Atlético Madrid Mittwoch, 18. September 2019
21:00 Uhr
Juventus
2:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Juan Cuadrado 48. / Linksschuss  (Gonzalo Higuaín)
0 : 2 Torinfos im Ticker Blaise Matuidi 65. / Kopfball  (Alex Sandro)
1 : 2 Torinfos im Ticker Stefan Savić 70. / Kopfball  (José Giménez)
2 : 2 Torinfos im Ticker Héctor Herrera 90. / Kopfball  (Kieran Trippier)

90'
Fazit:
Schlusspfiff im Metropolitano! Mit Juventus und Atlético wanken zwei Giganten des europäischen Fußballs nach einem rassigen, atemberaubenden und bis zum Schlusspfiff umkämpften Spiel auseinander - und zwar ohne Sieger. Die Spanier hatten lange Zeit mehr von der Partie, wurden jedoch nach der Pause von Cuadrados Traumtor (48.) kalt erwischt. Matuidi legte per Kopf für die zwischenzeitlich spielbestimmenden Italiener nach (65.), doch Savić antwortete umgehend (70.) und läutete damit die Aufholjagd der Colchoneros ein. Und tatsächlich: Einwechselspieler Herrera belohnte die Mentalität von Atleti in der 90. Minute durch das zweite Standard-Tor der Gastgeber, die damit den Fehlstart in der Gruppenphase soeben noch abwendeten. Unterm Strich können beide Teams mit der eigenen Leistung zufrieden sein, das war Fußball auf allerhöchstem Niveau!
90'
Spielende
90'
Und schon wieder Ronaldo! Der 34-Jährige setzt sich gegen fünf (!) Verteidiger durch, doch das Leder rauscht flach ganz knapp am langen Pfosten vorbei. Bis zum Schlusspfiff ist hier noch alles möglich!
90'
Um ein Haar verdirbt Ronaldo den Colchoneros wieder einmal die Feierlaune, doch Savić kann eine Hereingabe von rechts gerade noch mit der Fußspitze verlängern. Von der Brust des lauernden Superstars prallt das Leder letztlich ins Aus.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90'
Tooor für Atlético Madrid, 2:2 durch Héctor Herrera
Es ist nicht zu fassen, Simeones Mentalitätstruppe schlägt wieder einmal zu! Bei einer Ecke dreht der eingewechselte Herrera die Kugel in Rücklage mit dem Kopf wunderschön an den zweiten Pfosten, wo Szczęsny den Einschlag nicht verhindern kann. Das Stadion explodiert - und Simeone erst!
87'
Kuriose Szene bei den Gästen: Matuidi verlässt für den Wechsel im Platz, doch auf einmal meldet Pjanić muskuläre Probleme an und wird stattdessen ausgewechselt. Klar ist: Das Spiel fordert seinen Tribut!
87'
Einwechslung bei Juventus -> Aaron Ramsey
87'
Auswechslung bei Juventus -> Miralem Pjanić
85'
Atleßtico wirft jetzt alles nach vorne und hat die Schlussoffensive eingeläutet - gelingt der Simeone-Elf noch das Comeback nach 0:2-Rückstand?
83'
Gelbe Karte für Diego Costa (Atlético Madrid)
Für sein Reklamieren sieht der Stürmer im Anschluss an die Szene Gelb.
83'
Elfmeter für Atlético? Aus einem Meter schießt De Ligt im Strafraum seinen Kollegen Bonucci beim Klärungsversuch klar an die Hand und das gesamte Stadion fordert natürlich Strafstoß! Der Unparteiische entscheidet sich dagegen, und die Entscheidung ist auch nachvollziehbar - nur auf die klare Linie aller Verbände beim Thema "Handspiel im Strafraum" warten wir immer noch.
83'
Vitolo hat den Ausgleich auf dem Fuß! Der frische Mann tankt sich klasse durch die Juve-Hälfte und schießt von der Strafraumkante aufs Tor - doch Szczęsny lenkt das Leder über den Kasten!
80'
Dybala dribbelt gleich einmal mit dem Ball am Fuß durch den Strafraum, sein Querpass vor das Tor wird jedoch von Giménez geblockt.
79'
Wohl dem, der eine solche Bank hat! Der Argentinier Paulo Dybala ersetzt seinen Nationalmannschafts-Kollegen Gonzalo Higuaín, der heute durch Einsatz, Gefahr und nicht zuletzt die tolle Vorlage zum 0:2 überzeugte.
79'
Einwechslung bei Juventus -> Paulo Dybala
79'
Auswechslung bei Juventus -> Gonzalo Higuaín
78'
Die Gäste haben das Spiel auch dank der längeren Unterbrechung wieder beruhigt und wollen das Spiel nun über die Ziellinie bringen. Dennoch stehen die Blauen nicht hinten drin: Oblak muss eine Cuadrado-Flanke vor dem einschussbereiten Ronaldo aus der Gefahrenzone boxen!
76'
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Vitolo
76'
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Renan Lodi
76'
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Héctor Herrera
76'
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Thomas Partey
75'
Thomas Partey bleibt nach einer harten, aber sauberen Grätsche auf dem Rasen sitzen und muss ausgewechselt werden. Coach Simeone nutzt die CHance und bringt mit Herrera sowohl einen Antreiber für das Mittelfeld und mit Vitolo einen zusätzlichen Stürmer. Ab jetzt heißt es bei den Colchoneros: volle Attacke für den Ausgleich!
74'
Juventus vergibt zwei Riesenchancen! Erst pariert Oblak stark im Eins gegen eins gegen Higuaín, der rechts im Strafraum eng verteidigt aus etwas spitzem Winkel zum Schuss kommt. Der Nachschuss landet bei Matuidi, der sofort abzieht - doch Trippier rettet für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Linie!
71'
Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Juventus)
Kaum hat Atlético Hoffnung geschöpft, geht es heiß her: Im Getümmel bekommt Cuadrado von Lodi einen Tritt mit und revanchiert sich mit einem Schubser - Gelb ist hier die absolut richtige Entscheidung.
70'
Tooor für Atlético Madrid, 1:2 durch Stefan Savić
Aus dem Nichts kommt Atlético zurück! Einen Freistoß 40 Meter vor dem Kasten verlängert Giménez wunderbar mit dem Schädel an den rechten Pfosten, wo Savić dem soeben eingewechselten Bentancur entwischt und durch seinen Kopfball aus drei Metern der Partie wieder neues Leben einhaucht!
69'
Einwechslung bei Juventus -> Rodrigo Bentancur
69'
Auswechslung bei Juventus -> Sami Khedira
68'
Juve-Coach Sarri reagiert auf den zweiten Treffer seiner Jungs und frischt das Mittelfeld neu auf: Für den heute fehlerfreien und engagierten Khedira rückt Betancourt in die Partie.
65'
Tooor für Juventus, 0:2 durch Blaise Matuidi
Direkt nach der Unterbrechung schlägt Juventus Turin zum zweiten Mal eiskalt zu! Die Italiener kontern über links, vor allem aber läuft in der Mitte die volle Kapelle mit. Aus vollem Lauf flankt der Linksverteidiger butterweich an den Fünfmeterraum, wo Matuidi mutterseelenallein zum Kopfball hochsteigt und sich diese Gelegenheit nicht entgehen lässt. Der Franzose packt den etwas verstaubten Flugzeug-Jubel aus und lässt sich zurecht feiern - das könnte schon die Vorentscheidung gewesen sein!
64'
Völlig aus dem Nichts steht der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der bei einem Mittelfeldzweikampf den Ball aus nächster Nähe volles Rohr an die Schläfe gedonnert bekommt. Der Niederländer pustet einmal kräftig durch, kann aber weitermachen.
62'
Der seit Wiederanpfiff recht unsichtbare Cristiano Ronaldo kommt am Fünfmeterraum zum Kopfball, hatte sich jedoch unfair mit dem Arm durchgesetzt. Folglich geht es weiter mit Ballbesitz für die Hausherren.
60'
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Ángel Correa
60'
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Thomas Lemar
59'
Giménez muss den Ausgleich machen! Nach der Ecke bleiben die Colchoneros in der Szene und Koke spielt von rechts den perfekten Pass in den Rücken der Abwehr - doch Giménez knallt den Ball in freier Schussposition aus zehn Metern ganz knapp über das Gebälk!
59'
So langsam erwacht auch das Metropolitano aus seiner Schockstarre und feuert Trippier bei der Ecke von rechts an. Diese findet - wie immer - Giménez in der Mitte, doch wieder kann der Innenverteidiger nicht einköpfen.
58'
Das sieht nicht gut aus: Cristiano Ronaldo bringt Diego Costa beim Konter durch seine Shuhspitze zu Fall, der wuchtige Spanier kracht dann jedoch volle Kanne in Danilos Standbein. Der Rechtsverteidiger muss sich behandeln lassen, kehrt jedoch nach einer kurzen Schrecksekunde auf den Rasen zurück.
56'
Was fällt Atleti noch ein? Aktuell stehen die Italiener defensiv bombensicher und lassen jetzt auch noch die Kugel laufen. So sieht abgezocketer Fußball aus!
54'
Ab jetzt ist die Marschroute der Partie völlig klar: Atlético rennt an, Juventus mauert und kontert. Auf rechts sprintet Cuadrado auf und davon und nimmt Danilo mit, der jedoch den Abschluss sucht anstatt den mitgelaufenen Cristiano Ronaldo am langen Pfosten zu finden. So verständlich der Ärger des Portugiesen ist, seine spektakuläre, bittere Klage mit erhobenen Armen ist ein Bild für die Götter.
52'
Lemar hat links eine gute Idee und flankt flach in den Strafraum, wo Bonucci das Leder genau in die Füße von Thomas spielt. Dieser zieht aus 25 Metern direkt ab, jagt das Leder aber in den Madrider Nachthimmel!
51'
Atlético antwortet wütend, doch Saúl bekommt die Kugel nach einem Missverständnis von Szczęsny und De Ligt aus spitzem Winkel nicht aufs Tor.
48'
Tooor für Juventus, 0:1 durch Juan Cuadrado
Von wegen Heimsieg! Einen Konter über links spielt Juve in Person von Higuaín eigentlich viel zu langsam aus, doch der Argentinier findet mit einem tollen Flachpass den mitgelaufenen Cuadrado. Dieser wackelt am rechten Strafraumeck Savić ganz locker mit der Hüfte ab und knall die Murmel dann wunderschön in den linken Knick. Oblak springt nicht einmal, denn bei diesem Traumtor hat kein Torwart der Welt die geringste Chance!
46'
Weiter geht's in Madrid. Klar ist: Ein Unentschieden wäre im Hinblick auf den Gruppensieg zu wenig für die Hausherren! Angesichts von Juves Heimstärke müssen die Colchoneros im zweiten Durchgang noch eine Schippe drauflegen!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Im Metropolitano geht es torlos in die Pause! Atlético ist bisher das bessere Team, hatte jedoch die besten Szenen schon in der ersten Viertelstunde: Weder der auffällige João Félix noch Giménez konnten Juves starken Keeper Szczęsny in der 11. Minute überwinden. Die Alte Dame schwamm hinten mehrfach, lauerte durch Cristiano Ronaldo jedoch immer wieder auf gute Szenen und konnte ab und an für Entlastung sorgen. Wir verschwinden also mit einem 0:0 der besseren Sorte in der Pause und melden uns gleich zum Showdown zurück!
45'
Ende 1. Halbzeit
43'
Koke versucht rechts im Strafraum einen Elfer zu schinden, merkt aber selber wie lächerlich dieser Hinfaller war. Daher gibt es auch keine Proteste gegenüber dem bislang absolut souveränen niederländischen Schiedsrichter.
40'
Einen Cristiano Ronaldo darfst du keine Sekunde aus den Augen lassen: Nach einer gut verteidigten Ecke bekommt Juve im Sturm die zweite Chance, und Cuadrado zwirbelt eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort hat der Superstar im blauen Trikot zu viel Platz und drückt das Leder aus spitzem Winkel gut auf den Kasten. Jan Oblak hat mit dem Kopfball letztlich aber keine Probleme.
38'
Über João Félix und Lemar kontern sich die Hausherren nach vorne, doch Lodis halbhohe Hereingabe von links findet keinen der beiden mitgelaufenen Stürmer. Damit bleibt nicht nur Diego Costa bislang völlig wirkungslos, sondern die Szene der Hausherren steht auch sinnbildlich für den fehlenden Punch trotz zahlreicher Spielanteile.von Atlético!
35'
Die Alte Dame lebt! Eine Sandro-Flanke von links wehrt Savić viel zu zentral ab, sodass Pjanić fast aus dem Stand abschließen kann. Giménez wirft sich in den Schuss und macht das Leder dadurch erst richtig scharf, das Spielgerät fliegt jedoch letztlich einen Meter über den linken Giebel.
33'
Simeone fuchtelt wütend an der Seitenlinie herum, weil seine Mannschaft die zahlreichen Gelegenheiten nicht konsequent genug zu ENde spielt. Vor allem die zahlreichen Flanken dürften dem argentinischen Coach sauer aufstoßen, die bei De Ligt und Bonucci zumeist sehr gut aufgehoben sind.
30'
Schon zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit verhält sich Cuadrado ungeschickt. War es gerade noch ein leichtsinniger Ballverlust, so verursacht der Kolumbianer nun ungestüm ein Foul an der linken Strafraumkante. Diesmal lässt Turin jedoch defensiv nichts anbrennen und wehrt auch die zweite Welle ab. Aber: Hat Juventus heute Abend mehr als eine reine Abwehrschlacht im Köcher?
28'
Die Colchoneros setzen sich in des Gegners Hälfte fest und bringen die Abwehr der Italiener immer wieder in schwere Nöte. Lodi hat auf links viel Platz und findet João Félix an der Grundlinie, dessen Ablage in die Mitte die Juve-Defensive in höchster Not gerade noch geklärt bekommt.
25'
Schon zum zweiten Mal verschenkt Rechtsverteidiger Trippier im Rücken der Juve-Abwehr eine tolle Gelegenheit, weil die Ballannahme des englischen Nationalspielers zu viele Mängel aufweist. Schade für die Gastgeber!
22'
Besser macht es der dreimalige Weltfußballes in der nächsten Szene, als er auf der anderen Seite wuchtig von der Strafraumkante mit rechts abzieht. Der Schuss des Portugiesen gerät jedoch nicht platziert genug, sodass sich auch Jan Oblak im Tor der Hausherren das erste Mal auszeichnen kann.
21'
Das Metropolitano spendiert Szenenapplaus für Linksverteidiger Lodi, der Cristiano Ronaldos Flanke mit einer perfekt getimten Grätsche verhindert und den Rot-Weißen die Kugel sichert.
18'
Koke und Trippier holen über rechts eine Ecke heraus, die erneut den Kopf von Innenverteidiger Giménez findet. Wieder ist der Pole im Juve-Kasten zur Stelle, aber die Einschläge auf das Tor der Gäste nehmen zu!
15'
Gelbe Karte für Blaise Matuidi (Juventus)
Der zunehmende Druck der Hausherren zeigt Wirkung! Blaise Matuidi kann sich gegen Thomas Partey nur mit dem ausgestreckten Arm helfen und sieht früh die erste Verwarnung der Partie.
13'
Atlético macht direkt weiter: Eine Flanke von rechts findet wieder João Félix, der diesmal per Kopf zur Stelle ist - aber Keeper Szczęsny packt beim zentralen Versuch sicher zu. Dennoch: In seinem zweiten Champions-League-Spiel macht der 19-jährige Rekordeinkauf im Sturm der Rot-Weißen von Anfang an eine gute Figur!
11'
Jetzt kommen die Colchoneros! João Félix lässt sich auch von der gesamten Juve-Abwehr nicht stoppen und kommt gegen De Ligt im Strafraum zum Abschluss. Szczęsny macht sich im rechten Eck lang und klärt zur Ecke, die der völlig freie Giménez direkt im Anschluss knapp über die Latte köpft!
10'
Mit der ersten gelungenen Kombination des Abend spielt die Alte Dame Khedira links auf dem Flügel frei, der sich auf der ungewohnten Position beweist und eine starke Flanke auf den langen Pfosten zieht. Doch Trippier verhindert im letzten Moment per Kopf Schlimmeres.
9'
Sportlich tut sich noch nicht allzu viel auf dem Geläuf: Beide Viererketten stehen kompakt und lassen wenig Räume zu, sodass die Murmel fröhlich im Mittelfeld umherwandert: mal auf der einen, mal auf der anderen Seite.
6'
Auf Seiten der Italiener kennt Cristiano Ronaldo das Stadion wohl am besten, denn mit Atlético lieferte sich der Portugiese - damals noch im Trikot von Real Madrid - geradezu epische Schlachten. Bei diesen zog Atlético oft den Kürzeren, entsprechend beliebt ist der dreimalige Weltfußballer hier: Bei jedem Ballkontakt ertönt ein gellendes Pfeifkonzert!
4'
Das schwache Spiel gegen Florenz am Wochenende, als ein glänzend aufgelegter Franck Ribéry Juve das Leben schwermachte und der italienische Rekordmeister nur mit viel Glück ein 0:0 hielt, scheint Spuren hinterzlassen zu haben: Danilo drückt eine Flanke unbedrängt per Brust zur Ecke über die Auslinie und hat Glück, dass die Ecke der Hausherren verpufft.
2'
Der Standard wird wuchtig aus dem Sechzehner der Colchoneros geklärt, und die Rojiblancos ziehen zum ersten Ball ihr eigenes Spiel auf. Mit einem Weltklasse-Ball über das halbe Spielfeld findet Saúl Mitspieler Koke, doch dessen Annahme rechts am Sechzehner ist mangelhaft - CHance dahin!
1'
Juves Abwehrchef Leonardo Bonucci hat die Seitenwahl für sich gewonnen, und auch die erste gute Aktion des Spiel gehört den Gästen: Higuaín kommt über links und erarbeitet Turin die erste Ecke.
1'
Spielbeginn
Die Fakten liegen auf dem Tisch, jetzt zählt nur noch die Leistung auf dem Platz! Die allseits bekannte CHampions-Leauge-Hymne ist bereits verklungen, nun bittet der niederländische Schiedsrichter Danny Makkelie beide Mannschaften zum Tanz auf dem grünen Rasen!
Trotz der hochkarätigen Namen auf beiden Seiten gibt es leider auch Ausfälle zu verzeichnen: Die Spanier müssen auf Rechtsverteidiger Vrsaljko sowie Sturmspitze Morata verzichten, der damit das Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub verpasst. Auf Seiten der Gäste fehlen Chiellini und De Sciglio in der Abwehr, zudem mussten die Angreifer Douglas Costa und Mandžukić verletzungsbedingt in Italien bleiben.
Wer sich die Stars auf beiden Seiten nochmal in aller Ruhe zu Gemüte führen möchte: Beide Aufstellungen sind wie gewohnt mit einem Klick auf Spielschema im Menü aufrufbar.
Coach Diego Simeone lässt die Hausherren im gewohnten 4-4-2 mit zwei offensiven Flügelflitzern auflaufen. In der Zentrale ist neben Saúl auch Thomas Partey gesetzt, der nach einer am Wochenende erlittenen Oberschenkelblessur fraglich war - diese aber offenbar schnell ausgeheilt hat!
Die Fans der Hausherren mussten im Sommer den Abgang zweier unersetzlicher Säulen der erfolgreichen letzten Jahre verkraften: Starstürmer Antoine Griezmann (FC Barcelona) verließ Madrid ebenso wie Abwehrchef Diego Godín (Inter Mailand). Mit Keiran Trippier aus Tottenham sowie Sturmjuwel João Félix (Benfica Lissabon) ist Atleti jedoch in der Liga mit zuletzt drei Siegen am Stück gut auf Kurs, und heute sollen die Neuzugänge auch auf dem allerhöchsten Niveau glänzen!
Besser sieht es für seinen Landsmann Sami Khedira aus, denn der Mittelfeldspieler ist im kompakten 4-3-3 der Gäste neben Blaise Matuidi und Strippenzieher Miralem Pjanić gesetzt. Wie eh und je soll der DFB-Star dem prominenten Dreigestirn im Sturm der Bianconeri den Rücken frei halten: Juan Cuadrado, Gonzalo Higuaín - und natürlich Cristiano Ronaldo!
Nach dem verdienten Viertelfinal-Aus gegen Ajax Amsterdam im letzten Jahr bläst Juventus Turin dieses Jahr umso lauter zum Sturm auf den Titel. Wie immer richten sich alle Augen auf Superstar Cristiano Ronaldo, doch Coach Maurizio Sarri steht der vielleicht breiteste Kader der Champions League zur Verfügung: Der 22-maligen deutsche Nationalspieler ist nicht einmal gemeldet für die Königsklasse!
Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr treffen die beiden Teams aus Südeuropa aufeinander, zuletzt gewannen die Spanier ein Freundschaftsspiel im August mit 2:1. Deutlich weniger schön verlief das letzte Pflichtspiel für die heutigen Gastgeber: In Turin nahm Cristiano Ronaldo die Rojiblancos mit drei Toren im Alleingang auseinander und besiegelte deren Aus im Achtelfinale. Heute steht also die Revanche an!
Atlético gegen Juventus, das ist ein Fest der großen Namen: Die Hausherren warten mit drei Finalteilnahmen in der Königsklasse auf, zuletzt 2015/16. Auch die Alte Dame ist Stammgast in Europas größtem Wettbewerb - und sogar zweifacher Sieger (1985, 1996). Klar ist: Die beiden Schwergewichte der Gruppe D treffen aufeinander, ein Sieg heute wäre also wegweisend!
Willkommen in Madrid! Im Wanda Metropolitano steigt gleich zum Auftakt der Champions-League-Saison das Topspiel in der Leverkusen-Gruppe D, denn Atlético empfängt Juventus Turin. Was für Teams, was für ein Spiel - der Ball rollt ab 21 Uhr. Viel Spaß!
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten