08.12.2016 19:19 Uhr

Oesen verlässt Rapid - kommt Fredy Bickel?

Stefan Oesen muss nicht mehr soviele Rapid-Videos schauen
Stefan Oesen muss nicht mehr soviele Rapid-Videos schauen

Der 31-jährige Sportwissenschafter und Videoanalyst Stefan Oesen verlässt Rapid Wien auf eigenen Wunsch. Er hatte im Frühjahr 2014 seine Tätigkeit in Hütteldorf aufgenommen. Fredy Bickel soll Geschäftsführer Sport werden.

Für die Videoanalyse bleibt Maurizio Zoccola im Betreuerteam von Cheftrainer Damir Canadi, der u.a. auf seine Assistenten Martin Bernhard und Goran Djuricin zurückgreifen kann, wie auch auf Tormanntrainer Helge Payer und Athletik-Coach Alexander Steinbichler.

Unterdessen dürfte Rapids neuer Geschäftsführer Sport feststehen. Laut übereinstimmenden Medienberichten fiel die Wahl auf den 51-jährigen Schweizer Fredy Bickel, der bis vergangenen September als Sportchef bei den Young Boys Bern tätig war und im Vorjahr den Vorarlberger Trainer Adi Hütter zum Klub holte. Eine offizielle Bestätigung der Grün-Weißen steht aber noch aus.

Mehr dazu:
>> Rapid gibt Canadi Vertrag bis 2018

red/apa

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten