22.08.2019 11:43 Uhr

Wegen Draxler? PSG-Stars mit Tuchel unzufrieden

Julian Draxler hat einen mäßigen Saisonstart bei PSG erlebt
Julian Draxler hat einen mäßigen Saisonstart bei PSG erlebt

Nach der frühen ersten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende gegen Stade Rennes (1:2) läuten bei PSG bereits die Alarmglocken. Intern wächst offenbar die Kritik am einstigen BVB-Coach Thomas Tuchel. Auch, weil dieser immer wieder auf Nationalspieler Julian Draxler setzt.

Wie "Le Parisien" berichtet, sind gleich mehrere Spieler unzufrieden mit Tuchels Personalentscheidungen. Draxlers Standing nehme innerhalb der Umkleidekabine seit Wochen stetig ab, sein Startelfeinsatz gegen Rennes sei nicht nachvollziehbar gewesen.

Für Verwunderung soll dabei Tuchels unterschiedliche Bewertung der Spieler gesorgt haben. Während Abwehrspieler Thomas Meunier für ein eher schwaches Supercup-Spiel Anfang August zum Ligastart gegen Nîmes Olympique (3:0) mit einem Bankplatz abgestraft wurde, hatte Julian Draxler eine zweite Chance erhalten.

Die Kollegen sollen jedoch nicht nur aufgrund des schwachen Saisonstarts mit dem ehemaligen Schalke- und Wolfsburg-Profi unzufrieden sein. Generell wird die Leistung des 25-Jährigen, der unter Tuchel im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommt, kritisch beäugt. 

Tuchel schiebt Probleme auf Personalprobleme

Die Kritik am PSG-Coach geht "Le Parisien" zufolge allerdings noch weiter: So soll sich Marco Verratti nach dem Rennes-Spiel enttäuscht über die taktische Ausrichtung des Meisters der Vorsaison geäußert haben. Tuchel habe zu wenig Alternativen parat, um auf das Spielgeschehen zu reagieren, so der Vorwurf.

Das Blatt zitiert in diesem Zusammenhang zwei nicht namentlich genannte Spieler, die sich nach der Niederlage vor dem Mannschaftsbus unterhalten haben sollen. "Weißt du, in welchem System wir heute gespielt haben?", so die Frage des PSG-Profis. Daraufhin hat sein Gegenüber angeblich geantwortet: "Nein, wie immer."

Unterdessen schiebt Thomas Tuchel die Probleme beharrlich auf die dürftige Personalsituation bei PSG. "Wir haben nicht alle Profis zur Verfügung und sind nicht in der Verfassung, um so ein Spiel zu bestreiten."

 

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten