Spanien Freitag, 8. Juli 2022
18:00 Uhr
Finnland
4:1
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Linda Charlotta Sällström 1. / Rechtsschuss  (Anna Westerlund)
1 : 1 Torinfos im Ticker Irene Paredes 26. / Kopfball  (Mariona Caldentey)
2 : 1 Torinfos im Ticker Aitana Bonmatí 41. / Kopfball  (María León)
3 : 1 Torinfos im Ticker Lucía García 75. / Kopfball  (María León)
4 : 1 Torinfos im Ticker Mariona Caldentey 90.+5 / Elfmeter

90' +5
Fazit:
Spanien schlägt Finnland zum Auftakt der Gruppe B der Frauen-Europameisterschaft in England letztlich deutlich und souverän mit 4:1. Die Skandinavierinnen gingen bereits nach 50 Sekunden in Führung, doch die Roten wendeten das Blatt bereits vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel blieben die Spanierinnen das überlegene Team, verpassten allerdings über eine lange Zeit die (Vor-)Entscheidung. Die fiel dann mit dem dritten Kopfballtor ihrer Mannschaft durch Lucía García eine Viertelstunde vor Schluss (75'), vorbereitet durch María León, die heute gleich zwei Assists sammelte. Den Schlusspunkt setzte dann Mariona Caldentey per Foulelfmeter nach Ablauf der Nachspielzeit (90+5'). In einer Stunde geht es weiter mit dem anderen Spiel der Gruppe B, Deutschland gegen Dänemark. Einen schönen Abend noch!
90' +5
Spielende
90' +5
Tooor für Spanien, 4:1 durch Mariona Caldentey
Mariona Caldentey setzt den Schlusspunkt der Partie. Mit drei, vier ruhigen Schritten läuft sie an und platziert die Kugel rechts oben im Knick. Tinja-Riikka Korpela ist zwar in der richtigen Ecke, doch der Schuss ist für sie unerreichbar.
90' +4
Elfmeter für Spanien! Marta Cardona zieht temporeich über rechts in die Box und wird dann von Pikkujämsä, die ihren Körper in den Laufweg der Spanierin wuchtet, zu Fall gebracht. Die Schiedsrichterin zeigt sofort auf den Punkt. Es ist in jedem Fall keine klare Fehlentscheidung, sodass der VAR nicht eingreift.
90' +3
Spanien spielt das jetzt ruhig und kontrolliert herunter, Finnland kommt kaum noch an das Leder. Die Fans der Roten freuen sich über den Auftritt ihres Teams und jubeln lautstark.
90' +1
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Beinahe Kopfballtor Nummer vier! Marta Cardona kommt am rechten Pfosten mit der Stirn an die Kugel und köpft ins kurze Eck. Korpela ist weiterhin wachsam und pariert.
89'
Man muss den Finnländerinnen zugute halten, dass sie bis zum Schluss nicht aufstecken. Nichtsdestotrotz liegt ob der Klasse Spaniens eine Überraschung nicht in der Luft.
87'
Einwechslung bei Finnland -> Amanda Rantanen
87'
Auswechslung bei Finnland -> Ria Öling
86'
Einwechslung bei Spanien -> Claudia Pina
86'
Auswechslung bei Spanien -> Lucía García
85'
Einwechslung bei Finnland -> Jenny Danielsson
85'
Auswechslung bei Finnland -> Sanni Franssi
84'
Einwechslung bei Finnland -> Olga Ahtinen
84'
Auswechslung bei Finnland -> Eveliina Summanen
83'
Das Spiel befindet sich bereits auf der Zielgeraden und dümpelt etwas vor sich hin. Es gibt kaum noch Aktionen im letzten Drittel auf beiden Seiten.
80'
Gelbe Karte für Emmi Alanen (Finnland)
Alanen kommt bei einem Zweikampf im Mittelfeld zu spät und räumt ihre Gegenspielerin ab. Gelbe Karte!
80'
Jorge Vilda wechselt noch einmal doppelt. Neben der glücklosen Esther ist die Partie auch für Aitana Bonmatí beendet. Athenea und Marta Cardona mischen dafür jetzt mit.
79'
Einwechslung bei Spanien -> Marta Cardona
79'
Auswechslung bei Spanien -> Esther
79'
Einwechslung bei Spanien -> Athenea
79'
Auswechslung bei Spanien -> Aitana Bonmatí
75'
Tooor für Spanien, 3:1 durch Lucía García
Ist das die Entscheidung? Und wieder ist es ein Kopfball. María León bringt einen Freistoß von rechts gefühlvoll in den Strafraum. Lucía García läuft ein und köpft sehenswert ins rechte Eck.
70'
Im Gegenzug geraten die Finninnen in eine aussichtsreiche Angriffsposition. Das Zuspiel von rechts nach links zu Sällström ist aber einen Tick zu hoch, sodass sie die Kugel im Sechzehner nicht unter Kontrolle bringen kann.
69'
Esther wird links im Strafraum angespielt und möchte dann nochmal quer zu Lucía García passen. Das Zuspiel ist jedoch zu ungenau und die Chance verpufft.
67'
Finnland wechselt erneut. Für Hyyrynen kommt Kuikka neu ins Spiel und das praktisch ohne Training in den letzten Tagen. Sie hatte mit einem Infekt zu kämpfen.
66'
Einwechslung bei Finnland -> Natalia Kuikka
66'
Auswechslung bei Finnland -> Tuija Hyyrynen
65'
Irene Paredes langt auch trotz ihrer Verwarnung ordentlich hin. Im Mittelfeld räumt sie Summanen humorlos ab, doch trifft den Ball zuerst. Die Schiedsrichterin lässt weiterspielen – zurecht.
63'
Und es geht munter weiter! María León versucht es aus der zweiten Reihe mit ihrem schwachen rechten Fuß und verfehlt nur knapp das linke Eck.
61'
Die Neuen bringen sich sofort gut ein! Sheila entwischt den Finnländerinnen recht sund flankt halbhoch an den Elfmeterpunkt. Dort steht Laia Aleixandri und köpft ins rechte Eck. Irgendwie kratzt Korpela das Leder noch von der Linie.
61'
Einwechslung bei Spanien -> Sheila
61'
Auswechslung bei Spanien -> Leila Ouahabi
60'
Einwechslung bei Spanien -> Laia Aleixandri
60'
Auswechslung bei Spanien -> Irene Guerrero
58'
Esther agiert noch etwas unglücklich in der heutigen Partie und möchte ihr Glück förmlich erzwingen. Links am Sechzehner schlenzt sie ins lange Eck, die Kugel fliegt aber über das Tor ins Aus.
56'
Ona Batlle gegen Tinja-Riikka Korpela! Diesmal kontern die Spanierinnen und Ona Batlle wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Im Sechzehner setzt sie sich gegen Pikkujämsä mit einer kleinen Finte durch und schießt links unten ins flache Eck. Korpela taucht blitzschnell ab und pariert.
54'
Gelbe Karte für Irene Paredes (Spanien)
Paredes kassiert die erste Gelbe Karte der Partie. Bevor Sällström ihr im Mittelfeld enteilen kann, arbeitet sie von hinten mit den Armen und bringt sie zu Fall. Klares taktisches Foul!
52'
Und auch Finnland taucht jetzt offensiv auch. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld rutscht bis zu Summanen durch, links im Sechzehner aus zehn Metern aber nur einen laschen Schuss aufs Tor zustande bringt. Sandra Paños packt zu.
48'
Irene Guerrero gehört der erste Abschluss im zweiten Durchgang! Ihr Schuss aus 25 Metern ist aber einer für Tinja-Riikka Korpela im Kasten der Weiß-Blauen.
46'
Finnland wechselt einmal zur Pause, Sainio ersetzt Engman. Die Spanierinnen hingegen kehren unverändert aufs Spielfeld zurück.
46'
Einwechslung bei Finnland -> Essi Sainio
46'
Auswechslung bei Finnland -> Adelina Engman
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45' +1
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führen die Spanierinnen mit 2:1 gegen Finnland. Und was war das für ein Auftakt in diese Partie? Bereits nach circa 50 Sekunden schlug der Ball zum ersten Mal im Netz ein und es war Linda Charlotta Sällström, die Spanien kalt erwischte. Aber davon ließen die Roten sich nicht beirren. Es rollte Angriffswelle nach Angriffswelle auf die Skandinavierinnen zu, doch es dauerte bis zur 26. Minute, bis Irene Paredes nach einer Ecke den Ausgleich markierte. Kurz vor dem Pausentee segelte erneut ein hoher Ball in den Sechzehner Finnlands, ebenfalls per Kopf netzte Aitana Bonmatí zur Führung Spaniens ein (41'). Gleich geht es weiter!
45' +1
Ende 1. Halbzeit
44'
Die Spanierinnen spielen auch nach dem Treffer weiterhin munter nach vorne und denken gar nicht daran, erstmal über viel Ballbesitz die Führung in die Halbzeitpause zu transportieren.
41'
Tooor für Spanien, 2:1 durch Aitana Bonmatí
Spiel gedreht – zweites Kopfballtor von Spanien! María León wird links im Halbfeld überhaupt nicht tangiert. Sie blickt auf und hat das Auge für Aitana Bonmatí, die zwischen Pikkujämsä und Koivisto völlig allein gelassen wird. León flankt an den Elfmeterpunkt und dort steht Aitana mit ihren 1,61m förmlich in der Luft, um das Leder mit der Stirn in den rechten Winkel abzulenken.
38'
Es fliegt inzwischen Eckball Nummer zehn in den Strafraum Finnlands. Doch anders als der letzte, der zum Tor führte, kann dieser durch die Hintermannschaft der Skandinavierinnen mühelos entschärft werden.
35'
Irene Guerrero ist die nächste, die es auf Seiten der Südeuropäerinnen mit einem Schuss aus der Distanz versucht. Doch wie die ihrer Mitspielerinnen gerät auch ihr Versuch zu zentral und landet in den Armen von Tinja-Riikka Korpela.
33'
Insgesamt ist hinter Spaniens spielerischen Anlage deutlich mehr Substanz als hinter der der Finninnen. Das ändert nichts daran, dass die Weiß-Blauen auch mit ihren einfachen Mitteln immer wieder die letzte Kette der Roten in Bedrängnis bringen.
30'
Und die Finnländerinnen? Sie schicken Sällström mal wieder auf die Reise, die ins Eins-gegen-Eins gegen María León muss. Letztere ergattert die Kugel mit einer perfekt ausgeführten Grätsche.
29'
Leila Ouahabi fällt der Ball am Sechzehner in zentraler Position über Umwege vor die Füße. Sie versucht's per Dropkick, doch das Leder rutscht ihr über den Spann und segelt Richtung Eckfahne.
28'
Alles wieder auf Null also! Der Ausgleich ist angesichts der drückenden Überlegenheit von Spanien absolut verdient. Finnland hingegen wird vermutlich an ihrem bisherigen Matchplan dennoch festhalten.
26'
Tooor für Spanien, 1:1 durch Irene Paredes
Ecke Nummer neun führt zum Erfolg! Mariona Caldentey tritt zum wiederholten Mal zum Eckstoß an, diesmal von der linken Seite. Sie flankt die Kugel an die Fünfmeterraumkante und aus dem Rückraum läuft Irene Paredes in Carles Puyol-Manier in das Zuspiel hinein. Sie steigt hoch und nickt den Ball wuchtig über die Linie.
24'
Den Roten fehlt bislang die Effizienz im Abschluss bzw. der letzte Pass. Oftmals kommen sie mühelos bis an den Sechzehner, dann aber eine Lücke im finnischen Bollwerk zu finden, ist schwer.
22'
Spanien jubelt, denn der Ball liegt im Netz! Patri köpft das Leder über die Linie, doch die Linienrichterin zeigt sofort an. Zuvor war das Spielgerät im Aus.
19'
Beste Gelegenheit für die Spanierinnen! Leila Ouahabi schlägt von links eine Hereingabe aus dem Halbfeld. Ob gewollt oder nicht, der Ball wird länger und länger und fliegt Richtung langes Eck. Die Kugel senkt sich spät und landet auf der Latte. Glück für Korpela und die Weiß-Blauen!
18'
Lucía García setzt sich sehenswert gegen Emma Koivisto auf der rechten Seite im letzten Drittel durch, ist dann aber ungenau beim Flankenversuch in die Mitte. Immerhin gibt es Ecke, die allerdings nichts einbringt.
15'
Pikkujämsä chippt die Kugel ein weiteres Mal hinter die letzte Kette. Sandra Paños hat das Zuspiel aber gerochen und kommt vor Sällström an das Spielgerät.
12'
Doch nun mal wieder eine offensive Aktion der Skandinavierinnen. Es reicht erneut ein langer Pass, um Sällström rechts im Sechzehner zu finden. Aus relativ spitzem Winkel schießt sie anschließend flach am linken Eck vorbei.
11'
Der Spielstand spiegelt ansonsten so gar nicht den bisherigen Spielverlauf wider. Es sind ausschließlich die Spanierinnen in Ballbesitz, Finnland tut sich gar schwer, aus der eigenen Hälfte zu kommen.
8'
Mariona Caldentey prüft Tinja-Riikka Korpela nun mal mit einem Distanzschuss aus 25 Metern zentraler Position. Dieser ist jedoch leichte Beute für die Torhüterin.
6'
Die Roten lassen sich weiterhin nicht beirren und spielen nach vorne. Im Anschluss an einen Eckball von rechts verpasst Irene Paredes in der Mitte ein flaches Zuspiel in den Fünfer nur haarscharf.
4'
Spanien forciert die schnelle Antwort. Ein Eckstoß von der linken Seite wird kurz ausgeführt und Esther schlägt eine Flanke an den langen Pfosten. Die Hereingabe ist etwas zu hoch angesetzt und landet im Toraus.
1'
Tooor für Finnland, 0:1 durch Linda Charlotta Sällström
Was für ein Auftakt! Finnlands Rekord-Torschützin bringt die Außenseiterinnen in Führung! Westerlund spielt von hinten einen perfekten Pass in die Schnittstelle. Zwischen María León und Irene Paredes startet Sällström durch und läuft halb rechts aufs Tor zu. Dort bleibt sie vor Sandra Paños ganz cool und versenkt links unten. Der Ball springt gegen den Innenpfosten und dann hinein ins Glück.
1'
Der Ball rollt! Spanien in Rot stößt an. Die Finnländerinnen laufen in weißen Trikots auf.
1'
Spielbeginn
Finnland hingegen geht als großer Außenseiter in die Gruppe. Gerade einmal zwei Siege holten die Skandinavierinnen in den letzten zehn Partien (fünf Unentschieden, drei Niederlagen). Weil mit Dänemark und der deutschen Nationalmannschaft (die Teams treffen heute um 21 Uhr aufeinander) zwei weitere Schwergewichte des Frauenfußballs die Gruppe komplettieren, wäre alles andere als Platz vier am Ende der Gruppenphase für die Finnländerinnen eine große Überraschung.
Die Spanierinnen gelten als absoluter Topfavorit auf den Titelgewinn in diesem Jahr. Bereits seit 23 Partien ist die Mannschaft ungeschlagen. Als wäre das noch nicht genug, marschierte sie auch durch die Qualifikationsgruppe ohne eine einzige Niederlage oder ein einziges Unentschieden. Die Tordifferenz: 48:0 – ein Schnitt von acht Treffern pro Partie! Nichtsdestotrotz endete die EM-Vorbereitung für das Team von Jorge Vilda am Dienstag mit einem Schock: Weltfußballerin Alexia Putellas zog sich in den letzten Minuten der Trainingseinheit einen Kreuzbandriss zu und fällt somit logischerweise für die Europameisterschaft aus.
Hallo und ein herzliches Willkommen zur Fußball-Europameisterschaft der Frauen! Heute starten die Teams der Gruppe B in das Turnier. Den Anfang macht die Partie zwischen Spanien und Finnland heute um 18 Uhr.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten