05.06.2019 20:35 Uhr

Moukoko düpiert Wolfsburg - Bayern-Bubis droht das Aus

BVB-Talent Youssoufa Moukoko glänzte gegen den VfL Wolfsburg
BVB-Talent Youssoufa Moukoko glänzte gegen den VfL Wolfsburg

Dank Supertalent Youssoufa Moukoko steht die U17 von Borussia Dortmund mit einem Bein im Finale um die deutsche U17-Meisterschaft. Während der BVB klar gewann, muss der FC Bayern sich strecken.

Beim 4:1 (2:1) der Dortmunder im Halbfinalhinspiel gegen den VfL Wolfsburg erzielte Moukoko zwei Treffer und legte ein Tor auf. In der regulären Saison hatte der 14-Jährige mit 46 Toren in 25 Spielen für die B-Junioren-Bundesliga einen Rekord aufgestellt.

Wolfsburg startete gut, traf zu Spielbeginn allerdings nur den Pfosten. Beinahe im Gegenzug machte es der BVB besser. Ansgar Knauff bediente Moukoko, der nach 17 Minuten auf 1:0 stellte. Der VfL glich nach einem Patzer der Dortmunder Hintermannschaft nach einer halben Stunde aus, Moukoko traf jedoch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 2:1.

Nach dem Wiederanpfiff sorgten Knauff (48.) und Maik Amedick per Freistoß für den Endstand.

Die U17 des FC Bayern, die gegen den 1. FC Köln antreten musste, verlor hingegen mit 0:1. Trainer Miroslav Klose musste vor heimischer Kulisse mit ansehen, wie Juniorennationalspieler Jan Thielmann das goldene Tor für den Geißbock-Nachwuchs erzielte.

Die Bayern, die nach einer Roten Karte gegen Yussuf Jabadayi ab der 34. Minute in Unterzahl spielten, kamen in der Folge zwar zu einigen Chancen, konnten diese jedoch nicht verwerten. Kurz vor dem Abpfiff verhinderte FCB-Keeper Manuel Kainz wiederum das 0:2 gegen Yusuf Örnek.

Die Rückspiele finden jeweils am Samstag statt. Das Finale steigt dann am 16. Juni (13:00 Uhr).

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten