21.01.2019 10:51 Uhr

Rapid wil mit neuem Stürmer ins Trainingslager

Lehrt Maurides bald Rapids Bundesliga-Gegnern das Fürchten?
Lehrt Maurides bald Rapids Bundesliga-Gegnern das Fürchten?

Am Mittwoch hebt Rapid Wien ins Trainingslager in Richtung Belek ab. Auch der gesuchte, neue Stürmer soll dabei an Bord sein. In Bulgarien wird der Transfer von Maurides Roque Júnior bereits als fix vermeldet, Rapids Sportdirektor Fredy Bickel bremst noch.

13 Tore in 26 Pflichtspielen für CSKA Sofia, 1,89 Meter groß, bullig und trotzdem agil und technisch beschlagen. Was sich wie die eierlegende Wollmilchsau eines Mittelstürmers liest, soll - laut Medienberichten aus Bulgarien - für 1,3 Millionen Euro zum SK Rapid wechseln.

"Auch wenn Sportdirektor Fredy Bickel im "Kurier" noch auf die Bremse steigt und betont, Maurides Roque Júnior sei einer von drei Kandidaten, so kündigt der Schweizer immerhin an: "Ich rechne damit, dass es bis Dienstag dauert. Wichtig ist uns, dass der neue Stürmer am Mittwoch ins Trainingslager mitfliegen kann."

Bei Sofias 1:3-Testspielniederlage am Sonntag in Spanien gegen die Puskás-Akademie, den Nachwuchs von Europa-League-Teilnahmer Videoton, stand Maurides nicht im CSKA-Kader.

red

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten