Rapid Wien Sonntag, 24. Juli 2022
17:00 Uhr
SV Ried
1:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Bernhard Zimmermann 77. / Linksschuss  (Thorsten Schick)

90' +5
Fazit
SK Rapid Wien müht sich zu einem 1:0 Arbeitssieg gegen die SV Ried. Der Auftakt für Rapid ist geglückt. Lange hat Ried die besseren Chancen gehabt, ein Stangenpendler führt dann aber letztlich zum Tor von Rapid. In der Folge ist die Rieder Offensive ausgeschaltet, Rapid findet dann noch einige gute Möglichkeiten vor, scheitert aber an einem überragenden Şahin-Radlinger. Rapid muss dennoch intensiv weiterarbeiten - trotz ungeschlagenem Saisonauftakt, zeigen sie einige Baustellen. Am Donnerstag geht es nach Danzig, wo sie um den Aufstieg in die Conference League spielen.
90' +4
Spielende
90' +4
Noch eine Topchance für Zimmermann! Şahin-Radlinger rettet erneut! Zuerst passt Zimmermann auf Schick, der zurück auf den Stürmer, der aber am Rieder Tormann scheitert.
90' +3
Gelbe Karte für Denizcan Cosgun (SV Ried)
90' +1
Topchance für Grüll! Kühn flankt auf Hofmann, der den Ball zur Mitte bringt, wo Grüll aber nicht optimal trifft, Şahin-Radlinger kann so vor einem höheren Rückstand retten.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Grüll zieht an der Strafraumgrenze ein Foul. Das bringt Rapid eine gute Freistoßmöglichkeit.
89'
Zimmermann ist seit seiner Einwechslung permanenter Unruheherd. Er hat nicht nur mit seinem Treffer die Wende gebracht.
86'
Dieser Freistoß wird nicht gefährlich. Chabbi schießt weit daneben.
85'
Ried hat wieder einen Freistoß - Rapid ist bewusst, dass das schon mehrmals gefährlich war.
84'
Rapid hat mit dem Tor im Rücken ein wenig Aufwind. Ried sucht seither vergeblich wieder den Weg zum Tor.
82'
Einwechslung bei SV Ried -> Josef Weberbauer
82'
Auswechslung bei SV Ried -> David Ungar
82'
Einwechslung bei SV Ried -> Seifedin Chabbi
82'
Auswechslung bei SV Ried -> Philipp Pomer
81'
Nächste Großchance für Kühn! Er bekommt einen langen Ball, dribbelt an einem Rieder vorbei und scheitert dann aus kurzer Distanz an Şahin-Radlinger! Es gibt wieder Eckball.
80'
Grüll schießt einen Freistoß unter der Mauer durch, Şahin-Radlinger hält trotzdem ohne Probleme.
79'
Einwechslung bei Rapid Wien -> Maximilian Hofmann
79'
Auswechslung bei Rapid Wien -> Michael Sollbauer
77'
Tooor für Rapid Wien, 1:0 durch Bernhard Zimmermann
Gerade noch Glück gehabt, im Gegenzug geht Rapid in Führung! Zimmermann bekommt den Ball von Schick, lässt ihn fast liegen, dreht sich und schließt dann trocken mit links in lange Eck ab! Şahin-Radlinger streckt sich, hat aber keine Chance mehr.
77'
Cosgun setzt sich mal durch, schießt knapp vor dem Strafraum und trifft die Innenstange! Der Stangenpendler springt wieder aus dem Tor!
76'
Schöner Pass von Kühn auf Zimmermann! Der steht dann allein vor Radlinger, schießt aber direkt auf ihn!
75'
Ziegl hat nach einer Standardsituation die ideale Chance! Er kommt allein vor dem Elfmeter zum Punkt, aber schießt oben auf die Latte!
73'
Einwechslung bei Rapid Wien -> Martin Moormann
73'
Auswechslung bei Rapid Wien -> Jonas Auer
72'
Ried klärt den ersten Eckball, beim zweiten kommt Schick zum Schuss - allerdings verfehlt er knapp.
71'
Ein Vorstoß von Burgstaller führt zu einem Eckball für Rapid.
69'
Der Schiedsrichter schickt die Mannschaften zu einer Trinkpause. Da werden natürlich auch noch ein paar taktische Kniffe für die Schlussphase besprochen.
68'
Burgstaller kommt zum Abschluss! Plötzlich kommen sie zu Chancen. Burgstaller schneidet nach innen, zieht mit links ab - Şahin-Radlinger wehrt ab!
67'
Einwechslung bei SV Ried -> Felix Seiwald
67'
Auswechslung bei SV Ried -> Leo Mikić
67'
Einwechslung bei SV Ried -> Denizcan Cosgun
67'
Auswechslung bei SV Ried -> Julian Wießmeier
63'
Jetzt scheitert Grüll an Şahin-Radlinger! Plötzlich ist Dynamik und Tempo da, Grüll holt zumindest einen Eckball raus - doch auch der bringt keine Gefahr.
62'
Der Eckball nach der Aktion von Zimmermann bringt nichts ein.
61'
Das ist die erste große Chance für Rapid! Kühn dribbelt von rechts in den Strafraum, spielt einen Doppelpass mit Burgstaller, legt dann auf Zimmermann, dessen Schuss Zentimeter neben das Tor abgefälscht wird!
60'
Zimmermann leitet gleich eine gefährlich Aktion ein. Er schickt Grüll in den Strafraum, Wießmeier drängt ihn ab und so kommt er knapp nicht zum Abschluss.
57'
Die beiden Wechsel sind ein Signal von der Bank. Weder Knasmüllner noch Savić sind gut im Spiel gewesen.
57'
Einwechslung bei Rapid Wien -> Bernhard Zimmermann
57'
Auswechslung bei Rapid Wien -> Christoph Knasmüllner
57'
Einwechslung bei Rapid Wien -> Nicolas Kühn
57'
Auswechslung bei Rapid Wien -> Dragoljub Savić
56'
Der Eckball ist nicht gefährich, Rapid führt mit einem Abstoß fort.
56'
Schick klärt zum Eckball. Nutz wird ihn ausführen.
54'
Rapid schafft es erstmals den Ball in Strafraumnähe zu halten, aber kann dann den öffnenden Pass nicht spielen.
52'
Wimmer schlägt einen langen Ball auf den Flügel zu Schick, der hier durchaus nach vorne stoßen könnte, doch er nimmt sich den Ball mit der Hand mit - was Schiedsrichter Walter Altmann auch ahndet.
48'
Ried versucht weiterhin mit kompakter Defensive und schnellem Umschalten gefährlich zu werden. Rapid schafft es weiter nicht, Druck zu erzeugen.
46'
Rapid bringt zur Pause mit Schick einen neuen Mann für die rechte Verteidigerposition. Ried bleibt unverändert.
46'
Einwechslung bei Rapid Wien -> Thorsten Schick
46'
Auswechslung bei Rapid Wien -> Martin Koscelník
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45' +5
Halbzeitfazit
SK Rapid Wien geht mit einem torlosen Unentschieden gegen SV Ried in die Pause. Die Gäste sind hier die gefährlichere Mannschaft. Rapid hat zwar meher Ballbesitz, kann aber bis auaf wenige Aktionen in der Anfangsphase überhaupt keine Gefahr erzeugen. Wollen sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden, müssen sie sich in der zweiten Halbzeit deutlich steigern. Ried macht bisher alles richtig, die viel beschworene Überraschung ist greifbar.
45' +5
Noch eine Möglichkeit für die Rieder! Hedl hält das 0:0 für Rapid fest!
45' +4
Rapid kann wieder klären, auch beim zweiten Eckball wird es nicht gefährlich.
45' +4
Diesmal kann Rapid klären, dann kommt der Ball noch einmal nach vorne, Wimmer klärt erneut zum Eckball.
45' +3
Ried holt vor der Pause doch noch seinen ersten Eckball. Bei Standards waren sie schon gefährlich.
45' +1
Mikić probiert's aus der Distanz - verfehlt das Tor aber deutlich.
45'
Gelbe Karte für Michael Madl (SV Ried)
45'
Gelbe Karte für Ferdinand Feldhofer (Rapid Wien)
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
45'
Nutz will Mikić schicken, doch der Stürmer ist noch nicht bereit - der Ball kommt zu Hedl.
43'
Rapid hat mehr Ballbesitz, Ried dafür mehr Chancen. Die Rollenverteilung wirkt nicht so, wie man sich das vor dem Spiel erwartet hätte.
40'
Gefährlicher Kofpball von Ziegl! Der Freistoß kommt gefährlich, Ziegl setzt den Ball am langen Eck vorbei!
38'
Gelbe Karte für Aleksa Pejić (Rapid Wien)
Pejić erwischt Mikić von der Seite und sieht dafür völlig zurecht Gelb. Der Rieder muss behandelt werden.
36'
Wießmeier foult Auer, kurz danach gibt es denn ein ähnliches Foul von Grüll an Pomer. Bis auf den Ballbesitz ist hier alles optisch ausgeglichen.
34'
Rapid hält den Ball, meist in der eigenen Hälfte. Ried steht dicht, die Rapidler gehen hier kein Risiko ein.
30'
Martin geht gut gegen Savić dazwischen und verhindert so einen möglicherweise gefährlichen Pass. Rapid ist in dieser Phase sehr berechenbar, Ried stellt sich gut auf die Angriffe ein.
27'
Nach einer kurzen Trinkpause geht's wieder weiter. Rapid zeigt noch keine zündenden Ideen, die Ried in Bedrängnis bringen. Da müssen sich die Hütteldorfer steigern.
24'
Burgstaller notiert den nächsten Kopfball. Nach einer Flanke von Koscelník setzt er sich am Fünfer durch, kann den Ball aber nicht genug drücken.
22'
Auer bringt den Ball scharf zur Mitte, aber dort denkt niemand mit und Ried kann wieder klären.
21'
Freistoß für Rapid in der Nähe der Cornerfahne. Das bietet sich für eine Hereingabe an.
18'
Gelbe Karte für Martin Koscelník (Rapid Wien)
Der Verteidiger sieht für sein Foul gegen Mikić die erste Gelbe im Spiel.
18'
Der nächste Rieder liegt. Koscelník und Mikić schlagen beide auf den Ball - Koscelník wird dafür wohl eine Karte sehen.
17'
Martin feiert damit früher als gedacht sein Debüt. Stošić dürfte zweimal unglücklich umgeknickt sein, er musste sogar vom Feld getragen werden. Da bleibt nur zu hoffen, dass es nichts schlimmeres ist.
15'
Einwechslung bei SV Ried -> Michael Martin
15'
Auswechslung bei SV Ried -> Nikola Stošić
14'
Stošić muss wieder behandelt werden. Es dürfte sich allerdings um eine neue Verletzung handeln.
12'
Freistoß für Ried. Nutz trifft die Stange! Alle warten auf die Flanke, der Ball springt auf und springt von der Stange wieder ins Spiel! Glück für Rapid!
10'
Stošić wird nach einem Foul vor dem Abschluss Wießmeiers behandelt, kann aber vorerst weitermachen.
8'
Wieißmeier sorgt für eine starke Aktion, Hedl kann aber gegen ihn halten - Abstoß.
6'
Grüll sorgt für den nächsten Abschluss, sein Schuss von der Strafrauamgrenze fliegt deutlich drüber.
4'
Monschein erwischt zuerst Sollbauer und nur kurze Zeit später kommt viel zu spät gegen Koscelník. Der Schiedsrichter ermahnt ihn eindringlich.
2'
Rapid holt schnell den ersten Eckball, Sollbauer köpft ihn klar daneben.
1'
Ried eröffnet das Spiel. Rapid holt sich schnell den Ball.
1'
Spielbeginn
Ried hat Anstoß.
Die Spannung steigt - die Mannschaften werden aufs Feld geführt.
Ein großer Augenmerk bei Rapid liegt heute auf der Offensivabteilung. Besonders der neue Kapitän Burgstaller will mit Toren Rapid zum Erfolg führen.
Christian Heinle gibt sich zuversichtlich, dass Ried in Wien trotz seiner Außenseiterrolle hier Rapid ärgern kann. Da muss aber alles zusammenpassen.
Bei den Gastgebern gibt es zumindest am Papier eine Art Dreiersturm. Burgstaller in der Mitte, Grüll und Savić sollen an den Flanken für Schwung sorgen.
Ried setzt im ersten Spiel auf Monschein als Stoßspitze. Er wird unterstützt von Mikić und dahinter von einem soliden Vierer Mittelfeld. Das soll vor allem Balance bringen.
Nach zwei durchwachsenen Spielen will Rapid heute einen Schritt setzen. Die Findungsphase muss schnell abgeschlossen sein, der Kader ist durchaus gut besetzt und dementsprechend hoch sind die Erwartungen im Westen Wiens.
Oliver Authried kommentiert das Spiel.
Herzich willkommen zur 1. Runde der Admiral Bundesliga zum Spiel SK Rapid Wien gegen SV Ried.

Rapid und Ried können nach Cup und Europacup nun endlich auch in der heimischen Liga mitmischen. Rapid will dabei auf seine eindrucksvolle Heimserie gegen die SV Ried setzen - seit 42 Spielen ohne Niederlage - während Ried auf eine Überraschung hofft.

Wirklich rund läuft es bei den Hütteldorfern noch nicht. Einem mühsamen Cupsieg folgte ein mattes Unentschieden in der Conference League Qualifikation. Ried hat im Cup Stadlau klar mit 4:0 bezwungen. Bei Rapid befindet man sich laut Eigenangaben noch in einer Findungsphase. Die Neuen brauchen Zeit, lauten die Ansagen der Klubverantwortichen. Doch Zeit gibt es in der Bundesliga keine, Punkte sind letztlich das entscheidende Kriterium.

Ried lässt sich davon ohnehin nicht beeindrucken. Das eigene Spiel steht im Vordergrund und der Glaube an die Überraschung im Westen Wiens ist da. Anstoß ist um 17:00, Schiedsrichter ist Walter Altmann.
Online-Wettanbieter: bet365 | Interwetten | sportingbet | Tipico Sportwetten