16.04.2017 17:20 Uhr

Kainz-Siegestor im Nord-Derby

Werder jubelt über den Derbysieg gegen den HSV
Werder jubelt über den Derbysieg gegen den HSV

Das Nord-Derby der deutschen Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV stand am Ostersonntag ganz im Zeichen der ÖFB-Legionäre: Michael Gregoritsch brachte die Gäste in Führung, aber am Ende jubelten die Hausherren dank Florian Kainz.

Der in der 63. Minute für Landsmann Florian Grillitsch eingewechselte Ex-Rapidler erzielte in der 75. Minute das Siegestor. An der Entstehung des Treffers war auch der starke Zlatko Junuzović beteiligt, der durchspielte.

Dabei waren die Gäste waren nach sechs Minute durch einen Kopfball von Michael Gregoritsch in Führung gegangen. Max Kruse gelang in der 41. Minute aber der Ausgleich für die Bremer, die aus den jüngsten neun Runden imposante sieben Siege sowie zwei Remis holten und nun bereits Achter sind. Der HSV hingegen liegt auf Rang 14 und damit nur noch einen Punkt vor dem Relegationsplatz 16.

Vor der Partie wurde der Mannschaftsbus der Hamburger mit Farbbeuteln attackiert. Bei der Einfahrt ins Stadion war der Bus mit grüner und weißer Farbe sowie Gegenständen beworfen worden. Verletzt wurde aber niemand. Die Ermittlungen nach der Attacke laufen.

Burgstaller verschießt Elfmeter bei Schalke-Pleite

Im zweite Sonntag-Spiel blamierte sich der FC Schalke 04 mit einer 1:2-Pleite beim abgeschlagenen Schlusslicht SV Darmstadt 98. Treffer von Mario Vrančić (11.) und Jerôme Gondorf (93.) ließen die Hausherren über den Sieg jubeln, für Schalke hatte Coke (75.) zwischenzeitlich ausgeglichen.

ÖFB-Teamspieler Guido Burgstaller hatte keinen guten Tag und vergab in der 58. Minute einen Elfmeter, Landsmann Alessandro Schöpf kam erst in der 81. Minute ins Spiel. Kurz danach sah dann Schalke-Jungstar Thilo Kehrer die Rote Karte und machte den gebrauchten Ostersonntag für die Gäste aus Gelsenkirchen perfekt.

Mehr dazu:
>> Bundesliga-Ergebnisse und Tabelle

red

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico