10.02.2019 21:55 Uhr

Wöber holt mit Sevilla Last-Minute-Punkt

Sevilla und Eibar teilten sich die Punkte. © imago/Agencia EFE/Julio Muñoz
Sevilla und Eibar teilten sich die Punkte. © imago/Agencia EFE/Julio Muñoz

Dank zweier Treffer im Finish holt der FC Sevilla im La-Liga-Heimspiel gegen Eibar in Unterzahl einen Punkt. Maximilian Wöber spielt bei den Gastgebern in der Verteidigung durch.

Maximilian Wöber hat auch seine zweite Saisonpartie in der spanischen Meisterschaft ungeschlagen überstanden. Der ÖFB-Teamverteidiger spielte am Sonntag beim packenden 2:2-Heimremis des FC Sevilla gegen Eibar durch. Die Hausherren zeigten dabei ein starkes Finish, verhinderten trotz Unterzahl mit zwei späten Toren von Wissam Ben Yedder (88.) und Pablo Sarabia (92.) eine Niederlage.

Éver Banega sah in der 84. Minute die gelb-rote Karte. Der von Ajax Amsterdam gekommene Wöber agierte wie auch schon bei seinem ersten Einsatz - dem 5:0-Heimsieg gegen Levante am 26. Jänner - links in der Dreierkette. Vor dem 0:2 (63.) verlor er das entscheidende Kopfballduell mit Charles. Fabian Orellana hatte Eibar schon in der 22. Minute in Führung geschossen.

Für Sevilla war es der erste Sieg nach zuletzt zwei Pflichtspielniederlagen. Wöber und Co. sind mit 37 Punkten Vierter, der Rückstand auf den Dritten Atlético Madrid konnte auf sieben Zähler verringert werden.

apa

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten