Manchester City Dienstag, 12. März 2019
21:00 Uhr
FC Schalke 04
7:0
(Hinspiel 3:2)
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Kun Agüero 35. / Elfmeter
2 : 0 Torinfos im Ticker Kun Agüero 38. / Rechtsschuss  (Raheem Sterling)
3 : 0 Torinfos im Ticker Leroy Sané 42. / Linksschuss  (Oleksandr Zinchenko)
4 : 0 Torinfos im Ticker Raheem Sterling 56. / Rechtsschuss  (Leroy Sané)
5 : 0 Torinfos im Ticker Bernardo Silva 71. / Linksschuss  (Leroy Sané)
6 : 0 Torinfos im Ticker Phil Foden 78. / Linksschuss  (Leroy Sané)
7 : 0 Torinfos im Ticker Gabriel Jesus 84. / Rechtsschuss  (Bernardo Silva)

90'
Fazit:
Schiedsrichter Turpin hat Erbarmen und pfeift nach exakt 90 Minuten ab. Manchester City bezwingt Schalke 04 mit 7:0 und feiert den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Nach der durchaus gut gestalteten ersten halben Stunde fielen die Gelsenkirchener nach dem 0:1 auseinander. Noch vor der Pause erhöhten die Skyblues auf 3:0 und hatten auch nach dem Pausentee noch richtig Lust. Angeführt vom weltklasse aufspielenden Leroy Sané schossen die Citizens Schalke so richtig ab, nahezu jeder durfte sich in die Torschützenliste einreihen. Am Ende ist das 7:0 auch in der Höhe verdient, weil sich die Tedesco-Truppe gnadenlos in ihr Schicksal ergab. Damit schreiben die Knappen auch ein Stück (negative) deutsche CL-Geschichte: Noch nie verlor eine Mannschaft der Bundesliga höher in der Königsklasse. Die Westfalen verabschieden sich also krachend aus dem höchsten internationalen Wettbewerb und wollen am Samstag gegen Leipzig Punkte im Abstiegskampf sammeln. Die Engländer dagegen erwarten gespannt die Auslosung des Viertelfinals. In der Liga geht es erst in zweieinhalb Wochen beim FC Fulham weiter.
90'
Spielende
87'
Alle, die es mit den Knappen halten, dürften sich den Abpfiff nun herbeisehnen. Mit etwas Galgenhumor bleibt festzuhalten: Zweistellig wird es wohl eher nicht.
84'
Tooor für Manchester City, 7:0 durch Gabriel Jesus
Das muntere Scheibenschießen geht immer weiter. Ohne irgendwie attackiert zu werden darf Bernardo Silva am rechten Flügel den Ball halten und flach in den Rückraum passen. Der bisher torlose Gabriel Jesus hält aus mittigen 18 Metern direkt aufs kurze Eck. Fährmann taucht zwar ab, muss diesen haltbaren Versuch aber definitiv haben. Da sieht die Nummer zwei der Torhüter nicht gut aus.
81'
Unterdessen hat Tedesco den letzten Tausch des Matches vorgenommen. Teuchert bekommt seine Einsatzprämie und beerbt Burgstaller auf dem Feld.
80'
Foden hat Bock! Der 18-Jährige dribbelt sich parallel entlang der Sechzehnerkante entlang und drischt die Murmel aus leicht halbrechten 17 Metern auf den Kasten. Fährmann pariert das unplatzierte Ding aber sicher zur Seite weg.
79'
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Cedric Teuchert
79'
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Guido Burgstaller
78'
Tooor für Manchester City, 6:0 durch Phil Foden
Und es kommt immer deftiger. Der alles überragende Leroy Sané legt aus dem linken Halbraum in die Box zu Foden durch, der aus vollem Lauf Fährmann umkurvt und aus spitzem Winkel und sieben Metern ins Tor einschiebt.
77'
Das hätte auch das Sechste sein können. Sterling bedient mittig an der Strafraumkante Gabriel Jesus. Der neue Mann offenbart aber seltene technische Mängel und lässt die Pille verspringen. Glück für Fährmann und Co.
74'
Neuer Mann beim Bundesligisten. McKennie wird angesichts der zweifelsohne wichtigeren Aufgabe gegen RB Leipzig am Wochenende wohl frühzeitig geschont. Dafür wirkt Mendyl nun mit.
74'
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Hamza Mendyl
74'
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Weston McKennie
72'
Letzter Tausch bei den Hausherren. Laporte geht, Delph kommt.
72'
Einwechslung bei Manchester City -> Fabian Delph
72'
Auswechslung bei Manchester City -> Aymeric Laporte
71'
Tooor für Manchester City, 5:0 durch Bernardo Silva
Nun wird S04 deklassiert. Zinchenko nimmt halblinks im Strafraum Leroy Sané mit, der von Salif nicht entschlossen angegriffen wird. Der Linksfuß legt prima in den Rückraum zum heranrauschenden Bernardo Silva zurück, dessen Schuss zentralen 14 Metern lenkt Fährmann an den linken Innenpfosten. Von dort prallt das Spielgerät hinter die Linie.
69'
Auch Tedesco wechselt jetzt aus. Skrzybski kommt für den auffälligsten Schalker, für Embolo.
69'
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Steven Skrzybski
69'
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Breel Embolo
69'
Gelbe Karte für Oleksandr Zinchenko (Manchester City)
Zinchenko checkt in der eigenen Hälfte Embolo taktisch um und bekommt den gelben Karton.
67'
Zu bemitleiden ist heute ein Spieler wie Burgstaller. Der Österreicher rackert sich im Anstoßkreis beim Pressing ordentlich ab, erhält dafür aber so gut wie gar keinen Ertrag. So gehen oftmals unnötig Kräfte flöten. Ganz unabhängig davon, dass er im Prinzip gar keine Abschlussszenen hat.
64'
Guardiola tauscht doppelt aus: David Silva und Agüero gehen nach starken Leistungen herunter. Sie werden von Foden und Gabriel Jesus ersetzt.
64'
Einwechslung bei Manchester City -> Gabriel Jesus
64'
Auswechslung bei Manchester City -> Kun Agüero
64'
Einwechslung bei Manchester City -> Phil Foden
64'
Auswechslung bei Manchester City -> David Silva
61'
Etwas mehr als eine Stunde ist gespielt. Für alle Knappen ist dies eine schlechte Nachricht. Noch eine halbe Stunde müssen sie das Gastspiel bei den Citizens ertragen. Die wiederum sind momentan richtig gut drauf und haben Lust auf ein Spektakel.
58'
Ederson hat mal etwas zu tun! Konoplyanka zieht in typischer Manier vom linken Strafraumeck nach innen und produziert aus 17 Metern ein schwaches Schüsschen. Das hoppelt - vom im Abseits stehenden Burgstaller unberührt, jedoch aktiv begleitet - in die Arme des beschäftigungslosen Portugiesen. Kein Thema für die Skyblues.
56'
Tooor für Manchester City, 4:0 durch Raheem Sterling
So ist es! Bruma, Salif Sané und Oczipka sehen hier allesamt schlecht aus, stehen schlafmützig im Raum herum und lassen die Gegner gewähren. So geht es nicht.
56'
Wieder gibt es ein Abseitstor! Leroy Sané schnibbelt die Murmel von links prima um Bruma herum in den rechten Sechzehnerkorridor, wo Sterling Oczipka entwischt und direkt aus elf Metern das lange Eck penetriert. Dabei stand der Engländer aber keineswegs im Abseits. Der Video-Schiri wird auf Treffer entscheiden.
55'
Danilo im Übrigen ist seit einigen Minuten wieder mit von der Partie. Der Aushilfsinnenverteidiger beißt also auf die Zähne.
53'
Der Ball zappelt im Netz - doch es zählt nicht! Leroy Sané enteilt seinem Namensvetter nach einem schmucken Steilpass, umkurvt halblinks im Strafraum Fährmann und schiebt aus neun Metern ein. Assistent Gringore hebt aber ganz spät das Fähnchen und hat nach Rücksprache mit dem VAR Recht. Noch steht es nicht 4:0.
51'
Leroy Sané vergibt das 4:0! Ein wunderbarer langer Pass aus dem Mittelkreis findet den pfeilschnellen Linksaußen links in der Box. Bruma hat hier keine Möglichkeit mehr, mitzuhalten. Aus spitzem Winkel und acht Metern verzieht der Youngster aber deutlich, gibt dem Schuss zu viel Schnitt mit. Rechts vorbei.
50'
Konoplyanka hebt einen Freistoß aus zentralen 35 Metern ans linke Sechzehnereck, wo Bentaleb per Kopf an die halblinke -kante nickt. Hier geht Salif Sané dazu über, zum Seitfallzieher anzusetzen. Wegen gefährlichem Spiels wird aber auf Offensivfoul entschieden. Walker hat hier etwas abbekommen, macht aber mehr als unbedingt nötig draus.
49'
Danilo hat bei diesem Zweikampf ebenfalls etwas abbekommen - offenbar einen Cut am linken Auge. Es blutet ein bisschen, er muss behandelt werden. Mal schauen, ob der Brasilianer weitermachen kann.
48'
Gelbe Karte für Danilo (Manchester City)
Danilo rauscht nach dem Versuch von Leroy Sané beim folgenden Konter in Embolo rein und sieht für den wuchtigen Verstoß zu Recht Gelb.
47'
City gleich mit dem ersten Versuch: Leroy Sané erhält das Leder nahe des linken Strafraumecks und zieht wuchtig ab. Bruma dreht aber erfolgreich den Rücken rein und blockt das Geschoss ab.
46'
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Halbzeit im Etihad Stadium, Manchester City liegt zur Pause mit 3:0 gegen Schalke 04 in Front. Dabei haben die Engländer vom Start weg deutlich mehr Ballbesitz, wussten damit jedoch einige Zeit lang nichts anzufangen. Lediglich ein Agüero-Pfostentreffer sprang aus den Bemühungen heraus. Die Knappen verteidigten sehr konzentriert und suchten offensive Nadelstiche, ohne dabei irgendwie gefährlich zu werden. So plätscherte das Geschehen fast ein bisschen dahin, ehe Bernardo Silva gegen Bruma nach etwas mehr als einer halben Stunde leicht zu Boden ging. Für Schiedsrichter Turpin langte das für einen Elfmeter, den Agüero sicher verwandelte. Anschließend fiel Königsblau auseinander, ließ sich noch zwei weitere Buden einschenken und müssen jetzt aufpassen, nicht abgeschossen zu werden. So schlecht, wie es das Ergebnis suggeriert, war der Auftritt nicht. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Fährmann rettet! Sterling spielt halbrechts am Sechzehner Doppelpass mit Agüero, rast durch und scheitert mit seinem Tunnelversuch aus acht Metern am schnell reagierenden Keeper.
45'
Die Gäste müssen jetzt aufpassen, nicht die von vielen erwartete Klatsche einzustecken. Alle drei Tore fielen innerhalb von zehn Zeigerumdrehungen. Für die ohnehin verunsicherten Mannen in Neongrün keine gute Voraussetzung.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42'
Tooor für Manchester City, 3:0 durch Leroy Sané
Es kommt ganz, ganz bitter! Zinchenko passt von halblinks nahe der Mittellinie ans Strafraumeck in Richtung Leroy Sané. McKennie ist nicht achtsam, lässt den Ex-Schalker entwischen. Der bringt die Kugel aus linken zwölf Metern locker an Fährmann vorbei im langen Eck unter.
41'
So bringt sich S04 tatsächlich um die Früchte der eigenen Arbeit. Zwar sind es nach wie vor drei Tore, die erzielt werden müssen. Leichter wird das Ganze aber nicht.
38'
Tooor für Manchester City, 2:0 durch Kun Agüero
Das ist das Viertelfinale! Gündogan gibt hoch aus dem rechten Halbfeld in den Lauf von Sterling, der sich gegen Oczipka in die Box wühlt und am Fünfmeterraumeck per Hacke kurz zu Agüero ablegt. Der 30-Jährige wird von Bruma nicht aufgehalten und vollstreckt aus halbrechten fünf Metern durch die Beine Fährmanns. Nach drei Minuten bestätigt der Videobeweis den Treffer, denn Sterling stand beim Moment des Gündogan-Zuspiels hauchzart nicht im Abseits. Alles regulär offenbar.
37'
Wieder Agüero! Der Argentinier pflückt einen Gündogan-Heber aus dem Mittelfeldzentrum am Strafraum herunter, legt sich das Rund vom linken auf den rechten Fuß und findet mit seinem schwachen Abschluss aus mittigen 15 Metern in Fährmann seinen Meister.
37'
Damit wird der über weite Strecken solide Auftritt der Tedesco-Truppe ein wenig über den Haufen geworfen. Besonders defensiv ließ sie in den letzten Minuten absolut nichts anbrennen. Damit müssten es jetzt auch drei eigene Treffer für ein Weiterkommen sein.
35'
Tooor für Manchester City, 1:0 durch Kun Agüero
Agüero übernimmt die Geschichte und trifft per Panenka-Elfmeter in die Mitte des Tores. Fährmann war in die aus seiner Sicht linke Ecke unterwegs. Eine doppelt bittere Pille.
34'
Nach Rücksprache mit dem Videoassistenten hält Turpin an der Entscheidung fest. Es gibt den eher schmeichelhaften Strafstoß!
33'
Gelbe Karte für Jeffrey Bruma (FC Schalke 04)
32'
Elfmeter für Manchester City! Gündogan hebelt die Murmel aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Dort hat Bruma den Arm gegen Bernardo Silva draußen, beide gehen zu Boden. Der Referee ahndet dies als strafbares Foul. Eine sehr großzügige Auslegung, darüber kann gestritten werden.
31'
Ein kurz ausgeführter Freistoß der Himmelblauen landet 30 Meter zentral vor dem Gehäuse von Fährmann bei Zinchenko. Der flankt weit an den rechten Pfosten, wo Agüero sich im Rücken von Oczipka davonschleicht. Seonn Schädelstoß fliegt vom rechten Fünfereck aber genau in die Arme des Schalker Schlussmanns.
29'
Bentaleb schickt aus dem Zentrum auf links Konoplyanka auf die Reise. Der Ukrainer gewinnt einen harten Zweikampf mit Walker und setzt auf seiner Seite Oczipka in Szene. Die flache Hereingabe des ehemaligen Frankfurters findet aber keinen Abnehmer.
28'
Das sieht in den Grundzügen nun stabil aus. Während die Gelsenkirchener zu Beginn noch ein bisschen wacklig daher kamen, lassen sie momentan der gegnerischen Sturmreihe wenig Freiräume.
25'
Eine Drangphase ist es zwar nicht - aber Schalke wird mutiger. Das Pressing geht nun teilweise über die Mittellinie hinaus und endet immer öfter mal in Ballgewinnen. Noch ist das Ganze aber etwas zaghaft und unpräzise. Zudem muss immer auf die defensive Absicherung geachtet werden.
22'
Bernardo Silva verspringt in der gegnerischen Hälfte die Kirsche. Serdard spritzt dazwischen, wird dann aber unsauber von den Beinen geholt. Eigentlich ein taktisches Foul und durchaus gelbwürdig, doch Schiedsrichter Turpin lässt den Karton stecken.
21'
...aber die Citizens haben alles im Griff. Am Strafstoßpunkt sind sie vor dem hochsteigenden Embolo zur Stelle. Im Nachgang gibt es einen Einwurf, der wiederum im Abstoß mündet.
20'
So könnte es mal gehen. Oczipka holt am linken Flügel in Zusammenarbeit mit Konoplyanka eine Ecke heraus...
19'
Im Angriff kommt von S04 in dieser Phase herzlich wenig. Logisch, will sich Königsblau hier vornehmlich erstmal keinen Gegentreffer fangen. Im Laufe des Geschehens wird sich das aber wohl zwangsläufig ändern.
16'
Kurz nach dieser Gelegenheit zieht Gündogan einen Freistoß von links scharf vor den Kasten. Stambouli verlängert per Kopfball-Bogenlampe in den Fünfer, wo Fährmann regelwidrig von Sterling behindert wird. Offensivfoul.
14'
Ein Geistesblitz besorgt beinahe das 1:0! Bernardo Silva bedient aus der rechten Halbspur mustergültig Sterling in der Tiefe. Der 24-Jährige entwischt Oczipka und dringt an die Torauslinie vor. Vom rechten Fünfmeterraumeck schiebt er die Murmel flach nach innen, wo Agüero vor Bruma dran ist und aus der Nahdistanz den rechten Pfosten trifft. Ein toller Spielzug!
11'
Noch gibt es wenige Umschaltmomente für die Knappen. Wenn es am eigenen Sechzehnmeterraum Ballgewinne gibt, werden sie zumeist spätestens im letzten Drittel gestoppt.
9'
Ähnlich wie im Hinspiel suchen die Gastgeber häufig den Weg über die linke Seite. Dort machen Stambouli und McKennie den Laden bisher aber noch zu.
7'
...ganz ungefährlich ist das auch nicht. David Silva streichelt den Ball an den Elfmeterpunkt, wo Leroy Sané die Annahme misslingt. Sein Namensvetter klärt dann die Situation.
6'
Embolo bringt Leroy Sané auf der rechten Abwehrseite zu Fall. Das könnte eine interessante Freistoßposition werden...
4'
Nach einem Eckball für die Inseleuropäer geht es blitzschnell in die andere Richtung. Über Burgstaller landet das Spielgerät auf der rechten Außenbahn bei Embolo, dessen Flanke verlängert Laporte per Kopf ins Seitenaus. Gut aufgepasst vom Defensivspezialisten, schließlich lauerte Burgstaller in seinem Rücken.
2'
Gleich mal eine wichtige Abwehraktion von Salif Sané. David Silva sucht mit seinem Steckpass aus dem linken Halbfeld Agüero in der Spitze. Der Senegalese in Diensten der Blauen macht sich aber lang und klärt mit dem ausgestreckten Bein.
1'
Mit Anstoß für die Briten geht es los.
1'
Spielbeginn
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist der Franzose Clément Turpin. Der 36-Jährige kommt zu seinem vierten Einsatz in seiner fünften Saison in der Königsklasse. Unter anderem hatte er mit dem Duell zwischen Ajax Amsterdam und den Bayern zu tun, das nach turbulenten 90 Minuten mit zwei Platzverweisen 3:3 endete. Seine Landsmänner Nicolas Danos und Cyril Gringore unterstützen ihn an den Seitenlinien.
Dieses 3:2 war für die Himmelblauen gleichzeitig der dritte Sieg im vierten Aufeinandertreffen mit den Westdeutschen. Im Rückspiel des Halbfinals des Europacups der Pokalsieger 1969/1970 fegten sie S04 mit 5:1 aus dem Stadion, nachdem das erste Match der beiden im Ruhrpott mit 1:0 an die Schalker ging. 2008/2009 gewannen die Hausherren zudem mit 2:0 auswärts in der Gruppenphase.
Blicken wir nochmal auf das Hinspiel auf Schalke. Die Königsblauen begannen durchaus forsch, legten sich infolge eines Missverständnisses von Ralf Fährmann und Salif Sané die Kugel zum 0:1 jedoch fast selbst ins Nest. Davon ließen sie sich aber nicht beeindrucken und drehten das Geschehen durch zwei verwandelte Elfmeter von Nabil Bentaleb noch vor der Pause. City schwächte sich im zweiten Durchgang durch eine Gelb-Rote Karte für Nicolás Otamendi zusätzlich selbst. In der 85. Minute schlug dann die Stunde vom Ex-Blauen Leroy Sané, der einen direkten Freistoß aus ca. 25 Metern in den Maschen versenkte. Raheem Sterling sorgte nach schwacher Abwehr von Bastian Oczipka kurz vor Schluss für den Nackenschlag und den Endstand.
Sein Gegenüber Tedesco freut sich auf die Ablenkung von der Bundesliga. Die Situation in der deutschen Beletage sei zwar “hochgefährlich. Aber wir möchten in der Champions League mit aller Macht bestehen. Wir sind hierher geflogen, um die kleine Chance zu nutzen. Natürlich sind wir Außenseiter, klarer Außenseiter. Aber es ist nicht vollkommen hoffnungslos. Dafür brauchen wir einen besonderen Tag“. Diese Mission geht der 33-Jährige erneut ohne Mark Uth und Amine Harit an. Disziplinarische Probleme? Tedesco gibt darauf keine eindeutige Aussage: “Das besprechen wir intern. Wir zeigen in keinster Weise mit einem Finger auf irgendjemanden. Es war eine Entscheidung für die Jungs, die mitgefahren sind. Wir entscheiden uns generell für gewisse Spieler und nicht gegen andere“.
City-Trainer Pep Guardiola warnt trotz der starken Ausgangslage seine Mannschaft vor Selbstzufriedenheit: “Schalke braucht hier nur zwei Tore“. Dabei verweist der Spanier auf die bereits ausgetragenen Begegnungen im Achtelfinale zwischen Paris Saint-Germain und Manchester United (PSG fliegt nach 2:0 im Old Trafford durch das 1:3 zuhause raus) sowie zwischen Real Madrid und Ajax Amsterdam (Die Königlichen verabschieden sich nach dem 1:4 vor eigenem Publikum aus dem Wettbewerb, obwohl sie in den Niederlanden 2:1 gewannen). Dennoch schiebt der ehemalige Übungsleiter des FC Bayern Münchens nach: “So ein Ergebnis auswärts in der K.O.-Runde zu erzielen gibt einem natürlich ein glückliches und sicheres Gefühl“, schränkt jedoch postwendend wieder ein: “Es ist noch ein Spiel zu spielen, es kann viel passieren“.
Manchester nämlich hat derzeit einen richtig starken Lauf und siegte in den letzten neun Pflichtspielen in Folge. Auch dank dieser Serie übernahmen die Engländer in der heimischen Premier League die Tabellenführung und haben im Rennen mit dem FC Liverpool alle Trümpfe in der Hand. Besonders beachtenswert sind hierbei sicherlich die beiden Erfolge über den FC Chelsea. In der Liga wurden die Blues mit 6:0 aus dem Etihad geschossen. Zwei Wochen später stand nach dem Triumph im Elfmeterschießen der League-Cup-Titel fest.
“Eine Trendwende“ (Schneider) müsse her, damit Tedesco im Amt bleiben könne – und die hat der Nachfolger von Christian Heidel gegen Werder offenbar erkannt. Dort präsentierte sich S04 insbesondere zu Beginn der Partie deutlich verbessert und ging durch den wiedergenesenen Breel Embolo sogar in Front, ehe der Ausgleich durch Milot Rashica die alte Verunsicherung wieder hervorrief. Am Ende unterlagen die Westfalen mit 2:4 und standen wieder mit leeren Händen da. Ob die schwere Aufgabe bei den Citizens in dieser Situation nun zur rechten Zeit kommt darf bezweifelt werden.
Es brodelt im Pott, und zwar gewaltig. Nach den desaströsen Auftritten der Knappen in Mainz (0:3) und daheim gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf (0:4) schien alles darauf hinauszulaufen, dass Neu-Sportvorstand Jochen Schneider gleich zu Beginn der Amtszeit eine weitreichende Entscheidung treffen und Coach Domenico Tedesco entlassen wird. Tatsächlich aber durfte der Deutsch-Italiener auch am Freitagabend beim Gastspiel in Bremen auf der Bank sitzen und wird auch heute sowie am Samstag gegen RB Leipzig in der Verantwortung stehen.
Für und mit euch bleibt Jan Bugla sportlich. Viel Vergnügen!
Hallo und herzlich willkommen zu den Achtelfinal-Rückspielen in der Champions League! Heute geht es auch aus deutscher Sicht um alles, obgleich die Chancen denkbar gering zu stehen scheinen: Der FC Schalke 04 gastiert beim haushohen Favoriten Manchester City und muss eine 2:3-Hypothek drehen. Gelingt die Sensation? Um 21:00 Uhr geht es Etihad Stadium.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten