07.01.2018 19:15 Uhr

Arsenal mit blamabler Pleite im FA-Cup

Überraschend setzte sich der Zweitligist Nottingham Forrest im FA Cup gegen den FC Arsenal durch
Überraschend setzte sich der Zweitligist Nottingham Forrest im FA Cup gegen den FC Arsenal durch

Der englische Rekord-Pokalsieger FC Arsenal ist erstmals unter Trainer Arsène Wenger schon in der dritten Runde des englischen FA Cups ausgeschieden.

Ohne zahlreiche Stammspieler unterlag der Titelverteidiger überraschend mit 2:4 (1:2) bei Nottingham Forest. Der Tabellen-14. der zweiten Liga brachte den Sieg sogar in Unterzahl über die vierminütige Nachspielzeit.

Eric Lichaj (20./44. Minute) mit einem Doppelpack sowie Ben Brereton (64.) und Kieran Dowell (85.) jeweils per Strafstoß sorgten im Stadion City Ground für die Sensation. Dem deutschen Weltmeister Per Mertesacker, der von Beginn an spielte, gelang der Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Arsenal (23.). Das Anschlusstor von Danny Welbeck (79.) machte es nur noch kurz spannend. In der 89. Minute sah Joe Worrall nach einem Foul die Rote Karte.

Trainer Wenger, der wegen einer Drei-Spiele-Sperre auf der Tribüne Platz nehmen musste, verzichtete in Nottingham auf zahlreiche Stammspieler, darunter die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Shkodran Mustafi.

Auch der französische Stürmer Alexandre Lacazette und der von mehreren Klubs umworbene Chilene Alexis Sánchez standen nicht im Kader. Dafür gab Wenger, dessen Mannschaft in der Liga nur auf Platz sechs steht, zahlreichen Nachwuchsspielern eine Chance.

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten