Borussia Dortmund Samstag, 3. Oktober 2020
15:30 Uhr
SC Freiburg
4:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Erling Håland 31. / Linksschuss  (Giovanni Reyna)
2 : 0 Torinfos im Ticker Emre Can 47. / Kopfball  (Giovanni Reyna)
3 : 0 Torinfos im Ticker Erling Håland 66. / Linksschuss  (Giovanni Reyna)
4 : 0 Torinfos im Ticker Felix Passlack 90. / Rechtsschuss  (Erling Håland)

90'
Fazit:
Für den SC Freiburg hält der BVB-Fluch an! Die erste halbe Stunde des Sport-Clubs war stark, doch im Anschluss spielten fast nur noch die Dortmunder. Zwar waren die Gäste auch im zweiten Durchgang bemüht, aber eine richtig gute Gelegenheit konnten sie sich nicht erspielen. Stattdessen machten sie es der Borussia extrem einfach und halfen bei den Gegentoren sogar mit. Erling Håland und Giovanni Reyna stechen mit ihren drei direkten Torbeteiligungen natürlich heraus. Durch den Sieg springt der BVB auf den zweiten Rang. Nach der Länderspielpause geht es dann erst nach Hoffenheim und in der Champions League zu Lazio Rom. Christian Streich und seine Truppe müssen sich mit anderen Gegnern messen und werden sich gegen Bremen sicherlich wieder besser präsentieren.
90'
Spielende
90'
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch Felix Passlack
Perfekt ausgekontert! Nach einem SCF-Freistoß geht es ganz schnell. Brandt schickt Håland auf die Reise und der 20-Jährige ist frei durch. Anstatt den Dreierpack zu schnüren legt der Angreifer aber nochmal quer auf den mitgelaufenen Passlack, der dann keine Probleme mehr hat seinen ersten Bundesliga-Treffer zu erzielen.
90'
Nur zwei Minuten gibt es oben drauf. Die Freiburger dürfte es freuen, dass die Partie in naher Zukunft beendet ist.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89'
Brandt jagt einen Freistoß aus knapp 25 Metern in die Mauer.
86'
Die Schwarz-Gelben lassen die Breisgauer spielen und lauern selbst auf Konter. Das Tempo ist raus und viel dürfte hier nicht mehr passieren.
84'
Beide Trainer ziehen ihre letzten Wechseloptionen. Am Ausgang der Begegnung wird das jedoch nicht mehr viel ändern.
84'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Nico Schulz
84'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Raphaël Guerreiro
84'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Lukas Kübler
84'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Jonathan Schmid
84'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Felix Passlack
84'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Meunier
83'
Die Hausherren spielen im eigenen Strafraum kurz hin und her. Der SCF kommt dazwischen und Grifo zum Abschluss. Gegen den zentralen Versuch hat Hitz keine Probleme.
82'
Santamaría zieht aus der Distanz ab und Hitz muss zum ersten Mal wirklich eingreifen. Doch der Schweizer hat keinerlei Probleme das Ding festzuhalten.
80'
Der beste Spieler verlässt das Feld! Giovanni Reyna war an jeder guten Aktion des BVB beteiligt und hat alle drei Treffer vorbereitet. Der 17-Jährige wird ersetzt vom 18-jährigen Reinier.
80'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Reinier
80'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Giovanni Reyna
78'
Nach einem Doppelpass mit Brandt schaltet Håland den Turbo ein und zieht von der Strafraumgrenze ab. Das Geschoss des Stürmers rauscht jedoch knapp links neben den Kasten.
76'
Für den SC Freiburg ist es ein unglücklicher Nachmittag. Allen drei BVB-Buden ging ein Fehler der Streich-Auswahl voraus. Beim 1:0 hat Höfler den Ball verloren, beim 2:0 war Schmid nicht bei seinem Gegenspieler und zuletzt sorgte ein Fehlpass für das 3:0.
73'
Marwin Hitz musste auch nach über 70 Minuten noch nicht richtig eingreifen. Der Vierer-Wechsel des Sport-Clubs ist mittlerweile auch verpufft und das Spiel scheint entschieden.
71'
Marco Reus ist von den drei Offensivkünstlern heute der unauffälligste gewesen. Der BVB-Kapitän hat dennoch gezeigt, wie wichtig er für die Borussia ist und macht nun Platz für Julian Brandt. Zudem ersetzt Thomas Delaney den starken Jude Bellingham.
71'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Delaney
71'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Jude Bellingham
71'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Brandt
71'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Marco Reus
69'
Für Erling Håland ist es bereits der vierte Saisontreffer. Giovanni Reyna ist heute zudem an jedem Treffer beteiligt. Überragende Statistiken der jungen Angreifer.
66'
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Erling Håland
Reyna auf Håland zum Zweiten! Freiburg ist eigentlich in der gegnerischen Hälfte am Ball. Doch ein Rückpass kommt zu ungenau und Reyna spritzt dazwischen. Der 17-Jährige schickt Håland erneut links in den Strafraum und der Neuner schweißt das Ding über Müller hinweg ins kurze Eck.
64'
Bellingham wird links im Sechzehner gar nicht angegriffen und chippt das Leder perfekt in den Fünfer auf Reus. Der BVB-Kapitän steigt hoch und köpft nur knapp über den Querbalken.
61'
Die Gäste sind offensiv jetzt aktiver. Richtig gefährlich wird es vor Marwin Hitz jedoch nicht. Dieses Mal jagt Nicolas Höfler einen Distanzschuss weit daneben.
59'
Christian Streich hat gleich vierfach gewechselt und damit nochmal ordentlich neuen Schwung reingebracht. Mit Jeong für Petersen setzt der 55-Jährige jetzt auch eher auf Tempo im Angriff.
57'
Gelbe Karte für Chang-hoon Kwon (SC Freiburg)
Kwon kommt im Mittelfeld direkt zu spät, lässt das Bein stehen und begeht damit ein klares Foul an Bellingham.
56'
Den folgenden Freistoß übernimmt Jonathan Schmid. Die Anspannung und Vorbereitung war im Vorfeld groß, doch am Ende scheitert der 30-Jährige bereits in der Mauer.
55'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Woo-yeong Jeong
55'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Lucas Höler
55'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Chang-hoon Kwon
55'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Nils Petersen
55'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Vincenzo Grifo
55'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Roland Sallai
55'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Keven Schlotterbeck
55'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Manuel Gulde
55'
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Hummels bringt Höler kurz vor dem Strafraum mit einer Grätsche zu Fall und sieht dafür die Gelbe Karte.
52'
Witsel mit der nächsten Gelegenheit!
Über rechts geht es beim BVB schnell nach vorne. Witsel lässt sich in den Rücken der Abwehr fallen und bekommt die Kugel. Die Direktabnahme des Belgiers geht aus knapp sieben Metern allerdings knapp drüber.
50'
Witsel zieht aus der zweiten Reihe ab. Müller ist auf dem Posten und pariert den Flachschuss sicher.
49'
Für den SC Freiburg hätte der zweite Abschnitt kaum schlechter beginnen können. Jetzt läuft die Truppe von Christian Streich einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher und hat sich offensiv noch fast gar nicht gezeigt.
47'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Emre Can
Perfekter Start! Reyna bringt eine Ecke von rechts weit in den Strafraum. Can löst sich von Schmid und nickt das Ding perfekt rechts oben rein.
46'
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Veränderungen.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt zur Pause verdient mit 1:0. Allerdings brauchte es einen Fehler der Gäste, um das Tor zu erzielen. Etwa eine halbe Stunde lang ließen die Freiburger nichts zu und zeigten eine grandiose Defensivleistung. Doch dann klaute Reus den Ball von Höfler und am Ende machte Håland den Führungstreffer. Seit dem ist der BVB klar am Drücker und hätte bereits das 2:0 nachlegen können. Für die Gäste wird es im zweiten Durchgang eine Gratwanderung zwischen mehr Offensive und der Stabilität hinten drin. Aufgrund des knappen Ergebnisses bleibt es aber spannend. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Das Tempo ist jetzt wieder ein bisschen raus. Trotzdem zeigen sich die Dortmunder viel sicherer und die Gäste kommen kaum noch dazwischen.
40'
Das 1:0 hat das Spiel komplett verändert. Freiburg kommt fast gar nicht mehr in die Zweikämpfe und gerät defensiv sogar kurzzeitig ins Schwimmen. Zudem spielt die Borussia jetzt viel zielstrebiger und drängt auf den zweiten Treffe.
38'
Das muss das 2:0 sein!
Nach einer Ecke landet die Kugel bei Can, der klug zurücklegt. Aus dem Rückraum zieht Meunier direkt ab und Müller kann nur klatschen lassen. Dadurch kommt Hummels links im Fünfer plötzlich völlig frei zum Abschluss. Müller ist allerdings blitzschnell wieder oben und wirft sich auch noch in den Schuss. Starke Aktion des Keepers!
36'
Jetzt zeigt sich der BVB spielfreudig! Nach einer schönen Kombination kommt Guerreiro im Strafraum an den Ball und lässt clever klatschen für Håland. Der Neuner zieht aus spitzem Winkel ab und verfehlt das lange Eck nur um wenige Zentimeter.
35'
Reyna lässt seinen Gegenspieler an der Sechzehnerkante ins Leere rutschen und schließt dann mit links ab. Der Engländer trifft das Leder jedoch nicht optimal und verpasst das untere rechte Eck nur knapp.
32'
Für die Freiburger ist der Gegentreffer natürlich extrem bitter. Die eigene Taktik ist bis dahin optimal aufgegangen und dann bringt sie ein fahrlässiger Ballverlust im Aufbau in Rückstand. Abgezeichnet hatte sich das 1:0 nicht.
31'
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Erling Håland
Der erste gelungene Angriff sitzt! Reus klaut Höfler den Ball und dann geht es ganz schnell. Reyna steckt durch auf den startenden Håland. Der Norweger schließt von links im Strafraum ab, tunnelt Lienhart und trifft ins lange Eck.
28'
Endlich mal ein Abschluss! Bellingham dreht sich in der Zentrale um die eigene Achse und zieht aus der Distanz ab. Die Pille fliegt weit drüber. Dadurch muss Müller nicht eingreifen.
26'
Derzeit zeigen sich die Gäste extrem ballsicher und halten die Kugel selbst mal über längere Zeit in den eigenen Reihen.
24'
Mittlerweile schüttet es wie aus Eimern. Dadurch wird zielgerichteter Kombinationsfußball natürlich auch nicht leichter.
21'
Nach über 20 Minuten fehlen noch die Tormöglichkeiten. Dortmund ist bemüht, aber findet gegen die stark verteidigenden Freiburger keine Lücken.
18'
Nächster robuster Zweikampf: Sallai kommt im Mittelfeld deutlich zu spät gegen Reyna, der jetzt erst einmal behandelt werden muss.
15'
Die Dortmunder können sich aus dem Gegenpressing befreien und spielen dann schnell und direkt nach vorne. Der tiefe Ball von Reus ist dann aber ein bisschen zu lang und Heintz dazwischen. Trotzdem geht es weiter mit Freistoß für die Hausherren, da der BVB-Kapitän gefoult wurde.
13'
Giovanni Reyna ist sehr aktiv und wechselt immer wieder seine Position. Dieses Mal taucht der 17-Jährige auf dem rechten Flügel auf. Mit der Flanke tunnelt er zwar einen Gegenspieler, aber Lienhart kann in der Zentrale klären.
10'
Freiburg ist von Beginn an voll drin und geht robust in die Zweikämpfe. Dadurch kommen die Hausherren noch nicht gefährlich in den Angriff.
7'
Zum ersten Mal in der Partie sammelt der BVB ordentlich Ballbesitz und hat in der Dreierkette auch ein wenig Zeit sich das Spielgerät hin und her zu schieben.
4'
Erste Offensivaktion des BVB: Reyna wird auf dem linken Flügel nicht angegriffen und bringt den Ball flach in die Mitte. Lienhart ist vor Håland dran und kann klären.
3'
Den folgenden Standard tritt Christian Günter. Allerdings trifft der SCF-Kapitän das Rund nicht optimal und der BVB kann schon vor dem ersten Pfosten klären.
2'
Die Gäste starten mutig. Eine Flanke von Günter kann Akanji im Duell mit Petersen aber zur Ecke klären.
1'
Los geht's! Håland stößt für die Schwarz-Gelben an und Freiburg geht direkt ganz vorne drauf.
1'
Spielbeginn
Für Euch berichtet Aron Richter. Viel Spaß!
Für die Breisgauer und Streich ist die Borussia aus Dortmund der absolute Angstgegner. Von 43 Pflichtspielduellen konnte der SCF nur vier für sich entscheiden. Für den 55-jährigen Trainer gab es in 15 Duellen sogar 13 Niederlagen.
Beim SC Freiburg gibt es lediglich einen Wechsel. Christian Streich verstärkt die Defensive und bringt Manuel Gulde für Vincenzo Grifo. Dadurch dürfte der Sport-Club heute mit einer Dreierkette auflaufen und das System des BVB spiegeln.
Im Vergleich zur Niederlage in Augsburg nimmt Lucien Favre zwei personelle Veränderungen vor. Für Roman Bürki und Jadon Sancho kommt die Partie nach ihrer Erkrankung noch zu früh. Dafür starten Marwin Hitz und Marco Reus. Für den 31-Jährigen ist es der erste Bundesliga-Startelfeinsatz seit Anfang Februar.
Zum Auftakt in die Bundesliga erkämpften sich die Freiburger in Stuttgart einen 3:2-Sieg. Nach 3:0-Führung gaben die Breisgauer die drei Punkte am Ende fast noch aus der Hand. Am vergangenen Wochenende trennte man sich 1:1 vom VfL Wolfsburg. Insgesamt waren die Streich-Männer die bessere Mannschaft, doch in der Offensive scheiterten die Freiburger zu oft an sich selbst. Neuzugang Santamaría stand direkt in der Startelf und avancierte mit seinem Pfostentreffer fast zum Matchwinner.
Am vergangenen Wochenende mussten die Borussen bereits früh in der Saison einen herben Dämpfer hinnehmen. In Augsburg verloren die Schwarz-Gelben mit 2:0, da vor allem offensiv deutlich zu wenig kam. Am Mittwoch gastierten die Dortmunder im Super Cup in München. Nach einem 2:0-Rückstand kämpfte sich der BVB nach schönen Toren von Brandt sowie Håland zurück, doch der FC Bayern war es am Ende, der nach einem 3:2-Triumph den Pokal in den Himmel stemmte. Mit zwei Niederlagen im Gepäck wollen die Gastgeber wieder drei Zähler gegen Freiburg einfahren.
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga! Borussia Dortmund bittet den SC Freiburg im Westen Deutschlands zum Tanz.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten