16.07.2019 12:02 Uhr

Kagawa liegt angeblich Angebot aus La Liga vor

BVB-Abschied von Shinji Kagawa nimmt Formen an
BVB-Abschied von Shinji Kagawa nimmt Formen an

Nach den Transfers von Mats Hummels, Julian Brandt, Thorgan Hazard und Nico Schulz geht es für Borussia Dortmund nun vor allem darum, den aufgeblähten Kader zu verkleinern. Für Shinji Kagawa hat der BVB keine Verwendung mehr. Den japanischen Spielmacher zieht es wohl entweder in die Türkei oder nach Spanien.

Wie die türkische Zeitung "Star" berichtet, hat Kagawa ein Angebot aus La Liga vorliegen. Demnach bemüht sich Celta Vigo um einen Transfer des 30-Jährigen. Spanien gilt bereits seit Längerem als Wunschziel des Profis.

Auch Besiktas, das ein Interesse an Kagawa kürzlich öffentlich bestätigte, bastelt weiter intensiv an einer Verpflichtung. Klub-Vertreter Hüseyin Yücel soll zuletzt eigens nach Japan gereist sein, um den langjährigen BVB-Publikumsliebling von einem dauerhaften Wechsel an den Bosporus zu überzeugen. Für Besiktas hatte Kagawa in der abgelaufenen Rückrunde bereits die Fußball-Schuhe auf Leihbasis geschnürt.

Die US-Reise des BVB hat der Mittelfeldspieler jedenfalls nicht mehr angetreten, um sich in Ruhe um einen Klub zu kümmern. Ob nun Spanien, die Türkei oder ein ganz anderes Land: Klar ist, dass der 100-fache Nationalspieler den BVB in diesem Sommer verlässt.

Kagawas Rückennummer 23 ist bei den Schwarz-Gelben bereits neu an Thorgan Hazard vergeben. Der deutsche Vizemeister teilte mit, man habe sich einvernehmlich auf eine Trennung geeinigt.

 

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten