Celta Vigo Sonntag, 7. Januar 2018
20:45 Uhr
Real Madrid
2:2
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Daniel Wass 33. / Rechtsschuss  (Iago Aspas)
1 : 1 Torinfos im Ticker Gareth Bale 36. / Linksschuss  (Toni Kroos)
1 : 2 Torinfos im Ticker Gareth Bale 38. / Linksschuss  (Isco)
2 : 2 Torinfos im Ticker Maximiliano Gómez 82. / Kopfball  (Daniel Wass)

90'
Fazit:
Am Ende trennen sich Celta Vigo und Real Madrid völlig verdient 2:2-Unentschieden. Während die Celestes sich über einen Punkt gegen den Riesen aus Madrid freuen, herrschen bei den Königlichen lange Gesichter. Nachdem Real in der ersten Hälfte die Führung der Galizier durch das Tor von Wass aus der 33. Minute binnen fünf Minuten durch Doppelpacker Bale (36. + 38.) zunichte machen konnte, präsentierten sich die Hauptstädter in der zweiten Hälfte von Beginn an viel zu passiv. Die Elf von Trainer Zinédine Zidane ließ die weiter mutig aufspielenden Celestes weitestgehend schalten und walten in der Offensive und kam in der 71. Minute zunächst nochmal mit dem Schrecken davon, als Keylor Navas einen selbstverschuldeten Elfmeter gegen Vigos Iago Aspas parierte. Die Hausherren ließen jedoch nicht locker. Nachdem der heute weitgehend abgemeldete CR7 in der 81. Minute eine gute Chance liegenließ, machte Vigo es im Gegenzug deutlich besser und erzielte in Person von Maximiliano Gómez den lange überfälligen Ausgleich. In den Schlussminuten hatte Real dann nochmal zwei absolute Hochkaräter durch Lucas Vázquez, konnte den Lucky Punch aber nicht mehr markieren. Mit diesem Remis treten Zidane und Real in der Liga weiter auf der Stelle und geraten langsam aber sicher in Gefahr noch tiefer abzurutschen. Der Abstand auf Barcelona wächst gleichzeitig mit diesem Spieltag auf 16 Punkte.
90'
Spielende
90'
Wieder Vázquez und wieder Rubén Blanco! Von rechts zieht der Flügelspieler in den Sechzehner und prüft den Keeper der Hausherren mit einem Schuss aufs kurze Eck. Blanco zeigt sich erneut auf dem Posten und klärt per Fußabwehr.
90'
Einwechslung bei Celta Vigo -> Jozabed
90'
Auswechslung bei Celta Vigo -> Daniel Wass
90'
Lucas Vázquez lässt die Riesenchance liegen! Der eingewechselte Mann kommt sechs Meter vor dem gegnerischen Kasten frei zum Schuss und ballert das Leder genau auf Keeper Rubén Blanco, der soeben noch die Hände hochreißen und zur Seite abwehren kann. Obwohl der Schlussmann der Hausherren hier stark reagiert, muss das zwingend das 3:2 für Real sein.
88'
Gelbe Karte für Iago Aspas (Celta Vigo)
86'
Ein Aufschrei im Madrider Sechzehner! Aspas geht im Zweikampf mit Marcelo auf der rechten Seite zu Boden und schlägt die Fauste auf den Boden als er die abwinkende Geste von Schiri Latre sieht. Kein Elfmeter! Und diese Entscheidung geht in Ordnung. Marcelo fährt das Bein aus, trifft Aspas aber wenn überhaupt hauchzart. Das reicht nicht!
84'
Einwechslung bei Real Madrid -> Marco Asensio
84'
Auswechslung bei Real Madrid -> Gareth Bale
83'
Und plötzlich steht Real Madrid hier mit dem Rücken zur Wand. Ein Punkt gegen Vigo kann und wird Zidane und seinem Team nicht reichen. Können die Königlichen jetzt nochmal die Schlagzahl erhöhen oder gelingt Vigo gar der ganz große Coup?
82'
Tooor für Celta Vigo, 2:2 durch Maximiliano Gómez
Dafür klingelts auf der anderen Seite! Pablo Hernández gewinnt einen ganz wichtigen Zweikampf gegen Marcelo im Mittelfeld und setzt den Funken für den Angriff der Hausherren. Auf rechts wird Wass völlig frei in in Szene gesetzt. Der Däne flankt das Leder kurz vor der Auslinie butterweich in den Fünfer, wo Maximiliano Gómez weitestgehend unbedrängt mittig zum verdienten 2:2-Ausgleich einnickt.
81'
Ronaldo! CR7 wird steil in die Spitze geschickt. Der Portugiese nimmt die Kugel schnell mit, nimmt früh den Kopf hoch und schickt die Kugel nahe der Sechzehnerkante dann genau in die Arme von Vigo-Keeper Rubén Blanco. Das geht deutlich besser.
78'
Auch Real-Coach Zidane wechselt doppelt. Für Luka Modrić und Isco sind nun Lucas Vázquez und Mateo Kovačić auf dem Feld zu finden.
77'
Einwechslung bei Real Madrid -> Mateo Kovačić
77'
Auswechslung bei Real Madrid -> Isco
76'
Einwechslung bei Real Madrid -> Lucas Vázquez
76'
Auswechslung bei Real Madrid -> Luka Modrić
74'
Vigos Coach Unzué reagiert sofort auf die ausgelassene Topchance seines Teams und bringt den Ex-Dortmunder Emre Mor und den Slowaken Stanislav Lobotka für Pione Sisto und Nemanja Radoja.
73'
Einwechslung bei Celta Vigo -> Emre Mor
73'
Auswechslung bei Celta Vigo -> Pione Sisto
73'
Einwechslung bei Celta Vigo -> Stanislav Lobotka
73'
Auswechslung bei Celta Vigo -> Nemanja Radoja
72'
Elfmeter verschossen von Iago Aspas, Celta Vigo
Keylor Navas bügelt seinen Fehler wieder aus. Der Keeper der Gäste macht sich groß und geht beim Anlauf des gefoulten Aspas einen Schritt raus aus seinem Kasten. Aspas visiert das linke Eck an, schiebt den Ball aber zu mittig in Richtung Tor, sodass Navas die rechte Pranke ausfährt und den Strafstoß zur Seite abwehrt.
71'
Gelbe Karte für Keylor Navas (Real Madrid)
71'
Elfmeter für Celta Vigo! Und jetzt gibts die Chance der Extraklasse zum Ausgleich für die Celestes. Vigo schaltet nach Ballgewinn schnell um, Aspas leitet die Situation selbst ein, indem er Jonny kurz vor dem Sechzehner auf links in Szene setzt. Der Außenverteidiger spielt den Doppelpass und schickt Aspas in den Strafraum, wo Vigos Top-Torjäger rechts an Navas vorbeizieht und die Hand des Madrider Torhüters im Zweikampf dankend annimmt und sofort zu Boden geht. Den kann man geben.
67'
Gelbe Karte für Hugo Mallo (Celta Vigo)
Hugo Mallo kommt am Mittelkreis gegen Bale zu spät und trifft nur die Beine des Doppeltorschützen. Dafür gibts den Gelben Karton von Schiri Latre. Für Mallo ist es bereits Nummer sieben in der laufenden Spielzeit.
67'
Der Däne bringt die Kugel auf den kurzen Pfosten, doch auch hier ist die Abwehr der Königlichen zur Stelle. So wird das nix. Trotzdem lebt Madrid in diesen Minuten mit seinem passiven Spiel gefährlich.
66'
Nächster Eckstoß für die Hausherren. Nach einer abgeblockten Hereingabe von Hugo Mallo gibts eine weitere Standardmöglichkeit für die Celestes. Statt Aspas wie vorhin nimmt sich nun Sisto der Aufgabe an.
64'
In der 64. Minute bekommen die Celestes ihren ersten Eckball der Partie zugesprochen. Von rechts wird der Ball in den Sechzehner geschaufelt, findet jedoch nur den Kopf einens Madrilenen.
63'
Real lässt Vigo nun weitestgehend das Spiel machen. Die Madrilenen ziehen sich weiter zurück und konzentrieren sich auf Umschaltmöglichkeiten. Aktuell bleiben diese allerdings aus. Stattdessen setzt sich Vigo mehr und mehr in der Hälfte der Gäste fest.
60'
Das hätte der Ausgleich sein können! Aspas ist auf rechts im Sechzehner der Madrilenen nicht vom Ball zu trennen und stochert das Leder am Ende im Sitzen auf die gegenüberliegende Seite. Aus dem Rückraum kommt Linksverteidiger Jonny angestürmt, setzt den Schuss aber einen Tick zu hoch an und drischt das Spielgerät knapp über die Latte.
57'
Der war schon gefährlicher aus Sicht der Hausherren! Isco kommt auf rechts nahe des Sechzehnerecks zum Schuss und visiert den linken oberen Knick an. Rubén Blanco hebt ab und hat Glück, dass das Leder knapp am Pfosten vorbeistreicht.
56'
Dass den Real-Fans von CR7 heute eher wenig geboten wird, erscheint mit Blick auf die Statistik ziemlich überraschend. Immerhin trifft Ronaldo heute auf einen seiner absoluten Lieblingsgegner. In acht Spielen gegen Vigo erzielte der Portugiese 15 Treffer.
54'
Ein Schüsschen von Ronaldo: Der fünfmalige Weltfussballer bekommt die Kugel kurz vor der Sechzehnerkante von dem linken Flügel serviert, kann mit dem Zuspiel allerdings nichts anfangen und hämmert das Leder hoch über den Vigo-Kasten. Da muss der Portugiese selber lachen.
52'
Fehlenden Einsatz kann man den Celestes definitiv nicht vorwerfen. Die Hausherren kommen gut aus der Kabine und suchen in dieser zweiten Halbbzeit früh den Wegt nach vorne. Zum Pech für Sisto kann die Flanke des Vigo-Flügelspielers von links in den gegnerischen Fünfer von einem Madrider Abwehrmann per Kopf noch entscheidend abgelenkt werden und landet somit nicht beim einlaufenden Aspas.
50'
Die letzten sechs Ligaspiele gegen die Celestes hat Real mit einer Quote von insgesamt 23 zu sechs Toren allesamt für sich entscheiden können. Auf dem Papier scheint ein Comeback der Hausherren in dieser Partie also eher unwahrscheinlich. Ob die Statistik heute erneut gewinnt bleibt abzuwarten.
48'
Feines Füßchen von Marcelo! Der Brasilianer wird seiner Nationalität gerecht und leitet das Leder am gegnerischen Sechzehner mit einem sehenswerten Hackentrick auf Isco auf die linke Seite weiter. Der Spanier versuchts mit dem Pass in die Mitte, findet jedoch nur die Füße eines Vigo-Spielers.
47'
Beide Teams starten ohne personelle Veränderungen in diese zweite Halbzeit. Unzué und Zidane vertrauen somit weiterhin ihrer Anfangsformation.
46'
Weiter gehts im Municipal de Balaídos im galizischen Vigo. Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen und Schiri Latre gibt die Pille wieder frei.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Mit einer unterm Strich etwas glücklichen 2:1-Führung geht Real Madrid hier gegen Celta Vigo in die Pause. Beide Teams begannen offensiv und konnten früh die ersten Chancen für sich verbuchen. Während Real lange Zeit an der nötigen Feinjustierung und Präzision schraubte, fehlten den Celestes in der zehnten Minute beim Pfostenkracher von Aspas nur Zentimeter. Die Hausherren, die in der Umschaltbewegung deutlich aggressiver als der große Gegner aus Madrid auftraten, spielten weiter munter mit und wurden in Minute 33 schließlich durch Wass' genialen Lupfer über Keylor Navas belohnt. Bei Real schien dieser Gegentreffer allerdings die Initialzündung dafür zu geben endlich ernst zu machen. Innerhalb von nur fünf Minuten drehten die Königlichen durch einen Doppelschlag von Gareth Bale (36. + 38.) die Partie und können nun mit breiter Brust in den zweiten Durchgang starten. Für Vigo ist die Messe allerdings bei Leibe noch nicht gelesen, zumal Real auch heute insgesamt nicht den gewohnten Fußball der Extraklasse spielt.
45'
Ende 1. Halbzeit
44'
Gelbe Karte für Casemiro (Real Madrid)
Casemiro nimmt im Zweikampf mit Vigos Iago Aspas den Ellenbogen zu Hilfe und sieht zurecht die erste Gelbe Karte in dieser Partie.
41'
Nachdem die Partie anfing etwas vor sich hinzuplätschern ist nun richtig Feuer drin. Vigo zeigt hier einen engagierten Auftritt und ist nicht geschockt von diesem Bale-Doppelschlag, der Madrid zu diesem Zeitpunkt die knappe 2:1-Führung beschert.
38'
Tooor für Real Madrid, 1:2 durch Gareth Bale
Doppelschlag Real! Und wieder heißt der Torschütze Gareth Bale. Isco wird nahe des gegnerischen Sechzehners zu viel Platz gewährt. Der Spanier hat den Blick für seinen zentral an der Sechzehnerkante postierten Teamkollegen und flankt den Ball von halbrechts flach in die Gefahrenzone. Bale läuft ein, hält den linken Fuß hin und überwindet Rubén Blanco zum zweiten Mal innerhalb von zwei Minuten.
36'
Tooor für Real Madrid, 1:1 durch Gareth Bale
Das lässt sich Madrid nicht bieten! Die Königlichen haben nur drei Minuten nach dem Gegentreffer die passende Antwort parat und erzielen über Bale den Ausgleich zum 1:1. Casemiro bringt einen Vigo-Spieler kurz vor dem eigenen Sechzehner zu Fall. Während die Celestes noch auf Strafstoß plädieren, schaltet Madrid um und spielt in Person von Toni Kroos aus zentraler Position den perfekten Pass in die Schnittstelle auf den auf links startenden Gareth Bale. Der Waliser dringt in den Sechzehner ein und überwindet Vigos Schlussmann, der etwas zu spät aus seinem Kasten kommt, mit einem Flachschuss ins lange Eck.
33'
Tooor für Celta Vigo, 1:0 durch Daniel Wass
Was für ein brilliantes Tor von Vigos Daniel Wass. Die Celestes profitieren erneut von einem Ballverlust der Gäste und schalten blitzschnell um. Aspas sieht den auf der rechten Seite völlig frei davon sprintenden Wass und spielt die Kugel von links perfekt in den Lauf des Dänen. Der Mittelfeldmann der Hausherren hat alle Zeit der Welt, probiert nicht mit Gewalt, sondern lupft die Kugel kurzerhand aus knapp 20 Metern über den ein gutes Stück vor seinem Kasten stehenden Keylor Navas in die Maschen.
30'
Ein wirklicher Leckerbissen ist diese Partie weiterhin nicht. Real versucht nun wieder das Tempo anzuziehen und entscheidet sich beim Gang nach vorne häufig für den linken Flügel. Die Elf von Vigos Coach Unzué steht allerdings gut und lässt aktuell wenig zu.
26'
Auf der anderen Seite prüft Casemiro Vigos Torhüter Rubén Blanco mit einem gefährlichen Distanzschuss, der im Flug böse zu flattern beginnt. Der Schlussmann der Hausherren geht auf Nummer sicher und lenkt die Kugel mit einer Hand über das Gebälk. Die folgende Ecke bleibt erneut ohne Folgen.
25'
Die Celestes verschenken eine gute Kontermöglichkeit. Aspas und Gómez und stürmen in Überzahl nach vorne, doch die Ablage von Celtas Top-Torjäger auf seinen Teamkollegen auf der rechten Seite verhungert fast auf halber Strecke. Am Ende kommen die Hausherren noch in Person von Wass zum Abschluss, doch das Leder rutscht deutlich links am Madrilener Kasten vorbei.
23'
Den ganz großen Spielfluss sehen wir in dieser Partie noch nicht. Reals Starakteure bringen ihr Können bislang noch nicht auf den Platz. Auch von Ronaldo ist bisher fast nichts zu sehen.
21'
Ganz riskante Aktion von Modrić. Der Kroate geht kurz vor dem eigenen Sechzehner ins Dribbling gegen Vigos Aspas und kann das Leder am Ende noch mit Müh und Not ins Seitenaus schlagen. An der Stelle sollten sich die Madrilenen keinen Ballbverlust erlauben. Besonders nicht gegen Iago Aspas, der in dieser Saison in 16 Ligaspielen bereits elf Treffer erzielen konnte.
19'
Übersteiger, Übersteiger, Übersteiger: Gareth Bale dribbelt seinem Gegenspieler auf rechts einen Knoten in die Füße und zieht in den Sechzehner. Das Abspiel in die Mitte kann zur Ecke für die Königlichen abgeblockt werden. Der Standard verpufft allerdings ohne das Gefahr jedwede Gefahr entsteht.
16'
In der Umschaltbewegung wirken die Hausherren bisher deutlich agiler als das Starensemlbe der Gäste. Über die schnellen Außen Sisto und Aspas zünden die Celestes früh den Turbo und bringen Madrid damit in Bedrängnis. Real dagegen versucht sich die Möglichkeiten aus dem Spiel heraus zu erarbeiten. Dafür fehlt stellenweise noch die nötige Präzision.
13'
Pfostenkracher Celta Vigo! Die Partie hat den ersten Hochkaräter gesehen und er geht auf das Konto des Underdogs. Mallo wird auf halbrechts nahe des Sechzehnerecks nicht richtig angegriffen und das Leder halbhoch mit viel Schnitt auf den kurzen Pfosten bringen. Aspas läuft ein, hält den Fuß hin und befördert die Pille ans Aluminium, vonwo sie aus der Gefahrenzone prallt. Das war Dusel für Real!
10'
Nach den ersten zehn Minuten ist das hier eine muntere Partie, in der es mehr und mehr rauf und runter geht. Real kann leichte Vorteile sowohl beim Ballbesitz als auch was die Chancen betrifft verzeichnen. Das von Zidane geforderte Offensiv-Feuerwerk lassen die Königlichen bislang allerdings vermissen.
8'
Nächster schneller Angriff der Hausherren! Maximiliano Gómez schickt Aspas auf halblinks in die Spitze. Der Top-Torjäger der Celestes trifft jedoch die falsche Entscheidung, versucht nochmal querzulegen anstatt selbst abzuschließen und schenkt die Kugel somit etwas leichtfertig wieder her.
6'
Auf der anderen Seite zeigt sich auch Vigo nun erstmals in der Offensive. Die Celestes kombinieren sich aus dem Mittelfeld auf den linken Flügel, wo Sisto ins Eins-gegen-Eins mit einem Madrilenen geht, den Ball anschließend aber nur über Freund und Feind hinweg auf die gegenüberliegende Seite hebt.
4'
Die Madrilenen können den nächsten Abschluss verzeichnen. Diesmal geht es über die rechte Seite, von der der gerade noch gescholtene Bale einen punktgenauen Außenrist-Pass auf CR7 in der Spitze anbringt. Ronaldo fackelt nicht lange, schickt die Kugel per Flachschuss aber nur in die Arme von Vigos Schlussmann.
2'
Der muss fast schon sitzen! Marcelo wird auf der linken Seite nahe der Eckfahne in Szene gesetzt und schaufelt das Leder in den Fünfer der Hausherren. Bale läuft ein, wirkt jedoch etwas überrascht, dass er tatsächlich an den Ball kommt und bringt es nicht fertig das Spielgerät aus drei Metern mit dem Kopf in die Maschen zu hauen.
1'
Und damit rein in diese Partie! Schiedsrichter Latre pfeift die Begegnung Celta Vigo vs. Real Madrid an.
1'
Spielbeginn
Die Ränge sind gefüllt, die Fans singen sich ein und nun kommen auch die beiden Mannschaften auf den Rasen. Gleich gehts los!
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Santiago Jaime Latre. Der 38-Jährige kommt heute zu seinem 67. Einsatz in Spaniens höchster Spielklasse. Unterstützt wird er dabei von seinen beiden Assistenten Jorge Bueno Mateo und Fernando Tresaco Escabosa. Latre pfiff in seiner Karriere als Referee wettbewerbsübergreifend bisher nur ein Team öfter als Celta Vigo. Für die Celestes ist es heute das 16. Aufeinandertreffen mit dem spanischen Schiri.
Auf Seiten der Königlichen kehrt Trainer Zinédine Zidane, nachdem er im Pokal gegen Numancia ordentlich die Rotationsmaschine angeworfen hatte, weitestgehend zu seiner Topelf vom "El Clasico" zurück. Lediglich Gareth Bale und Innenverteidiger Nacho bleiben in der Anfangsformation. Aus dem Vollen schöpfen kann Madrids Trainer allerdings nicht. Neben Rechtsverteidiger Daniel Carvajal, der nach seiner Roten Karte gegen Barcelona gesperrt fehlt und heute durch den Youngster Achraf Hakimi ersetzt wird, müssen die Hauptstädter auch auf den verletzten Karim Benzema und ihren angeschlagenen Kapitän Sergio Ramos verzichten.
Personell baut Vigos Coach Unzué seine Startelf heute im Vergleich zum 1:1 gegen Barcelona unter der Woche auf gleich fünf Positionen um. Während im Tor Rubén Blanco für Sergio Álvarez zwischen die Pfosten zurückkehrt, bilden die Innenverteidigung in der defensiven Viererkette heute Facundo Roncaglia und Gustavo Cabral anstatt Andreu Fontàs und Sergi Gómez. Im zentralen Mittelfeld ersetzen schließlich Pablo Hernández und Nemanja Radoja ihre Teamkollegen Stanislav Lobotka und Jozabed, die zunächst nur auf der Bank Platz nehmen. In der Offensive bleibt mit dem Dreiergespann Sisto, Gómez und Aspas alles beim Alten.
In der Liga beendete die Mannschaft von Trainer Juan Carlos Unzué mit dem letzten Spiel vor der Winterpause die Sieglos-Serie von drei Partien und fuhr gegen Deportivo La Coruna einen ungefährdeten 3:1-Auswärtserfolg ein. Im Duell mit dem schwächelnden Riesen aus Madrid soll heute nun der nächste Dreier her. Für die Celestes wäre im Falle eines Sieges ein ordentlicher Sprung im Tableau möglich. Von Platz 13 könnten sich die Galizier bis auf Rang acht katapultieren und damit nah an die internationalen Plätze heranrücken. Zur Erinnerung: In der letzten Saison kämpfte sich Celta Vigo in der Europa League bis ins Halbfinale, verpasste aber in der Liga mit Platz 12 die erneute Qualifikation für das internationale Geschäft.
Für die Celestes kommt mit Real Madrid bereits das zweite spanische Spitzenteam in dieser Woche ins heimische Municipal de Balaídos. Am Donnerstag empfingen die Galizier den FC Barcelona zum Achtelfinal-Hinspiel im Copa del Rey und trotzten den Katalanen immerhin ein 1:1 Unentschieden ab. Allerdings trat Barca zugegebenermaßen ohne etliche Starspieler, wie Kapitän Lionel Messi und Stürmer Luis Suarez an und bot stattdessen eher eine B-Elf auf. Celta Vigo konnte sich trotzdem über das Remis freuen, ist die Tür für das Viertelfinale im spanischen Pokal damit doch weiter geöffnet.
Die erste Hürde im neuen Jahr meisterten die Königlichen vor drei Tagen im Achtelfinal-Hinspiel im spanischen Pokal, wo man den Zweitligisten CD Numancia standesgemäß mit 3:0 abfertigte. Mit einem Dreier gegen den Tabellen-13. Celta Vigo soll heute auch in der Liga der Anfang für eine Siegesserie gemacht werden. Eine leichte Aufgabe erwartet "Zizou" allerdings nicht: "Wir haben es mit starken Gegnern in dieser Liga zu tun. Sie arbeiten hart und haben einige gute Spieler. Wir wissen, wie schwer es wird, aber es geht vor allem darum, wie wir selbst auftreten. Ich erwarte ein hohes Tempo von uns von Beginn an."
Bei den Königlichen drückt in dieser Spielzeit merklich der Schuh. Mit Platz vier in der Liga hängen die Hauptstädter den Erwartungen aktuell deutlich hinterher. Das Weihnachtsfest wurde den Madrilenen zuletzt mit einer 0:3-Klatsche im El Clasico gegen den FC Barcelona ordentlich verhagelt. Die Katalanen thronen seitdem mit 14 Punkten Vorsprung auf den Erzrivalen an der Tabellenspitze. Der Titel scheint für Real damit vorzeitig gelaufen zu sein. In der Champions League, in der man sich überraschend nur als Gruppenzweiter für die K.0.-Phase qualifizierte, steht Mitte Februar zudem das Duell mit dem Starensemble von Paris St. Germain auf dem Plan. Für den in die Kritik geratenen Trainer Zinédine Zidane könnten die beiden Spiele gegen die Franzosen wegweisend für dessen Zukunft bei den Madrilenen sein. Ziel des einstigen Real-Stars muss es nun sein mit seiner Mannschaft in den nächsten Wochen und Monaten wieder konstant gute Ergebnisse einzufahren, um damit die Wogen schnellstmöglich wieder zu glätten.
Für euch berichtet Jonas Menke.
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 18. Spieltag in der spanischen Primera División. Das neue Jahr ist eingeläutet und auch in La Liga rollt seit gestern wieder der Ball. Ab 20:45 Uhr empfängt Celta Vigo den amtierenden Meister Real Madrid vor heimischer Kulisse. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten