ball geht am Ende aber recht deutlich am Gehäuse vorbei.
61'
Das muss das 1:0 sein! Toth bringt den Ball zur Mitte, Thoelke köpft diesen weiter zu Bauer und dieser köpft den Ball aus 3(!) Metern alleinstehend über das Tor! Was für eine Chance!
61'
Jakolis holt den nächsten Eckball für die Niederösterreicher heraus...
59'
Sanogo versucht es mit einer flachen Hereingabe von rechts, Leitner wirft sich aber in den Ball und sichert ihn. Da wäre wohl die hohe Variante auf den zweiten Pfosten die besser gewesen...
57'
Es ist nun ein offenes Spiel, in dem beide Teams ihr Glück in der Offensive suchen. Vor allem die Hartberger zeigen sich momentan angriffslustig...
55'
Das Spiel ist hier nach der Pause nicht wiederzuerkennen! Beide Teams treten hier völlig verändert auf und konnten auch bereits je zwei gute Chancen vorfinden. So kann es gerne weitergehen...
52'
Und wieder ist Leitner zur Stelle! Nach einem Eckball kommt Diarra zum Kopfball, der Admira-Goalie pariert aber erneut stark und verhindert so das Gegentor.
51'
Was für ein Auftakt nach der Pause! Beide Spieler, die zur Pause von ihren Trainern eingewechselt wurden, fanden somit gleich nach wenigen Minuten die gute Chance zur Führung vor...
51'
Starke Parade von Goalie Leitner! Jetzt wird es aber auch auf der Gegenseite gefährlich! Der Ball springt nach einer Hereingabe zurück zu Flecker, der sich die Kugel am Zwanziger mit der Brust herunternimmt und dann volley nimmt. Goalie Leitner kann den Ball aber gerade noch abwehren.
49'
Ganz, ganz knapp vorbei! Hjulmand kommt nach einer Flanke zum Kopfball und setzt diesen ganz knapp am Tor vorbei. Die zweite hervorragende Chance für die Admiraner nach Wiederanpfiff. Die Baumeister-Truppe hat sich hier nach der Pause einiges vorgenommen...
47'
Gute Chance der Admira! Zwierschitz spielt den Ball von rechts flach in den Strafraum und Schmidt schließt aus kurzer Distanz ab. Der Ball wird noch leicht vom hineinrutschenden Huber geblockt und schließlich von Goalie Swete über die Latte gelenkt. Das wäre jetzt fast die Führung gewesen.
46'
Beide Trainer nahmen zur Pause je einen Wechsel vor.
46'
Und weiter geht's in Hartberg!
46'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Morten Hjulmand
46'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Wilhelm Vorsager
46'
Einwechslung bei TSV Hartberg -> Florian Flecker
46'
Auswechslung bei TSV Hartberg -> Christoph Kröpfl
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Nach großteils ausgeglichenen 45 Minuten steht es noch immer 0:0. Jedes Team hatte immer wieder Phasen, in denen es das Geschehen übernahm, richtig drückend konnte aber keines werden. Die beste Chance in der ersten Hälfte fanden die Hartberger durch Sanogo vor, der allerdings an Goalie Leitner scheiterte. Man darf gespannt sein, wie sich das Spiel nach der Pause gestaltet. Gerade die Admiraner werden wohl alles unternehmen, um endlich das langersehnte Erfolgserlebnis einfahren zu können.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Jetzt einmal eine hervorragende Hereingabe von Sanogo! Der Offensivmann zirkelt die Kugel von der rechten Seite gefährlich in den Strafraum. Dort ist aber Goalie Leitner gerade noch vor dem bereitstehenden Tadic am Ball und lenkt diesen ab.
44'
Jakolis zieht nach einem guten Wechselpass zur Mitte und schleißt mit rechts ab. Der Schuss fällt aber viel zu schwach aus und stellt Swete somit vor keine größeren Probleme.
42'
...diese bringt aber keine Gefahr ein! Tadic versucht es mit einer Gefühlflanke, die kann von einem Admiraner aber zur Ecke geklärt werden.
42'
Diarra wird an der seitlichen Freistoßgrenze unsanft gestoppt. Somit gibt es eine gute Freistoßmöglichkeit für die Hausherren...
42'
Mittlerweile ist auch die offizielle Zuschauerzahl bekannt! Insgesamt kamen 3.100 Zuschauer in die Profertil-Arena...
40'
Schmidt trifft nur das Außennetz! Die Admira spielt einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte schnell ab und Schmidt zieht im Strafraum ab. Er trifft aber nur das Außennetz.
40'
Rund fünf Minuten geht es in Hartberg noch, bislang ist es eine ausgeglichene Partie, in der beide Teams immer wieder das Heft in die Hand nehmen. Richtige Torchance gab es bislang aber nur eine von Sanogo.
38'
Starkl spielt von rechts Zwierschitz im Strafraum frei, der kann sich die Kugel aber nicht gut mitnehmen... Das wäre ansonsten gefährlich geworden!
36'
Auch auf der Gegenseite versucht man über die Seite mit Flanken gefährlich zu werden. Doch auch hier führte das bislang zu keinem Erfolg. So auch in dieser Szene, in der Sanogo den Ball von rechts in den Strafraum schlägt, dort aber Goalie Leitner die Kugel sichert.
34'
Jetzt schafften es die Gäste einmal mit einer Flanke durchzukommen, in der Mitte verpasst aber knapp Patrick Schmidt und so läuft der Ball ins Toraus. Es gibt Abstoß für Hartberg...
33'
Und auch der nächste Eckball der Admiraner bringt nichts ein. Die Hartberger machen das in der Defensive bisher sehr gut. Sie lassen die Gäste zu keinem wirkliche Abschluss kommen und blocken immer wieder die Flanken- oder auch Schussversuche.
31'
...die Flanke kommt aber erneut bei keinem Mitspieler an und prallt zurück. Auch der Schussversuch von Jakolis kann in Folge geblockt werden.
31'
Nun aber die Admira wieder im Angriff. Toth steht für die neuerliche Ecke bereit...
29'
Hartberg ist weiterhin im Vorwärtsmarsch! Sie bestimmen hier deutlich das Geschehen...
26'
Die große Chance zur Hartberg-Führung! Toth verliert im Spielaufbau den Ball, Diarra schaltet schnell um und spielt Sanogo im Strafraum frei. Dieser scheitert allerdings am herauskommenden Leitner. Die Chance ist jedoch noch nicht vorüber, denn Diarra kommt an den abprallenden Ball und köpft diesen aufs Tor köpft. Dort steht aber Scherzer und kratzt den Ball per Kopf gerade noch von der Linie!
24'
Nun haben die Hartberger hier wieder etwas die Oberhand...
22'
Elfmeteralarm im Admira-Strafraum! Sanogo sprintet von der rechten Seite in den Strafraum und wird dort von Scherzer und Vorsager in die Zange genommen und kommt zu Fall. Von der Tribüne gibt es einen lauten Aufschrei, doch Schiedsrichter Schüttengruber lässt weiterspielen. Das war wohl tatsächlich etwas zu wenig für einen Elfmeter.
21'
...Toth zirkelt die Kugel auf den ersten Pfosten, dort kann jedoch ein Verteidiger den Ball per Kopf klären.
21'
Schmidt holt den zweiten Eckball für die Admira heraus...
19'
Gute Aktion der Hartberger! Siegl mit einem weiten, hohen Ball aus dem Mittelfeld auf Tadic, der nimmt sich die Kugel im Strafraum mit der Brust mit, kann dann aber nur noch aus einem spitzen Winkel abschließen. Kein Problem für Goalie Leitner!
17'
Etwas mehr als eine Viertelstunde ist in Hartberg gespielt und keine der beiden Mannschaften konnte sich bisher eine große Chance herausspielen. Die Admiraner wurden zweimal durch einen Schuss gefährlich, Hartberg durch eine Einzelaktion von Diarra. Bisher ist das Spiel aber sehr ausgeglichen...
16'
Gelbe Karte für Wilhelm Vorsager (FC Admira Wacker)
Vorsager begeht ein taktisches Foul an Rep und sieht dafür zurecht die gelbe Karte.
15'
Diarra mit einer guten Aktion! Erst spielt er im Mittelfeld den Doppelpass mit Rep, ehe er mit dem Ball marschiert und dann abschließt. Der Ball geht aber links am Tor vorbei.
14'
Hartbergs Co-Trainer Jürgen Säumel beäugt das Geschehen hier im Übrigen von der Gegenseite der Betreuerbänke und gibt Cheftrainer Schopp von dort seine Einblicke...
13'
Vorsager mit dem nächsten Schuss, aber erneut ist Swete zur Stelle! Die Admira wird hier deutlich stärker in den letzten Minuten...
11'
Starke Aktion von Jakoliš! Der Offensivmann der Admira setzt sich auf der linken Seite ganz stark gegen einige Gegenspieler durch, seine Hereingabe findet aber keinen Mitspieler. Kurz darauf versucht es dann Bakış mit einem Schuss aus 18 Meter, Swete reagiert aber gut.
9'
...dieses Mal ist Swete aber sicher zur Stelle. Erneut bringt Toth die Kugel zur Mitte, der Hartberger Goalie steigt aber am höchsten in die Luft und pflückt sich die Kugel sicher herunter.
9'
Zwierschitz schießt bei einem Flankenversuch einen Gegenspieler an und so springt der Ball ins Toraus. Es gibt Eckball für Admira...
7'
Hartberg tritt hier in den Anfangsminuten sehr engagiert auf. Den Gästen hingegen merkt man die letzten negativen Ergebnisse etwas an. Noch gab es aber kein wirkliches Highlight in dieser Partie.
6'
Nicht ungefährlich! Den fälligen Freistoß flankt Toth in die Mitte, dort ist Swete eigentlich an der Kugel, er kann den Ball aber nicht festhalten. Am Ende kann aber einer seiner Mitspieler klären...
5'
Gelbe Karte für Rene Swete (TSV Hartberg)
Toth schickt Schmidt in Richtung gegnerischen Strafraum, Hartbergs Goalie Swete kommt heraus und räumt diesen ab. Der Referee entscheidet auf Freistoß und gelb.
3'
Wieder kommen die Hartberger in die Offensive. Sanogo stolpert aber auf der rechten Angriffsseite über die Kugel und so hat Scherzer keine Probleme den Ball zu erobern.
2'
Geleitet wird die Partie von Manuel Schüttengruber. Er wird an den Seitenlinien von Roland Brandner und Stefan Stangl unterstützt. Als vierter Offizieller ist heute Stefan Ebner im Einsatz.
2'
...Tadic tritt die Ecke, der Referee unterbricht hier aber gleich danach das Spiel und entscheidet auf Foulspiel der Hartberger im Strafraum. Somit gibt es Freistoß für die Admiraner.
1'
Und nach 41 Sekunden gibt's hier den ersten Eckball für die Hauherren...
1'
Und los geht's! Die Hartberg haben den ersten Ballbesitz der Partie und agieren hier ganz in blau. Die Gäste aus Niederösterreich spielen ganz in Wien.
1'
Spielbeginn
Admira-Kapitän Daniel Toth gewinnt die Platzwahl, somit haben die Hausherren Anstoß...
Die Spieler kommen gerade aus dem Spielertunnel aufs Feld. Die Fans erheben sich hier in Hartberg sogar von ihren Sitzen, die Präsidentin Brigitte Annerl klatsch ebenso enthusiastisch mit. Die Vorfreude hier in Hartberg ist unübersehbar groß!
Insgesamt gab es überhaupt erst zehn Duelle der beiden Vereine. Und die Statistik spricht ganz klar für die Niederösterreicher. Neun mal gingen dabei nämlich die Südstädter als Sieger vom Feld, nur ein einziges Mal Hartberg.
Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs liegt schon lange zurück. Am 13.05.2011 begegneten man sich am 33. Spieltag der Ersten-Liga-Saison 2010/11. Es setzte damals einen 2:1-Erfolg für die Niederösterreicher.
Anfang der Woche suchten die Hartberger noch nach ehrenamtlichen Ordnern für ihre Bundesliga-Heimspiele und machten auf ihren Social-Media-Kanälen sowie auf ihrer Homepage dafür Werbung. Man kann nur hoffen, dass sie dabei auch erfolgreich waren und somit heute einem reibungslosem Ablauf auch wirklich nichts im Wege steht.
Mehr als zwei Monate harter Arbeit liegen hinter den Verantwortlichen in Hartberg, damit man heute das erste Bundesliga-Heimspiel auch tatsächlich in der eigenen Arena austragen darf. Eine neue Rasenheizung, neue Drainagen, neuer Rasen, Zusatztribünen, neue Kabinen, ein vergrößerter VIP-Raum, ein Pressebereich und noch weitere Dinge wurden installiert, damit die Profertil-Arena Bundesliga-fit gemacht wurde.
Die genauen Aufstellungen sowie Wechselspieler sind wie gewohnt unter Spielschema einsehbar.
Während derzeit bei Hartberg alle Spieler fit sind, kann Baumeister auf drei Akteure nicht zurückgreifen. Neben Pascal Petlach und Sasa Kalajdzic fällt auch Fabio Strauss aufgrund seines Kreuzbandrisses aus.
„Es war von Beginn an geplant, dass wir gegen Sofia einige Spieler schonen werden für heute“, so Admira-Trainer Ernst Baumeister. Zur aktuell etwas angespannten Lage meint er: „Nach ein oder zwei Runden schon von Abstieg zu sprechen, das wäre verfrüht.“
Admira-Coach Ernst Baumeister verändert seine Truppe im Gegensatz zum Donnerstag-Spiel gegen Sofia auf fünf Position. Leitner, Thölke, Toth, Vorsager und Scherzer ersetzen Kuttin, Spasic, Hjulmand, Scherzer und Aiwu.
„Wir sind natürlich als sehr, sehr gespannt, weil hier in den letzten Monaten sehr viel passiert ist“, so Hartbergs Trainer Markus Schopp vor der Heimspiel-Premiere. „Admira ist ein Gegner der angeschlagen ist aufgrund der Resultate. Wir können das aber sehr gut einordnen. Wir bleiben demütig. Wir wissen, dass wir Aufsteiger sind.“
Im Vergleich zu dieser Partie gibt es bei den Steirern eine Veränderung. Kröpfl rückt statt Flecker in die Startelf.
Am letzten Wochenende starteten beide Teams mit einem negativen Ergebnis in die neue Meisterschaft. Während Hartberg nach einer 1:0-Führung am Ende mit einer 2:3-Niederlage einstecken musste, unterlag die Admira Rapid gar mit 0:3.
Zwar keine Europa League aber dennoch ein internationales Spiel gab es auch für die Hartberger. Denn für die TSV gab es am Mittwoch ein Testspiel gegen den Saudi Arabischen Verein Al Qadisiyah. In Fürstenfeld setzte es dabei einen 2:1-Sieg für den Bundesligist. Die Tore für die Hartberger erzielten dabei Jürgen Heil und Alen Ozbolt.
Die Niederlage am Donnerstag war für die Admira bereits die vierte Pflichtspiel-Niederlage in Folge. Es wäre also höchste Zeit für ein Erfolgserlebnis. Klappt dies heute in Hartberg?
Nach dem Europacup ist vor der Meisterschaft. Nach dem ganz schwachen Auftritt im Hinspiel gegen CSKA Sofia war das Ausscheiden in der Europa-League-Qualifikation für die Admira bereits früh besiegelt. Am Donnerstag setzte es im Rückspiel mit einem 1:3 dann auch noch eine neuerliche Niederlage und so ist das Abenteuer Europacup für die Niederösterreicher auch bereits wieder Geschichte. „Mit dem Spiel in Hartberg wollen wir jetzt richtig in die Meisterschaft starten und können uns jetzt zu 100% darauf konzentrieren“, versucht Goalie Andreas Leitner das Positive daran zu sehen.
Vom Spielgeschehen berichtet für Sie David Hellmann.
Herzlich willkommen zur zweiten Runde der tipico Bundesliga zum Duell zwischen TSV Hartberg und FC Admira Wacker.

Fast wäre es für den Aufsteiger gleich ein Erfolgserlebnis zum Saisonstart geworden. Die Hartberger hielten gegen den Vizemeister der Vorsaison Sturm Graz lange Zeit hervorragend mit, mussten sich am Ende dann aber doch knapp mit 2:3 geschlagen geben. Dennoch ist man in der Oststeiermark nach wie vor positiv gestimmt. Denn spätestens mit dem Saisonauftakt konnte man viele, die die Hartberger vor der Saison als Abstiegskandidaten Nummer 1 am Zettel hatten, eines Besseren belehren.

Dort droht nun bei vielen nach den letzten beiden völlig verkorksten Wochen die Admira draufzustehen. Nach der Cup-Blamage, dem klaren Europa-League-Aus und der deutlichen Auftaktpleite gegen Rapid bewarb sich die stark vom personellen Aderlass gebeutelte Truppe von Coach Ernst Baumeister um diese Position. Dementsprechend bedeutend und etwas richtungsweisend könnte das heutige Duell mit Hartberg auch bereits für die Klubs sein. Auch wenn es natürlich erst Runde 2 der noch so jungen neuen 12er-Liga ist.

Anpfiff in der Profertil Arena Hartberg ist um 17 Uhr.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten