26.06.2019 21:18 Uhr

Deni Alar verlässt Rapid in Richtung Sofia

Deni Alar hatte in der letzten Saison kaum Erfolgserlebnisse
Deni Alar hatte in der letzten Saison kaum Erfolgserlebnisse

Ein wenig erfolgreiches Kapitel der grün-weißen Klubgeschichte ist vorläufig beendet. Deni Alar verlässt den SK Rapid und wechselt zu Levski Sofia nach Bulgarien. Vorerst nur leihweise für ein Jahr, der dritte der Vorsaison besitzt allerdings eine Kaufoption.

"Persönlich und im Namen des SK Rapid wünsche ich Deni Alar nur das Beste für seine weitere Laufbahn. Er ist ein Spieler, der unbestritten Qualitäten mitbringt, aber aufgrund der aktuellen sportlichen Ausrichtung hätte er es bei uns in der kommenden Saison sehr schwer gehabt. Daher ist es sicherlich die beste Lösung für alle Beteiligten, dass er diese neue Herausforderung annimmt", meinte Sportdirektor Zoran Barišić in einer Aussendung.

Über die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Alar kam vor einem Jahr als eigentlicher Torgarant zurück nach Hütteldorf. In 20 Liga-Spielen brachte er es aber nur auf vier Tore, unter Trainer Didi Kühbauer wurde er kaum noch berücksichtigt. Mit Levski tritt er nun in der Europa-League-Qualifikation an.

red

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten