31.05.2020 10:24 Uhr

Trotz Dortmund-Besuch: Oranje-Juwel wohl nicht zum BVB

Anthony Musaba wechselt wohl nicht zum BVB
Anthony Musaba wechselt wohl nicht zum BVB

Auf der ständigen Suche nach vielversprechenden Talenten schien Borussia Dortmund in den Niederlanden fündig geworden zu sein. Dem BVB wurde Interesse an Anthony Musaba vom Zweitligisten NEC Nijmegen nachgesagt. Doch aus dem angedachten Wechsel des 19-Jährigen wird wohl nichts.

Rückblick: Der französische "Eurosport"-Journalist Manu Lonjon berichtete unlängst, dass der BVB und Nijmegen Einigkeit über einen Transfer von Musaba erzielt hätten.

Wilco Van Schaik, Geschäftsführer des niederländischen Klubs, dementierte die Gerüchte zwar gegenüber dem Portal "forzanec.nl", doch dass die Avancen der Westfalen nicht frei erfunden waren, stellte Musaba wenig später höchstpersönlich klar.

"Im vergangenen Jahr sind wir bei Borussia Dortmund gewesen. Wir hatten eine schöne Tour durch das Stadion. In einem guten Gespräch haben sie deutlich gemacht, was sie mit mir erreichen wollen. Das hat mich angesprochen", bestätigte der Angreifer im Gespräch mit der Zeitung "De Gelderlander".

Musaba weiter: "Natürlich schmeichelt mir das Interesse von Top-Klubs aus dem Ausland. [...] Ich konzentriere mich jetzt auf NEC, aber wenn sich die Gelegenheit bietet, bin ich bereit für den nächsten Schritt. Dann werde ich mich zu 100 Prozent dafür einsetzen."

AS Monaco sticht den BVB offenbar aus

Trotz aller positiven Vorzeichen scheint nun aber ein Mitbewerber des BVB das Rennen gemacht zu haben: Nach Informationen des französischen Rundfunksenders "RMC" wird Musaba im Sommer zur AS Monaco wechseln.

Auch wenn eine endgültige Einigung über die Ablöse noch ausstehe, deute alles auf einen baldigen Vollzug hin. Musabas Vertrag bei Nijmegen läuft 2021 aus.

Neben der Borussia hatten auch der VfB Stuttgart, Olympique Marseille und der FC Valencia die Fühler nach dem Niederländer ausgestreckt.

View this post on Instagram

What a big win guys🔥🙌🏿.

A post shared by Anthony Musaba (@anthonymusaba7) on

Seit dieser Saison ist Musaba fester Bestandteil des Profikaders von NEC und kaum mehr wegzudenken. 17 seiner 26 Saison-Einsätze durfte der Angreifer von Beginn an absolvieren. Dabei erzielte er neun Treffer und bereitete fünf weitere Tore vor.

Für Aufsehen sorgte Musaba im Oktober 2019 im niederländischen Pokal, als der Stürmer seinen Klub mit einem Doppelpack gegen SBV Excelsior in die zweite Runde schoss.

Musaba wurde bereits im Januar mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Damals hatte der "kicker" berichtet, dass die Schwaben sich mit dem Niederländer beschäftigen. Ein Deal kam allerdings nicht zustande.

Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten