Real Madrid Sonntag, 23. April 2017
20:45 Uhr
FC Barcelona
2:3
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Casemiro 28. / Linksschuss
1 : 1 Torinfos im Ticker Lionel Messi 33. / Linksschuss  (Ivan Rakitić)
1 : 2 Torinfos im Ticker Ivan Rakitić 73. / Linksschuss
2 : 2 Torinfos im Ticker James Rodríguez 86. / Linksschuss  (Marcelo)
2 : 3 Torinfos im Ticker Lionel Messi 90. / Linksschuss  (Jordi Alba)

90'
Fazit:
Was für ein dramatisches Finish in einem hochspannenden Clásico! Real Madrid kommt nach Rückstand in Unterzahl zurück in die Partie und drückt sogar auf den Sieg, doch dann beendet Lionel Messi das Match mit seinem zweiten Treffer! Durch sein 500. Tor im Barcelona-Dress markiert der Argentinier den 2:3-Endstand und schließt mit seinem Team nach Punkten zu Madrid auf. Real hat im Meisterschaftsrennen aber weiter die besseren Karten in der Hand, da die Königlichen noch ein Spiel weniger auf dem Konto haben. Nichtsdestotrotz spüren die "Madridistas" den Atem des Erzrivalen jetzt im Nacken und dürfen sich in den kommenden Wochen keinen Ausrutscher mehr leisten. Den leistete sich heute Sergio Ramos, der Real nach einer üblen Roten Karte einige Wochen fehlen dürfte. Das war es vom Clásico Nr. 266. Noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
90'
Spielende
90'
Tooor für FC Barcelona, 2:3 durch Lionel Messi
Wahnsinn! Messi macht die 500 voll und schießt Barca zum Sieg! Sergi Roberto erobert den Ball am eigenen Strafraum und legt einen Sprint über 50 Meter hin. Dann spielt er die Kugel raus auf den linken Flügel, von wo Jordi Alba den Ball in den Rücken der Abwehr an den Elfmeterpunkt zurücklegt. Lionel Messi kommt angerauscht und versenkt das Ding mit der linken Innenseite eiskalt neben dem linken Pfosten.
90'
Zwei Minuten werden nachgespielt.
90'
Nochmal die Doppelchance für Madrid! Erst versucht Marco Asensio es von links selbst und scheitert an ter Stegen, dann bedient er in der Mitte Ronaldo, der aus leichter Rücklage aber keinen guten Abschluss hinbekommt.
89'
Gelbe Karte für Lionel Messi (FC Barcelona)
88'
Und plötzlich wackelt Barcelona! Real hat in Unterzahl soagr die Chance zum Sieg, doch James kann diesmal aus einem Zuspiel von Ronaldo nichts machen und scheitert gleich zweimal.
86'
Tooor für Real Madrid, 2:2 durch James Rodríguez
Barca wird für seine Passivität bestraft! Die Gäste wähnten sich hier wohl schon als Sieger und lassen Real ganz in Ruhe angreifen. Kroos spielt links raus aus Marcelo, der kurz wartet und dann auf den kurzen Pfosten flankt, wo James Rodríguez seinem Gegenspieler enteilt ist und aus kurzer Distanz mit links hoch ins kurze Eck vollstreckt!
84'
Barca hat vorne einen Freistoß und läuft dann mit Führung und in Überzahl tatsächlich in einen Madrider Konter! Marcelo wechselt die Seite auf den eingewechselten James Rodríguez, doch dessen Linksschuss ist kein Problem für Marc-André ter Stegen.
82'
James Rodríguez soll bei Real nochmal neue Impulse setzen und ersetzt für die Schlussphase Karim Benzema.
82'
Einwechslung bei Real Madrid -> James Rodríguez
82'
Auswechslung bei Real Madrid -> Karim Benzema
81'
Gelbe Karte für Mateo Kovačić (Real Madrid)
Bei Real liegen die Nerven blank. Auch der eingewechselte Mateo Kovačić senst Lionel Messi um und sieht zu Recht Gelb.
80'
Zehn Minuten bleiben zehn Madrilenen noch, um hier noch zumindest einen Punkt zu sichern. Barca hat es jetzt natürlich überhaupt nicht mehr eilig und lässt das Leder entspannt durch die eigenen Reihen kreisen. Piqué taucht plötzlich frei vor Navas auf, kann den Keeper aber aus kurzer Distanz nicht überwinden.
77'
Rote Karte für Sergio Ramos (Real Madrid)
Ganz übles Ding von Sergio Ramos! Der Spanier fliegt mit Anlauf und beiden Beinen voraus in Lionel Messi rein und hat Glück, dass er den Argentinier nicht schwer verletzt. Schiri Hernández Hernández zögert keine Sekunde und schmeißt Ramos mit glatt Rot runter.
75'
Ronaldo hat den Ausgleich auf dem Fuß! Bei einem langen Ball schnappt Barcas Abseitsfalle nicht zu und Benzema kann für Ronaldo ablegen. Der Portugiese hat aus 17 Metern freie Bahn und schießt völlig harmlos genau in die Arme von ter Stegen.
73'
Tooor für FC Barcelona, 1:2 durch Ivan Rakitić
Was für ein Hammer von Ivan Rakitić! Messi wird am Strafraum gesucht, kann die Kugel aber nicht behaupten und diese springt zum Kroaten. Der lässt Toni Kroos mit einer leichten Körpertäuschung aussteigen, legt sich das Leder auf links und setzt einen echten Hammer ins linke obere Toreck! Barcelona führt und wäre damit vorerst punktgleich mit Real!
70'
20 Minuten vor Schluss wird auf beiden Seiten gewechselt. Bei Real kommt Mateo Kovačić für Casemiro, Luis Enrique bringt André Gomes für Paco Alcácer.
69'
Einwechslung bei Real Madrid -> Mateo Kovačić
69'
Auswechslung bei Real Madrid -> Casemiro
69'
Dicke Chancen auf beiden Seiten! Erst läuft Marco Asensio von rechts aufs Barca-Tor zu und bedient dann den ohnehin im Abseits stehenden Ronaldo mit einem schwachen Querpass, statt abzuschließen. Auf der Gegenseite findet Iniesta mit einem herrlichen Pass Luis Suárez, doch Keylor Navas macht den Treffer des Uruguayers mit einer starken Parade zunichte.
69'
Einwechslung bei FC Barcelona -> André Gomes
69'
Auswechslung bei FC Barcelona -> Paco Alcácer
67'
Cristiano Ronaldo versucht es nach einer Flanke von Marco Asensio am zweiten Pfosten akrobatisch mit einem Seitfallzieher, doch der Ball rutscht dem Portugiesen über den Schlappen.
65'
Barcelona schiebt die Kugel jetzt wieder gemächlich durch die eigenen Reihen und wartet auf den Geistesblitz von Messi. Von allen anderen Gästen geht tatsächlich relativ wenig Gefahr aus. Einzig Iniesta scheint hin und wieder noch Ideen zu haben.
62'
Dani Carvajal und Luka Modrić spielen einen starken Angriff über die linke Seite, bei dem der Kroare letztlich fein für Dani Carvajal zurücklegt. Der will sich den Ball zehn Meter vor dem Tor aber unbedingt auf rechts legen und wird letztlich abgedrängt.
59'
Barca kommt langsam wieder besser rein und übernimmt mehr und mehr die Kontrolle. Real lässt sich gerade weit zurückdrängen und hat kaum Ballbesitz.
56'
Plötzlich gibt es die Riesenchance für Barca! Nach einer flachen Hereingabe von links lässt Rakitić durch und Paco Alcácer steht plötzlich frei vor Navas! Der Spanier scheint aber fast überrascht, braucht viel zu lange und produziert dann nur ein Schüsschen, das der Keeper locker aufnehmen kann.
54'
Nach dem Fehler kommt die Glanztat! Nach einer Hereingabe von Marcelo kommt Benzema fünf Meter vor dem Tor frei zum Kopfball und bringt einen Aufsetzer gen Tor. Mit einem Wahnsinns-Reflex verhindert ter Stegen den Einschlag und hält das Remis fest.
52'
Nächster Patzer von ter Stegen! Der deutsche Keeper spielt einen Ball aus dem Fünfer direkt in den Fuß eines Gegners. Der Ball kommt zu Ronaldo, der auf Benzema weiterleitet. Der Franzose kann sich am Strafraum aber nicht in Schussposition bringen und muss die Kugel abgeben.
49'
Toni Kroos schlenzt die Kugel aus 17 Metern mit links Richtung linkes Eck. Marc-André ter Stegen macht sich ganz lang und entscheidet das deutsche Duell für sich.
48'
Real startet wieder mit Offensivpower in die zweite Hälfte. Marco Asensio treibt das Spielgerät auf rechts über das halbe Feld und legt dann raus auf Dani Carvajal, der am langen Pfosten Ronaldo sucht. In letzter Sekunde grätscht Piqué dazwichen und blockt zur Ecke.
46'
Weiter gehts in Madrid und weiter gehts auch für Casemiro. Wie schon gegen Bayern geht Zidane das Risiko ein und lässt den gelbrot-gefährdeten Brasilianer drauf. Auch ansonsten gibt es keine Wechsel.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Real Madrid und der FC Barcelona gehen in einem heißen Clásico mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Pause. Beide Teams spielen mit offenem Visier und es gibt Torchancen auf beiden Seiten, was vor allem dem Umstand geschuldet ist, dass Barcelona unheimlich hoch verteidigt. Die Königlichen erwischten den besseren Start und gingen in Führung, doch Messi gleich mit einem Geniestreich für die Gäste aus und anschließend verdiente sich Barca diesen Treffer auch. Bei den Hausherren steht Casemiro mal wieder kurz vor einem Platzverweis. Bale ist bereits unten, allerdings verletzungsbedingt. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte im Bernabéu!
45'
Unglaublich! Nach einem Eckball von Toni Kroos rennen sich Marc-André ter Stegen und Luis Suárez am Fünfer gegenseitig über den Haufen, sodass Lionel Messi am langen Pfosten in höchster Not klären muss.
45'
Casemiro kommt nochmals gegen Messi zu spät und ganz Barcelona fordert Gelb-Rot. Dieses Foul war allerdings doch eher harmlos. Ob wir den Brasilianer in der zweiten Hälfte nochmal wiedersehen, darf trotzdem angezweifelt werden. Viel Spielraum ist da nicht mehr für den Schiedsrichter.
45'
Ende 1. Halbzeit
43'
Jetzt drückt Barca! Messi setzt erneut zum Duell mit Casemiro an, spielt dann aber überraschend den Pass in die Tiefe auf Luis Suárez. Der flankt auf den zweiten Pfosten, wo Jordi Alba beim Abschluss gerade noch gestört wird und das Tor mit links knapp verfehlt.
41'
Messi fast mit dem Doppelpack! Der Argentinier bekommt das Leder nach einer schlampigen Abwehr der Gastgeber am Sechzehner, legt sich das Ding auf links und zieht ab. Dani Carvajal fälscht leicht ab und verhindert größere Gefahr. Die folgerichtige Ecke verweigert Schiri Hernández Hernández den Gästen aus unerfindlichen Gründen.
40'
Zinédine Zidane muss reagieren und bringt Marco Asensio für den verletzten Gareth Bale. Schaden kann das dem Spiel der Madrilenen kaum, denn vom Waliser war so gut wie gar nichts zu sehen.
40'
Einwechslung bei Real Madrid -> Marco Asensio
40'
Auswechslung bei Real Madrid -> Gareth Bale
39'
Gelbe Karte für Samuel Umtiti (FC Barcelona)
Samuel Umtiti springt Ronaldo von hinten auf die Beine und verdient sich diese Verwarnung redlich.
37'
Gareth Bale sitzt plötzlich am Boden und hält sich die verletzte Wade. Für den Waliser dürfte es nicht mehr weitergehen.
35'
Mit seinem 499. Tor im Barca-Dress bringt Lionel Messi die Blaugranas zurück ins Spiel. Letztendlich war es mehr oder weniger eine Einzelleistung des vielfachen Weltfussballers, der Barcelona den Ausgleich bescherte. Aber genau dafür ist ein Messi ja auch da.
33'
Tooor für FC Barcelona, 1:1 durch Lionel Messi
Messi tanzt zurück! Der Argentinier leitet den Angriff selbst ein und startet durch. Ivan Rakitić legt von rechts quer an den Strafraum, wo Luis Suárez schön für Messi passieren lässt. Der lässt auf engstem Raum und aus vollem Lauf noch zwei Gegenspieler aussteigen und schiebt aus zehn Metern eiskalt vorbei am chancenlosen Keylor Navas zum Ausgleich ins rechte untere Eck ein.
30'
Nach einer halben Stunde ist die Führung für die Königlichen durchaus verdient. Barca kam zwar mit der Zeit besser auf, doch unter dem strich sind die Hausherren bisher engagierter und auch gefährlicher. Die Gäste kommen mit ihrem Kurzpassspiel gegen sehr aggressive Madrilenen kaum durch und müssen sich was einfallen lassen.
28'
Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Casemiro
Real geht in Führung! Und da sah Marc-André ter Stegen nicht gut aus! Eine Ecke von Kroos wird zunächst abgewehrt, doch Marcelo flankt von links erneut auf den zweiten Pfosten. Dort steht Sergio Ramos nicht im Abseits und kann abschließen, da ter Stegen unentschlossen aus dem Tor kommt und die Kugel unterschätzt. Der Schuss des Spaniers landet am rechten Pfosten und trudelt in die Mitte, wo Casemiro problemlos abstaubt.
26'
Karim Benzema und Cristiano Ronaldo laufen zu zweit auf ebenso viele Barcelona-Verteidiger zu, machen dann aber viel zu wenig draus. Der Pass des Portugiesen kommt zu früh und raubt Benzema die Chance zum Abschluss.
23'
Unterdessen hat Real in den letzten Minuten wieder mehr vom Geschehen. Zunächst muss Marc-André ter Stegen gegen Ronaldos Flachschuss retten, dann verpasst Garteh Bale am Strafraum nur knapp einen besseren Abschluss. Lionel Messi ist derweil zurück auf dem Platz und kann weitermachen.
21'
Messi macht Bekanntschaft mit dem Ellbogen von Marcelo und muss mit einer blutigen Nase erstmal vom Platz. Der Arm des Brasilianers war schon ziemlich hoch, Absicht kann man Marcelo da aber sicher nicht unterstellen.
19'
Jetzt gehts hin und her. Beide Teams spielen hier mit offenem Visier. Karim Benzema schließt aus 15 Metern zu unplatziert ab und fordert ter Stegen nicht heraus. Im Gegenzug kann Luis Suárez aus aussichtsreicher Position abschließen, trifft das Leder aber nicht richtig.
18'
Die Gelbe Karte zeigt gleich ihre Wirkung. Diesmal lässt Casemiro Messi lieber laufen und sieht zu, wie der Argentinier gen Strafraum zieht. Dann will der Weltfußballer auf Ivan Rakitić nach links rauslegen, landet mit seinem Pass aber bei einem weißen Verteidiger.
15'
Nach einer Viertelstunde ist der erste Sturmlauf der Hausherren ein wenig abgeflacht und Barca ist längst gleichwertig. Die Partie ist intensiv und emotional, an fußballerischen Leckerbissen mangelt es aber noch ein wenig.
13'
Wie schon gegen Bayern zuletzt ist der defensive Mittelfeldmann der Königlichen früh verwarnt. Am Dienstag hätte Casemiro Gelb-Rot sehen müssen, hielt aber durch. Mal sehen wie lange es heute für ihn geht. Barca wird sicher versuchen, Messi immer wieder ins Duell mit dem Brasilianer zu schicken.
12'
Gelbe Karte für Casemiro (Real Madrid)
Messi fordert Casemiro zum Tanz auf und der Brasilianer beendet die Show mit einem rüden Foul. Das gibt zu Recht die erste Gelbe der Partie.
11'
Wenig später hat Luis Suárez die erste gute Gelegenheit für Barcelona. Jordi Alba wird von der Madrider Defensive nicht angegangen und bedient den Stürmer aus Uruguay am Strafraum. Mit rechts schließt Suárez sofort ab und setzt das Leder knapp neben den linken Pfosten.
10'
Barca versucht jetzt über Ballbesitz endlich ein bisschen Sicherheit ins eigene Spiel zu bringen. Das klappt auch ganz gut und nach einer gefühlten Minute voller Kurzpässe kommt Iniesta zum ersten Abschluss für die Gäste. Sein Linksschuss aus 18 Metern wird aber geblockt.
8'
Die Gäste sind überhaupt noch nicht in der Partie und laufen bisher nur hinterher. Zum Glück für die Blaugranas stand Bale bei einem langen Ball knapp im Abseits, sonst wäre es schon wieder brenzlig geworden.
5'
Real macht hier gleich richtig Druck und Barca schwimmt! Ronaldo schickt auf rechts Dani Carvajal Richtung Grundlinie. Die Flanke des Rechtsverteidigers ist aber zu ungenau. Wenig später versucht es Ronaldo von rechts mit links selbst, scheitert mit seinem Schuss aus 20 Metern aber an ter Stegen.
2'
Gleich der erste Aufreger! Nach einem langen Flankenwechsel nach rechts haut Dani Carvajal das Ding einfach mal volley flach in die Mitte. An der Strafraumkante ist Cristiano Ronaldo etwas eher als Samuel Umtiti am Ball und geht zu Boden. Das sieht zwar nicht besonders hart aus, aber da kann man schon Strafstoß geben. Der Schiedsrichter zuckt aber nicht mal mit der Wimper und lässt weiterspielen.
1'
Auf gehts! Beide Teams isnd in ihren traditionellen Farben unterwegs. Die Königlichen spielen ganz in weiß, Barca in rot-blau.
1'
Spielbeginn
Die Atmosphäre ist wie immer vor diesem größten Duell des spanischen Fußballs nahezu elektrisierend. Die Stimmung im altehrwürdigen Bernabeú ist schon weit vor dem Anpfiff atemberaubend und kocht geradezu über, als die Teams nun den Rasen betreten. Das wird mal wieder eine ganz heiße Nummer. Viel Spaß!
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Alejandro Hernández Hernández, der an den Seitenlinien von Teodoro Sobrino Magán und José Naranjo Pérez unterstütz wird. In wenigen Minuten wird das Gespann die 266. Auflage des El Clásico freigeben.
Die besseren Erinnerungen an das letzte Clásico im Santiago Bernabéu haben eindeutig die Gäste. Letztes Jahr fegte Barcelona Real mit einem furiosen 4:0 aus dem eigenen Stadion. Das erste Duell in der laufenden Saison endete im Camp Nou mit einem 1:1-Remis. Sergio Ramos hatte in der letzten Minute für Madrid ausgeglichen, nachdem Luis Suárez die Katalanen in Führung gebracht hatte.
Zidane kann heute wieder auf die Dienste seines walisischen Angreifers Gareth Bale bauen, der gegen die Bayern zuletzt verletzungsbedingt pausiert hatte. Probleme macht "Zizou" eher die Defensive, wo mit Pepe und Raphaël Varane gleich zwei Innenverteidiger ausfallen. Die angeschlagenen Dani Carvajal und Toni Kroos haben sich hingegen fit gemeldet und stehen in der Startelf.
Unter der Regie des französischen Superstars ist Real Madrid auf dem besten Wege, das erste Double aus Meisterschaft und Champions League seit fast 60 Jahren zu gewinnen. Zuletzt gelang den Königlichen dieses Kunststück im Jahre 1958.
Während Barca den Clásico in Barcelona zu einem meisterschaftsentscheidenden Match erkoren hat, will man davon in Madrid nichts wissen. Zinédine Zidane spielte die Bedeutung im Vorfeld deutlich herunter. "Was auch immer im Clásico gegen Barca passiert, es wird nicht entscheidend sein" sagte der Trainer der "Madridistas" und legte noch nach: "Unser Fokus liegt auf dem Clásico, aber eine endgültige Entscheidung im Titelrennen wird es in diesem Spiel nicht geben.“
Verzichten muss der Coach heute auf Stürmerstar Neymar. Der Brasilianer hatte bei der 0:2-Niederlage in Malaga Gelb-Rot gesehen, anschließend dem vierten Offiziellen höhnisch applaudiert und war dafür von der Disziplinar-Kommission für zwei weitere Spiele gesperrt worden. Barca legte zwar Protest gegen dieses Urteil ein, da aber noch keine Entscheidung dazu vorliegt, lässt man den 25-Jährigen aufgrund der "rechtlich unklaren" Lage heute draußen. Mit dabei ist hingegen natürlich Lionel Messi, der heute den Meilenstein von 500 Pflichtspiel-Toren erreichen kann, wenn ihm zwei Treffer gelingen sollten.
Zwar steht Barcelona auch im Finale der Copa del Rey gegen Alaves und hat dort gute Chancen, die erste titellose Saison seit neun Jahren zu vermeiden. Ein Pokalsieg zählt bei den Blaugranas allerdings nicht annähernd so viel wie Champions League oder Meisterschaft. Für Luis Enrique ist dies mehr eine Ehre als eine Bürde. "Ich liebe es, für einen Verein zu arbeiten, der so ambitioniert ist", sagte der langjährige Spieler des FC Barcelona.
Coach Luis Enrique sieht das Spiel nach den enttäuschenden letzten Wochen vor allem als Chance für sein Team. "Dieser Clásico kann eine Entscheidung in Sachen Meisterschaft herbeiführen oder diese noch einmal spannend machen. Ich denke, für uns ist es genau der richtige Zeitpunkt. Für uns ist es ein Finale, ohne Zweifel", sagte der 46-Jährige im Vorfeld der Partie und fügte an: "Es gibt keine größere Motivation, als nach Madrid zu fahren und sie zu schlagen."
Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen vor diesem traditionsreichen Gigantenduell kaum sein. Real Madrid geht nach dem Erfolg über den FC Bayern im Champions-League-Viertelfinale mit breiter Brust in das Topspiel des 33. Spieltags von La Liga. Zudem haben die Madrilenen bereits drei Punkte Vorsprung auf den Erzrivalen und dabei noch ein Spiel weniger absolviert. Für Barca zählt heute nur ein Sieg. Nach dem Aus gegen Juventus Turin in der Königsklasse droht den Katalanen ansonsten eine Saison ohne großen Titel.
Lennart Wegner hat für Euch dir Finger auf den Tickertasten.
Hallo und herzlich willkommen zur 266. Auflage des "El Clásico" in der spanischen Primera División! Tabellenführer Real Madrid empfängt um 20:45 Uhr den Verfolger und Erzrivalen FC Barcelona im Santiago Bernabéu.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico