27.06.2017 11:40 Uhr

Rocket Man schießt Cupduell ab

Die schöne Kulisse wird anderweitig gebraucht
Die schöne Kulisse wird anderweitig gebraucht

Mit großer Zuversicht und neuem Elan startet der ÖFB-Cup in die neue Saison. Schon am Tag nach der Auslosung der Auftaktrunde stellen sich jedoch altbekannte Hürden in den Weg.

Denn Regionalligist Austria Klagenfurt muss um eine Verlegung des Spieltermins ansuchen. Die Kärntner hätten am Wochenende 14. bis 16. Juli Bundesligist SKN St. Pölten im Wörthersee Stadion empfangen sollen.

Am 15. Juli gastiert allerdings der britische Starmusiker Sir Elton John im für die EM 2008 erbauten Stadion. Die Aufbauarbeiten beginnen dabei schon einige Tage vorher. Bitter für Klagenfurt: Das Wörthersee Stadion hatte bereits in der Vergangenheit immer wieder für negative Schlagzeilen gesorgt. Der Vertrag für die Austragung des Cup-Finales läuft mit 2018 aus. Dann startet ein neuer Bewerbungsprozess.

Die am ÖFB-Cup teilnehmenden Vereine sind verpflichtet ein Ausweichstadion zu nennen. Sollte der ÖFB einer Verschiebung nicht zustimmen, findet das Duell statt am Finalort in einem bescheideneren Rahmen statt. Schon im Vorjahr hatten Infrastruktur-Probleme und Terminkollisionen dazu geführt, dass der Sportclub-Platz in Wien-Hernals für insgesamt drei Cup-Auswärtsspiele von Rapid als Austragungsort herhalten musste. Die Liste der "Heim"-Teams: Karabakh Wien, Leobendorf und Blau Weiß Linz.

Mehr dazu:
>> ÖFB-Cup: Neuer Name und vier Wechsel 

red

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico