19.01.2020 13:34 Uhr

Werder-Boss gesteht Fehler ein

Florian Kohfeldt muss beim SV Werder Bremen erneut kürzertreten
Florian Kohfeldt muss beim SV Werder Bremen erneut kürzertreten

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen fällt in der Vorbereitung auf die zweite Rückrunden-Partie gegen die TSG Hoffenheim wegen seiner Fußverletzung weiter aus.

"Er wird in den nächsten Tagen noch nicht wieder auf dem Platz stehen", sagte Sportchef Frank Baumann einen Tag nach dem wichtigen 1:0 (0:0) im Abstiegskampf bei Fortuna Düsseldorf im Fußball-Talk "Doppelpass" bei "Sport1".

Bereits in der Vorwoche hatte Kohfeldt wegen der Blessur Trainingseinheiten verpasst, in Düsseldorf saß er dennoch auf der Bank. "Flo hätte mit seiner bakteriellen Entzündung im Fuß eigentlich im Bett oder im Krankenhaus liegen müssen", sagte Baumann: "Ich kann nur den Hut ziehen, dass er trotzdem bei der Mannschaft war."

Wann Kohfeldt wieder das Training übernimmt, ist offen.

Zudem gestand Baumann Fehler bei der Kaderzusammenstellung ein: "Wir haben ein Defizit, was dominante Typen angeht. So ein Typ fehlt uns, wenn es mal nicht läuft", sagte der Geschäftsführer des Tabellen-16. Die Verpflichtung des Abwehrspielers Kevin Vogt von 1899 Hoffenheim sei in der Winterpause eine erste Reaktion darauf gewesen. "Umso wichtiger ist, dass wir mit Kevin Vogt so einen Typen gefunden haben", sagte Baumann.

Möglicherweise werden die Bremer für den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga noch einen weiteren Stürmer holen. "Wenn etwas Passendes kommt, werden wir im Offensivbereich noch jemanden dazunehmen. Wir werden aber nicht aktionistisch", bestätigte Baumann. "Wir sind im Offensivbereich nicht schlecht besetzt. Wir haben mit Milot Rashica einen der besten Offensivspieler der Liga."

Bremen trifft nächsten Sonntag auf Hoffenheim. Mit dem Sieg gegen Düsseldorf, dem ersten Dreier nach zuvor vier Pleiten in Serie, zog Werder in der Tabelle an der Fortuna vorbei und verbesserte sich auf den Relegationsplatz.

ne[project:vgzm;] {endif}
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten