20.03.2017 22:10 Uhr

Hosiner schießt Union auf Platz eins

Philipp Hosiner war der umjubelte Goldtorschütze für Union Berlin
Philipp Hosiner war der umjubelte Goldtorschütze für Union Berlin

Philipp Hosiner hat den 1. FC Union Berlin an die Tabellenspitze der zweiten deutschen Bundesliga geschossen. Der Ex-ÖFB-Teamstürmer erzielte am Montagabend vor 21.210 Fans an der An der Alten Försterei das Goldtor zum 1:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg.

Damit steht Union nun nach 25 Runden sensationell mit 50 Punkten auf Platz eins. Dahinter folgen der VfB Stuttgart mit 49 Zählern, Eintracht Braunschweig mit 47 Punkten und Hannover 96 mit 46 Zählern. Der Aufstiegskampf wird also zu einer ganz knappen Angelegenheit.

Hosiner, der in der 74. Minute eingewechselt worden war, stach als "Joker" und erzielte in der 83. Minute das alles entscheidende Tor. Es war der dritte Saisontreffer für den von zahlreichen Erkrankungen und Verletzungen (Nierentumor, Muskelfaserriss im Adduktorenbereich und zuletzt eine kollabierte Lunge) zurückgeworfenen Burgenländer in Diensten der Berliner.

Landsmann Christopher Trimmel hatte das Siegestor der Hausherren mit einem klugen Pass auf Steven Skrzybski zuvor ideal eingeleitet. Mit Georg Margreitter, der bei den Gästen aus Nürnberg durchspielte, war noch ein dritter Österreicher im Einsatz. Michael Gspurning und Emanuel Pogatetz saßen bei Union hingegen nur auf der Ersatzbank.

Mehr dazu:
>> Die besten Bilder der zweiten deutschen Liga
>> Ergebnisse und Tabelle der zweiten deutschen Bundesliga

red

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico